Was ist ein Ingenieur?

12.04.2016
Drucken
 

Sie wissen, dass ich über Menschen mit diesem Beruf anerkennend spöttele. Bin zwiegespalten. Mein Großvater war Ingenieur, mein Vater war Ingenieur, mein Bruder ist Ingenieur, und ich habe Physik studiert. Alles die gleiche Schublade. Man bekommt eine ganz bestimmte Denke mit.

Von der man glaubt, dass sie der „normalen“ Denke überlegen sei. Das Dumme ist nur: „Normal“ ist in der Überzahl. „Normal“ hat manchmal das Sagen. Zum Beispiel in großen Firmen. Da sitzt an der Spitze ein Manager. Seltener ein Ingenieur. Und was dann passieren kann, hat mir mein Lieblings-Ingenieur (Sie kennen Ihn langsam) soeben mit einem feinen Lächeln gemailt.

Seither sind meine Mundwinkel konstant noch weiter oben als bisher. Sie auch? Möchten Sie mitschmunzeln?

  • Manager bekommen die Aufgabe gestellt (in einem Seminar), die Höhe einer Fahnenstange zu messen. Sie gehen hinaus auf den Rasen, beschaffen sich eine Leiter und ein Bandmaß. Die Leiter ist aber zu kurz. Also holen sie noch einen Tisch, auf den sie die Leiter stellen. Es reicht immer noch nicht. Sie stellen noch einen Stuhl auf den Tisch. Da das alles sehr wackelig ist, fällt der ganze Aufbau immer wieder um. Es ist ein heilloses Durcheinander.
  • Da kommt ein Ingenieur vorbei, sieht sich das Treiben ein paar Minuten lang an. Dann zieht er wortlos die Fahnenstange aus dem Boden, legt sie hin, nimmt das Bandmaß und misst die Stange von einem Ende zum anderen. Er schreibt das Ergebnis auf einen Zettel und drückt ihn zusammen mit dem Bandmaß einem der Manager in die Hand. Dann geht er wieder seines Weges.
  • Kaum ist er um die Ecke, sagt einer der Top-Manager: “Das war wieder typisch Ingenieur! Wir müssen die Höhe der Stange wissen und er sagt uns die Länge! Deswegen lassen wir diese Leute auch nie in den Vorstand!“

 

Ja. Völlig zu Recht. Denn wenn die Herrn Manager mal so unvorsichtig sind, einen Ingenieur vor zu lassen, dann sind sie die Gelackmeierten. Dann fallen sie auf die Nase. Aber kräftig. Aber sowas von nachhaltig…

Wie ich darauf komme? Frau Dr. Merkel ist Physikerin. Also Ingenieur. Und wie die die deutsche Politik revolutioniert hat… Göttlich! Hat kühl kalkulierend alle Themen der Grünen, alle Themen der SPD umarmt. Heißt: Die Politiker, die „normal“ Denkenden kommen kaum mit. Wer hat die Atomkraftwerke abgeschaltet? Kein Grüner, sondern Merkel. Wer beweist grenzenlose Menschlichkeit? Kein Sozialdemokrat, sondern Merkel in der Flüchtlingskrise. Und so weiter und so weiter.

Drum: Ein bisschen mehr Ehrfurcht vor den Ingenieuren.

 
 
 

News Schlagwörter