Von Nutella zur Eiweißpampe

30.12.2011
Drucken
 

Von der Ameise zum Adler. Von der fetten Raupe zum Schmetterling... Es geht also um Veränderung. Um Wandel. Angesprochen fühlt sich jeder, der mit dem Ist-Zustand nicht so ganz zufrieden ist. Also die meisten von uns. Prompt gucken wir uns um, suchen und finden Ratgeber. Manchmal ganz lockere wie: "Ich bin dann mal weg", meist aber geheimnisvolle wie "Bestellungen beim Universum".

Einverstanden. Dass es freilich sehr viel einfacher geht, sehr viel handfester, weiß man erst, wenn man es getan hat. Denn bevor Sie irgendwann einmal, im nächsten Urlaub den Jakobsweg entlangpilgern, könnten Sie ja jetzt gleich, sofort, beim Frühstück anfangen. Wie das, und dass das funktioniert lesen wir doch bitte einmal gemeinsam:

"Ich war eine 166 cm große, 73 Kilo schwere, mittlerweile unsportliche Frau geworden. Ich habe es früher halt auch so gelernt ... was kommt auf den Frühstückstisch? Klar, Brot, Brötchen, Marmelade, Honig, und vor allem Nutella. Das letztere ist für mich zu einer Droge geworden.

Nachmittags ab 15.00 Uhr fing ich an zu frieren. Ich brauchte meinen Kakao und Kekse, danach ist mir wieder warm geworden. Der Sport hat mir auch keinen Spaß mehr gemacht weil ich immer schwerer wurde und eine schlechte Kondition hatte.
Dann sah ich eines Tages Ihr Buch "Die neue Diät" bei meinen Eltern in der Ecke rumliegen ...

Die ersten 3 Tage waren hart. Diese radikale Umstellung vom leckeren Brötchen auf Salat und Eiweißpampe ... Ab dem 4ten Tag ging es dann besser. Ich war froh als die Stufe 1 rum war. Aber dann - die Stufe 2 ist überhaupt kein Problem. Dieses kann man wunderbar aushalten. Ich habe einen ganz neuen Geschmack kennengelernt und bin von der neuen Küche begeistert.

Ich habe jetzt genau 3 Monate "strunzeln" hinter mir. Ich habe 11 Kilo abgenommen, fege wie die Cartoonfigur Roadrunner durch den Wald... Ich habe überhaupt nicht mehr Gelüste etwas Süßes zu essen. Ich hätte nie gedacht, dass sich Geschmack so verändern kann. Ich fühle mich großartig und wie neu geboren ..."

Kennen Sie ein höheres Ziel im Leben als "Ich fühle mich großartig und wie neu geboren"? Wie man das macht? Na, dann lesen Sie bitte noch einmal die Überschrift.

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter