Warum Carnitin?

27.12.2016
 

Fragen gibt’s! Eine junge Dame mit einer drei-seitigen Liste. Eng geschrieben. Voll mit Fragen. Junge Damen haben noch wenig Erfahrung mit Arztpraxen. Die halten mich für einen Frage-Onkel. Nun ja. Eine dieser Fragen war: Weshalb in dem Eiweißpulver Carnitin „drin sei“.

Darüber gibt’s ja nun ganze Bücher. Stehen bei mir im Bücherschrank. Nun kenn ich Sie: Das mit dem Lesen… Sie hätten´s gern kurz und knapp. Dann darf ich die Hauptpunkte noch einmal zusammenfassen. Noch einmal, weil bereits am 01.09.2008 zitiert:

  • Beschleunigt die Fettverbrennung. Um 25-30% (Lurz/Fischer). Dann, wenn der Körper gerade in einem Diätprogramm lebt. Nachzulesen in Frohmedizin S. 222.
  • Ermöglicht sensationelle Regeneration. Erinnern Sie sich? Wenn man am Tag nach dem Ironman Hawaii, also nach 10-12 Stunden Höchstleistung, wenn man am Tag drauf 20 km joggen kann... dann ist das etwas völlig Unmögliches. Außer, man hat Carnitin genommen. Siehe News vom 15.10.06 auf www.strunz.com. Stichwort Testosteron!
  • Verhindert Herpes. Sie kennen die Lippenbläschen, die lästigen. Die bei Sonnenbestrahlung immer wieder aufblühen. Und Sie schmieren, schmieren, schmieren Ihre Salbe. Sie können diese wiederholte Herpes-Virus-Infektion zuverlässig unterbinden mit Lysin. Einer Aminosäure. Also genau der Hälfte von Carnitin. Ist das ein Vorschlag?
  • Verändert Ihr genetisches Programm. Sie haben ja soeben im Spiegel gelesen, dass Methionin-angereicherte Kost Dickmach-Gene oder Krebs-Gene auf stumm schaltet. Methionin ist nun ganz banal auch in Eiweiß. Aber eben deutlich angereichert in Carnitin. So etwas lese ich ein einziges Mal und ... handele.

Aminosäuren sind in der Medizin noch lange, lange nicht angekommen. Hindert mich – hoffentlich auch Sie – nicht daran, diesen Wissensvorsprung schamlos auszubeuten. Ich persönlich in Hawaii. Und Sie…?

 
 

News Schlagwörter