Vitamineral

05.07.2010
Drucken
 

enthält ja Zucker! Sogar Traubenzucker! 12g pro Beutelchen. Das ist ja furchtbar. Was meinen denn Sie dazu, Herr Dr. Strunz?

Kann ich Ihnen sagen.

Wir Menschen leben jeder in seinem eigenen Kokon. In seiner eigenen Gedanken- und Erlebniswelt. Und deshalb interpretieren wir die gleichen Fakten eben immer ganz unterschiedlich. Klassisches Beispiel oben: Leider, leider sei ja Zucker im Vitamineral.

Für mich: Herrlich! Denn ich brauch ja täglich mindestens 2 Beutel. Die tu' ich in eine Plastik-Radflasche von 1l und fülle mit Wasser auf. Und die Flasche kommt an ein Mountainbike mit Straßenbereifung, also glatt. Und dann gondele ich an den Kanal.

Den Donau-Main-Kanal. Dort können Sie am Rand auf jeder Seite auf befestigtem Wege endlos geradeaus fahren. Ohne Autoverkehr, ohne Kreuzung, völlig sicher. Endlos ist wörtlich gemeint. Und dann halt ich den nassen Finger in die Luft. Da wo der Finger kühl wird, kommt der Wind her. Das ist die Richtung. Und dann geht's los: Das große Blatt, Schalten verboten, volle Kraft von Anfang an, und das ganze ... 2 Stunden. Nenne ich Berg- Einzelzeitfahren.

Machen die Profis auch. Bei der Tour de France nach Alpe d' Huez. Die aber nur 45 Minuten. Ich 2 Stunden. Mindestens. Täglich.

Dabei verbrauche ich über 1600 Kalorien. Und die 2x 12g Traubenzucker sind 96 Kalorien. 1600 gegen 96. Muss ich weiterreden?

Sehen Sie, deswegen meint Dr. Coy, den Sie inzwischen alle kennen, dass Sie zwei Möglichkeiten haben: Entweder Sie verzichten auf Kohlenhydrate oder Sie treiben Sport. Aber ausdauernd. Aber intensiv.

Hat die junge Dame (erster Satz oben) verstanden. Und verwendet Vitamineral ab jetzt auch ... bewusst.

 
 
 

News Schlagwörter