Was macht die Niere kaputt?

11.02.2013
Drucken
 

Weil ich soeben den sicher einhundertsten Brief lesen darf mit der der ernst gemeinten Frage: "Macht das viele Eiweiß nicht meine Niere kaputt?" noch einmal ein Wort zu diesem wohl unausrottbarem Aberglauben. Der herrührt aus der Tatsache, dass überflüssiges Eiweiß, Eiweiß also, das nicht eingebaut wird in Ihr Immunsystem, in Ihren Muskel, in Ihr rotes Blut, in Ihren Knochen, dass also überschüssiges Eiweiß tatsächlich über die Niere ausgeschieden wird. So wie viele andere Stoffe auch.

Kann man sogar messen: Am Harnstoff-Stickstoff (HN): Sei normal bis 50. Ist bei Eskimos, also beim gesündesten Volk der Welt, deutlich höher. Weshalb? Ja, weil die sich eben von Eiweiß und Fett ernähren. Seltsamerweise findet sich bei den Inuits "keinerlei Nierenerkrankung" (Zitat).

Sie hatten ja bereits gehört, dass an der Uni Kopenhagen (News vom 29.8.2008, www.dr.strunz.de) bewiesen wurde, dass größere Eiweißmengen nicht nur nicht der Niere schaden, sondern deren Wachstum fördern. Sie bekommen größere Nieren, die tüchtiger sind in der Entgiftung des Körpers. Wie ich finde, eine sensationelle Entdeckung. Wäre also millionenfach bei den Inuits zu beobachten. Nur ... wer guckt da hin?

Und ich hatte Ihnen berichtet, dass nach heutigem Wissensstand sogar Menschen an der Dialyse, also mit zerstörten Nieren, geraten wird, mehr Eiweiß als üblicherweise empfohlen zu sich zu nehmen. Der Vorteil eines dadurch stärkeren Immunsystems wiegt eine mögliche Mehrarbeit der geschädigten Nieren auf. So heutiger Wissensstand (News vom 29.6.2010, www.strunz.com).

Abschließend, wie ich hoffe, darf ich den Nephrologen Prof. Bernhard Banas zitieren. Generalsekretär der deutschen Transplantationsgesellschaft. Der auf die Frage des Spiegels: "Warum gibt es so viele Nierenschäden?" antwortet:

"... der Diabetes Typ II nimmt Jahr für Jahr zu, weil die Bevölkerung immer dicker wird und sich falsch ernähert. Die daraus folgende diabetische Nierenerkrankung gehört zu den Hauptgründen dafür, dass Menschen zur Dialyse müssen. Eine wichtige Vorbeugung wäre es, sich körperlich zu bewegen."

Dem ist nichts hinzuzufügen. Und was erzählt Ihnen Ihr Hausarzt? Eiweiß würde der Niere schaden. Dass in Wahrheit die Kartoffel, die Nudel, das Brot, der Zucker und die mangelnde Bewegung schuld sind, erfahren Sie nicht.

Schulmedizin in Deutschland.

Quelle: Spiegel 35/2010

 

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter