Volksleiden Heuschnupfen

15.08.2011
Drucken
 

Nimmt ja massiv zu in Deutschland. Die Überempfindlichkeit auf Gräser, Blüten, Pollen. Theorien und Gedanken, weshalb das so ist, gibt es genug. Auch so kann man sich die Zeit vertreiben. Und das tun Ärzte in Fachzeitschriften. Ich habe da ein sehr viel einfacheres Verständnis von meinem Beruf. Ich versuche lieber zu ... heilen. Manchmal klappt das ja wirklich:

"... hier möchte ich mich kurz mal mitteilen. Seit 30 Jahren schwersten Heuschnupfen (Gräser), Augen, Nase, (Wasserfall). Betroffene wissen was ich meine. Heute fast Beschwerdefrei, 80%!!

Einnahme: 4 g Vitamin C, 3 g Omega 3, 50 mg Zink, 400 mcg Selen. Für mich ein Erfolg auf der ganzen Linie!!"

Einen fast identischen Brief finden Sie ja in Frohmedizin Seite 240. Das Prinzip der Heilung ist immer das gleiche:

Genetisch korrekte Kost

Und nachdem das in Deutschland schlichtweg unmöglich ist, auch mir unmöglich ist, versucht man die fehlenden Nahrungsbausteine zu ersetzen.

Der Erfolg gibt Ihnen recht.

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter