Vordergründig

14.08.2008
Drucken
 

haben Sie recht, wenn Sie überzeugt sind: „Der Anständige ist der Dumme auf dieser Welt“.

Haben Sie recht, wenn Sie an den Hochleistungssport denken. Wer hier nicht dopt, ist sicherlich der Dumme. Verliert. Verdient kein Geld.

Haben Sie recht, wenn Sie an die Welt der Künstler denken. Welche in aller Regel drogenabhängig Grandioses schaffen und berühmt werden. Wie uns soeben ja der Prozess gegen einen der bekanntesten Maler vor Augen geführt hat. Ganz abgesehen von Trakl, Amy Winehouse & Co.

Wenn Sie an die Welt der Topmanager denken. Die 20 Stunden durcharbeiten. Härter als Sie. Erfolgreicher als Sie. Reicher als Sie. Natürlich mit Aufputschmitteln tagsüber, mit Schlaftabletten nachts.

Sie also, der Anständige, der sich um seine Gesundheit kümmert, ist der Dumme. Schon deshalb, weil die durch Drogensucht entstehenden Krankheiten ja von Ihnen, von der Gesellschaft bezahlt werden.

Falsch. Ganz falsch. Darf ich?

Nur, wer auf seine Gesundheit achtet, sich genetisch korrekt ernährt, Schlaf als Heilmittel sieht und seinen Körper sowohl Ausdauer - wie auch Kraft-trainiert, nur der kann überhaupt gesund 100 Jahre alt werden. Und alle, die diese Lebenseinstellung mit mir teilen, haben

35 Jahre Freizeit

vor sich, die sie fit und lebenslustig genießen können. Das ist eine sehr, sehr, sehr lange Zeit. Oder was wollen Sie zwischen 65 und 100 sonst noch alles anstellen?

Strahlen Sie mit mir. 35 Jahre. Freuen Sie sich auf Ihren 65ten Geburtstag. Dann geht's los!

 
 
 

News Schlagwörter