War fix und fertig

24.09.2017
 

Viele Ihrer Mails verwundern mich gar sehr. Auch ich habe die deutsche (u.a.) Literatur so ziemlich von A bis Z durchgelesen. Sogar Adalbert Stifter komplett oder den Eckermann. Habe immer wieder gestaunt über die Ausdruckskraft, die Eleganz der Formulierung, die bewussten Stilbrüche in diesen großartigen Texten.

Und krieg sie heute per Mail praktisch jeden Tag unter die Nase gehalten. Viele von Ihnen haben eine geniale Art, sich auszudrücken. Auch „um die Ecke“ klarzumachen, was Sie verdeutlichen wollen. Heißt für mich so tröstlich: Es gibt viel, viel, viel mehr wirklich kluge Menschen in Deutschland. Tröstlich.

Weil so eine Mail so vielschichtig sein kann, habe ich sie einmal absichtlich nicht gekürzt, sondern wortwörtlich übernommen. Zentral geht es natürlich um den wirklichen Quell aller Freude, um unsere hüpfenden Kinder.

  • Ich lese seit einigen Jahren Ihre News, die ich genieße und die Infos, die ich dort erhalte, reichen völlig aus (vom Forum habe ich mich verabschiedet, habe das Gefühl, da sind oft Neurotiker unterwegs…).
  • Ich versuche, vieles zu berücksichtigen, habe aber einen sehr langen Arbeitstag mit Arbeitsweg von oft über 3 Stunden. Das macht es schwierig. Bsp. wenig Zeit, um so viel Obst und Gemüse zuzubereiten und zu essen. Bin daher auf die Suche nach was „Schnellem und Gesundem“ gegangen und z.B. auf Moringa gestoßen, nehme die Moringa-Smoothie Würfel täglich, kann man nämlich auch nebenbei kauen.
  • Wie auch immer, ich wollte Ihnen schon lange einmal schreiben, dass mich Ihre Bemerkungen zu den hüpfenden Kindern mit 4 Jahren immer wieder zum Lächeln bringen. Ja, es ist so. Letzte Woche hatte ich meine Enkel da, die sind nur so gehüpft, den ganzen Tag-und auch nachts im „großen Bett“ bei Oma und Opa. Das lieben sie, dort mitzuschlafen.
  • Mit nachts meine ich die Bewegungen der Kleinen im Schlaf, da herrscht voll Action, und man bekommt als Oma einiges ab. Die kleinen Gesichter sind aber voller Unschuld.
  • Ich habe dann auch mal ein paar Regeln über Bord geworfen, doch wieder zu Müsli und Brötchen gegriffen und bei allem Trubel meine NEMS vergessen. Aber ich bin nicht gleich in Panik verfallen – bei dem Energieverbrauch, den ich natürlich beim Hüten der Rasselbande hatte, konnte das ja eigentlich nur verbrannt werden. Ich war fix und fertig, aber glücklich, auch ohne NEMS.

 

So hab ich´s noch nie gesehen. Volkssport Enkel-Hüten. Ein Sack voll Flöhe. Die ja peinlicherweise stärker sind als wir, immer noch mehr Lebensenergie aufbringen, aus einer lachenden Grundhaltung heraus. Aus einer lachenden Grundhaltung. Wenn Sie dich nicht haben… Schade. Verloren. Eine der wesentlichen Hilfen der Molekularmedizin: Mit den richtigen Molekülen können Sie diese positive, helle Grundhaltung wieder erhalten.

 

Oft genügt ja ganz banal Vitamin D (im Blut 70 – 100 ng/ml).