Vitamine? Europa blamiert Deutschland

31.01.2013
Drucken
 

Und zwar bis auf die Knochen. Natürlich war es schon immer so, dass Deutschland alles besser wusste. Dass wir die Wahrheit gepachtet haben. Und für dieses "wir" haben wir deutsche Behörden geschaffen. So das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), deren Beamten uns sagen, wie wir unser Leben zu gestalten haben.

Kam die Globalisierung. Peinlich. Da sickert doch plötzlich ausländisches Wissen durch deutsche Grenzen. Verdirbt unseren Beamten den ganzen Spaß. Wenn Sie einmal die unten stehende Tabelle studieren, verstehen Sie, weshalb eine ganze Behörde, eine Bundesbehörde derzeit, seit 2008, einen knallroten Kopf hat (denk ich mir: hoffentlich).

Vitamin Europa (EFSA):
Oberer sicherer Bereich
Deutschland (BfR):
Obergrenze
A 3000 µg 400 µg
D 50 µg 5 µg
E 300 mg 15 mg
Beta Carotin zu wenige Daten 2 mg
Vitamin C Keine Obergrenze 225 mg
B1 Keine Obergrenze 4 mg
B2 Keine Obergrenze 4,4 mg
B3 Nicotinamid 900 mg 17 mg
B6 25 mg 5,4 mg
B7 (Biotin) Keine Obergrenze 18 mg
B9 (Folsäure) 1000 µg 400 µg
B12 bis 5000 µg 3-9 µg

Meine höfliche Bitte: Schicken Sie mir in Zukunft nicht mehr die üblichen Briefe mit der üblichen Frage: Wie können Sie, Dr. Strunz, solche Überdosen an Vitaminen empfehlen. Das Wort Überdosen lässt mich immer zusammenzucken. Jetzt wissen Sie weshalb.
Die Fakten wurden zusammengestellt von A. Jopp.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter