Warum?

28.10.2015
Drucken
 

Warum schicken Sie, liebe Leser und Leserinnen, mir nicht einmal wundervolle, herzerhebende Artikel über Krebs? Die gibt es nämlich. Warum berichten Sie mir nicht:

Vitamin E und Vitamin C verhindert Hautkrebs

Genau diese Arbeit wurde im Mai 2013 veröffentlicht im PLOS ONE, Vol 8, Iss 5. Dort wurde lokal aufgetragen Vitamin C und Vitamin E auf die Haut von Mäusen, die chronischem UVB-Licht ausgesetzt waren. Und die normalerweise Hautkrebs bekommen. Dank dieser Antioxidantien aber nicht.

Ist das nicht eine herrliche Nachricht? Wieder einmal der Beweis, wie wichtig Vitamine, wie wichtig Antioxidantien sind? Nur: Diese Arbeit haben Sie mir nicht geschickt. Und weshalb nicht? Weil´s nicht in der Zeitung steht. Weil die Süddeutsche (die war die erste) viel lieber berichtet

Antioxidantien begünstigen Metastasen

Oder WDR:

Krebstumor wächst schneller

Oder die Osnabrücker Zeitung:

Forscher warnen Krebskranke vor Vitamin-Tabletten 

Gemeint ist immer die gleiche Studie. Hatten wir gestern besprochen. In dieser Studie aber (aber!) wird ausdrücklich zitiert, dass schon früher bewiesen wurde: Antioxidantien verhindern Hautkrebs.

Könnten Sie höchstens noch einwenden, dass in der gefährlichen Neustudie auch von NAC (N-Acetyl-Cystein) die Rede war. Na und? Zitiert wird in der gleichen gefährlichen Neustudie aber eben auch eine andere Studie: 

NAC verzögert signifikant malignes Melanom

Und was berichtet die Süddeutsche et al, was schreiben Sie mir???

Das Gegenteil 

weil´s so schön klingt, oder? Weil auch Sie das Böse viel spannender finden? Weil Sie auch nicht viel besser sind als die Journalisten?

Oder weil Ihnen das Ganze wurscht ist? Das werde ich die nächsten 4 Krebspatienten fragen, die mir morgen gegenüber sitzen werden. Ob denen das ganze wurscht sei. Ich vermute… deren Meinung zu Antioxidantien hat sich ganz überraschend, ganz schlagartig geändert.

Kann ich Ihnen nur möglichst lange Gesundheit wünschen.

 

Quelle:   1. PLOS ONE Mai 2013,  Vol 8, Iss 5, e63809

                  2. Clin Canc Res 2007; 13 (19) Okt. 1, 2007

 
 
 

News Schlagwörter