Vitamin E verkürzt das Leben

18.02.2009
Drucken
 

Können Sie seit 2 Jahren in jeder deutschen Zeitung nachlesen. Da gäbe es nämlich eine Studie. Weil mich soeben einer von Ihnen darauf hinweist („... wissen Sie das nicht, Dr. Strunz?“),
erlauben Sie mir bitte ein bisschen Aufklärung:

Hautnah, spannend, aktuell.

Die dramatische Warnung bezieht sich auf die Studie von Professor E.R. Miller (2005) Ann Intern Med 142 (1): 37 und ist gar keine Studie, sondern eine Meta-Analyse, also nachträgliche Auswertung von alten Studien, die zu einem ganz anderen Zweck angelegt waren.

  1. Und im Titel heißt es „... High Dosage ...“Will sagen, die Studie ergibt in Wahrheit, dass normale Dosen Vitamin E das Leben verlängern. Und erst höhere Dosen (1 g, 2 g) das Leben verkürzen. Wo steht das in deutschen Zeitungen? Sie schlucken nämlich i.a. niedere Dosen.
  2. Außerdem steht im Titel „... may increase ...“: Will sagen: Das mag so sein. Oder auch nicht. Professor Miller behauptet die typisch deutsche Katastrophen-Warnung überhaupt nicht.
  3. Und dann liest man, dass diese Meta-Analyse nur 19 Studien umfasst. Nun gibt es Hunderte von Vitamin-E-Studien. Weshalb dann nur 19 ausgewählt? Weil nur in 19 gestorben wurde. Also nur in 19 Studien an schwerkranke Menschen in den letzten Monaten oder Jahren ihres Lebens Vitamin E verabreicht wurde. Also Krebskranken, Patienten auf der Intensivstation usw. Wörtlich „die waren unterernährt oder Hochrisikogruppe“. Selbst Professor Miller stellt fest, dass „... sich diese Ergebnisse nicht auf gesunde Erwachsene übertragen lassen“. Wo steht dies in deutschen Zeitungen?
  4. Und jetzt kommt der Witz: Wenn Sie diese kläglichen 19 Studien einmal auseinander nehmen, finden Sie, dass in 18 Studien die Mortalität eben nicht signifikant ansteigt. Dass hier kein negativer Vitamin-E-Effekt nachgewiesen wurde. Nur in einer einzigen Studie gelang dies. In einer von 19. Es steht also 18 gegen 1.

Zusammenfassend: Also in einer einzigen von 19 wiederum aus Hunderten gezielt ausgewählten Vitamin-E-Studien sind schwerkranke Menschen früher gestorben. Bei hoher Dosis. Bei üblicher Vitamin E Gabe dagegen wurde das Leben- immer – verlängert. Und daraus wird in deutschen Zeitungen:

                    Vitamin E verkürzt das Leben.

Und Sie erlauben sich, mir das vorwurfsvoll mitzuteilen. Ich bin immer nur fassungslos.