Was ist Gesundheit?

20.06.2019 | Strunz
 

Wird von der WHO, wird von der Ärztekammer beantwortet. Philosophisch. Ich kann mit diesen gedrechselten Worten nichts anfangen. Ich denke als Physiker. Ich brauche Fakten. Denn nur aus Fakten kann ich notfalls Gebrauchsanleitungen formulieren. Helfen. Die heiligste Aufgabe des Arztes.

Fakten also. Lassen Sie mich einen Versuch wagen. Gesundheit steht auf drei Beinen:


  1. Etwa 47 essentiellen Substanzen, also Ernährung
  2. Sauerstoff, also Bewegung
  3. Stressfreien Intervallen, also Entspannung

Die Biochemie, die molekulare Medizin und die Epigenetik stimmen darin überein, dass die Körperzelle lebt nur mit etwa 47 essentiellen Substanzen. Kennen Sie: Aminosäuren, Vitamine & Co, Fettsäuren. Das ist die grobe Aussage. Dann beginnt die Feinarbeit des Praktikers, mühsam erarbeitet aus dem Leistungssport: Wenn einzelne dieser essentiellen Substanzen nur noch zur Hälfte in Ihrer Körperzelle herumvagabundieren, leben Sie natürlich immer noch. Fragt sich nur wie. Als Sportler versagen Sie und schütteln verwundert den Kopf. Das entscheidende Wort: Sie müssen messen. Blutanalysen. Bluttuning. Und Sie werden im Verlauf von vielen Jahren und hunderten von Messungen an Ihrem eigenen Körper (habe ich hinter mir) lernen, dass es optimale Bereiche für diese essentiellen Substanzen gibt. Die liegen meist etwas höher, als in den Lehrbüchern beschrieben.


Woher diese essentiellen Substanzen kommen? Aus der Ernährung. Bloß nicht aus Ihrer. Sie haben in Deutschland keine Chance. Können Sie sich an die überraschende Tabelle: Inhaltsstoffe von Heilkräutern (News auf strunz.com vom 04.04.12) erinnern? Ihr Körper ist auf diese Werte abgestimmt seit 1,8 Millionen Jahren. Nicht auf Kulturgemüse. Was Sie kaufen und essen, ist praktisch leer. Drum sind Sie entscheidend auf Nahrungsergänzungsmittel angewiesen. Ob Ihnen das nun gefällt oder nicht.


Dass die ergänzte, optimierte Zelle dann vor Gesundheit sprüht, extrem leistungsfähig ist, ist eine wundervolle Entdeckung. Die man an sich selbst machen kann. Lesen Sie doch einfach im Forum oder die vielen Briefe unter www.strunz.com. Dass diese Briefe, diese persönlichen Erfahrungen die gesamte Pharmaindustrie überflüssig macht... freut die gar nicht. Deswegen dürfen Sie sich über Spiegelartikel oder andere Schrottstudien nicht wundern. Notwehr der Pharmafirmen.


Krankheit also ist folgerichtig das Fehlen von essentiellen Stoffen. Gesundheit das ausreichende Vorhandensein. So einfach ist das. Zunächst.


Dann muss die Zelle auch funktionieren. Und das tut sie nur mit Sauerstoff. Mit mehr, als wir Sitzkrüppel in uns hineinpumpen. Der Körper wird um den Faktor 10- bis 20-mal mehr mit Sauerstoff versorgt dann, wenn er bewegt wird. Genau deshalb hat sich unser Vorfahr ja täglich so 30 Kilometer oder mehr bewegt. Wegen des Sauerstoffes. Der gesteigerten Durchblutung. Was die Körperzelle auf einem sehr viel höheren Niveau arbeiten ließ. Gebadet in Sauerstoff freut die sich, wird putzmunter und lässt ihre Äuglein blitzen. Genauso fühlen Sie sich dann. Weiß jeder, wenn er vom 20 Kilometer-Lauf aus dem Walde nach Hause kommt.


Entscheidend in diesem Bild aber ist der dritte, meist vernachlässigte Punkt. Nicht umsonst spricht die Nobelpreisträgerin Blackburn vom gefährlichsten Feind eines langen, glücklichen, erfüllten Lebens: Dem chronischen Stress. Die kann das beweisen an der Länge der Telomere, der Schutzkappen Ihrer Chromosomen. Die werden durch chronischen Stress ganz schnell abgebaut und die Zelle stirbt. Und damit Sie. Verfrüht. Deshalb liegen meine Rehe stundenlang in meinem Garten, fast unbeweglich, und käuen wieder. Die sind im Alphazustand. Drum sind spielende Kinder immer wieder mal für Sekunden, auf dem Rücken liegend, "weg". Im Alphazustand. Maximaler Stressabbau. Absenken des Cortisoles. Ihr Rezept: Entweder Meditation oder lange Läufe. Ein Drittes kenne ich nicht. Bitte nachlesen in "Laufend gesund". (Vielleicht das wichtigste Buch. Weil sofort wirksam)


Schulmedizin, Resignationsmedizin weiß von dieser Gesundheit praktisch nichts. Das ist auch nicht ihr Thema. Resignationsmedizin hat zum Thema die Krankheit. Und Krankheit heißt heute: Die Abwesenheit von Chemie. Die Abwesenheit von Aspirin. Die Abwesenheit von Betablockern. Die Abwesenheit von Metformin. Die Abwesenheit von Chemotherapie. Das glauben die wirklich. Und wenn man diese chemischen Stoffe dem Körper zufügt, dann soll er gesund werden. Irrer geht's nicht mehr. Wissensniveau des späten Mittelalters. Nichts hat sich geändert.


Deswegen begrüße ich solche von meinem eigenen Physikprofessor Fiebiger gegründete Institute wie "Institut für Molekulare Medizin" in Erlangen, deswegen begrüße ich das nagelneue Wissen der Epigenetik. Welche sich nämlich genau mit diesen essentiellen Stoffen, mit dem Laufen, mit dem Lebensstil als Geheimnis der Gesundheit beschäftigen.


Umdenken. Sie können rechtzeitig aufspringen, Sie können auch weiter krank bleiben. Kein Problem. Höchstens Ihr eigenes.


Zum Glück: Steter Tropfen höhlt den Stein. Heute sprechen Sie alle über Eiweiß ganz anders. Auch die Weight Watchers. Als ich vor 30 Jahren damit anfing... Heute sprechen viele über Vitamine ganz anders, insbesondere forschende Institute wie das Helmholtz-Zentrum in München. Heute spricht man sogar ganz vernünftig und ohne hässliche Untertöne über normales Laufen. Also Vorfußlaufen. Natural running. Wie gesagt: Steter Tropfen höhlt den Stein.


Genau das ist der Sinn dieser News.

 
 

News Schlagwörter