Verleugnung der Realität

06.05.2008
Drucken
 

ist ja nun eine wertvolle, typisch menschliche Eigenschaft. Schützt unser Herz, schützt unsere Seele vor all den grauslichen Wahrheiten um uns herum.

So fühlen wir uns bei aller Kritik doch aufgehoben, geborgen in der Medizin. Bei unseren Ärzten. In unserem teuersten Gesundheitssystem der Welt.

Nur manchmal, manchmal hebt einer den Vorhang ein bisschen, und ...

So die Deutsche Krebsgesellschaft. Mit der AP-Meldung "Negativ-Rekord bei Krebserkrankungen". Jetzt schon jedes Jahr 436.000 Neuerkrankungen in Deutschland. Ständige Zunahme.

Oder die Detect-Studie aus Dresden/München, die titelt: "Herzinfarkt. Dramatischer Anstieg". Die zeigt, dass die Zahl der Herzpatienten seit 2003 rasant angestiegen sei.

Das sind die Tatsachen. Stört ein bisschen unser Lebensgefühl. Das ja beruht auf: "Meinen Schweinebraten und mein Bier lasse ich mir nicht verbieten. Nicht von denen!" Ein Lebensgefühl, das von Gauklern im Professorenstand noch gestützt wird. Die über den Fitnesskult und den Gesundheitswahn wettern. Die sogar wörtlich propagieren: "Laufen strenge an. Lecker essen dagegen hebe die Lebenslust". (Zitat FAZ)

Die Lebenslust. Ah ja. Die wird gehoben. Also .. laut Krebsgesellschaft und Detect-Studie wird der Krebs und Herzinfarkt gehoben.

Aber seit wann interessieren Tatsachen. Siehe Überschrift.

 
 
 

News Schlagwörter