Was soll das Ganze?

27.09.2011
Drucken
 

Was soll gut daran sein, sich mit dem Körper zu beschäftigen? Den Körper umzubauen? Durchaus berechtigte, verständliche Fragen, wie sie freilich nur Übergewichtige, Untrainierte stellen können. Theorie nützt hier gar nichts (... dient der Gesundheit ...). Praxis ist alles. Denn regiert werden wir von Gefühlen, die zu Glaubenssätzen werden. Und das Gefühl für dem Körper müssen Sie eben erst einmal bekommen. Geht nur in der Praxis.

Erst als ich in Hawaii meinen Körper kennen gelernt habe, wurde ich vom Mediziner zum Arzt. Habe ich Sie, den Patienten verstehen können. Über diese entscheidende Einsicht haben auch andere nachgedacht. Zum Beispiel ein Praktiker namens Timothy Ferriss. Der es auf den Punkt bringt. Vielleicht trifft Sie dieser Punkt ja ... jäh in die Seele:

Ferriss stellt die Frage, welchen Wert es in einer heute doch gültigen Wissensökonomie hat, wenn man zwei Prozent mehr Kraft entwickelt oder zwei Prozent Körperfett verliert. Oder einen Marathon schafft. Jetzt wörtlich weiter:

"Mit einem Wort: Verwandlung. Mein Vater verlor in zehn Monaten über 32 Kilo Fett und verdreifachte seine Kraft. Bei seinem jährlichen medizinischen Check-up erklärte der Arzt, er könne möglicherweise ewig leben.
Die physischen Veränderungen waren unglaublich, aber die seltsamen Nebenwirkungen des Programms waren der größte Anreiz, damit weiterzumachen. Mein Vater erklärte:

Es ist ganz schön seltsam. Ich kam mir immer wie der unsichtbare Mann vor, aber mittlerweile fragen mich die Menschen immer öfter nach meiner Meinung und nehmen mich ernster. Früher nahm man mich nicht zur Kenntnis, heute beachtet man mich. Ganz abgesehen von den Vorzügen in puncto Fitness und Aussehen profitiere ich in gesellschaftlicher Hinsicht enorm. Ich bin nicht mehr unsichtbar. Das ist aber noch nicht alles. Wenn man erst 20 oder 30 Kilo abgenommen hat, indem man getan hat, was man bislang für unmöglich gehalten hat, beginnt man die anderen "Unmöglichkeiten" - das Einkommen innerhalb von zwölf Monaten zu verdoppeln oder so etwas - auf einmal als Möglichkeiten zu betrachten".

Wenn Sie Ihr Leben verändern wollen, wissen Sie, dass Sie Ihr Denken verändern müssen. Ist Ihnen völlig klar. Aber wie macht man das? Kann ich Ihnen sagen: Laufen Sie. Laufen Sie los. Tun Sie etwas vordergründig ganz Dämliches, benutzen Sie Ihren Körper.

Der Geist wird folgen. Haben Sie soeben ja gelesen.

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter