Weglassen: Der Start in ein neues Leben

12.12.2016
 

Weglassen sollten Sie 72%. Erinnern Sie sich? Der westliche Mensch würde 72% Müll verzehren. Tag-täglich. Laut Professor Cordain, Physiologe. Eine Behauptung.

Schön und gut: Und was passiert, wenn ich diese 72% streiche? Die betörendste Antwort hat einmal ein Unternehmer gegeben. In einen Brief (01.04.2009). Schon der Schreibstil zeigt, dass „weglassen von Müll“ den Menschen kreativ, die Sprache poetischer werden lässt. Wissen Sie noch?

„Mein Besuch bei Ihnen hat mich inspiriert, noch am selben Tag mit „genetisch korrekter Kost“ zu beginnen. Das ging sehr locker ... und dann passierte etwas, was ich selbst nicht mehr für möglich gehalten hätte: Nach etwa 1 Woche wachte ich auf, um halb vier morgens, und war hellwach.

Und dann wurde das noch schlimmer! Das passierte nämlich am nächsten Morgen wieder! Und wieder! Ich bin Unternehmer und ein sehr neugieriger, viel beschäftigter Mensch. Alleine diese 4 Stunden am Morgen zusätzlich versetzen mich in bloße Glückseligkeit! Ich kann wieder Bücher lesen, Zeitung, meditieren, und habe immer noch viel mehr Zeit als früher!!

Mein Körperfett, über das ich mit 16,7% total unglücklich war, liegt inzwischen wieder bei 12,8%. Und mein Gewicht bei 1,84 m statt bei 77 Kilogramm bei 72,8 kg.

Und jetzt, jetzt steht mein 50.ter Geburtstag vor der Tür, und ich fange an zu träumen: Von meinem alten Gewicht, von Marathonzeiten unter 3h30, von Ironmans und Triple-Ironmans, und der fittesten Zeit meines Lebens. Noch vor wenigen Monaten hatte ich von meiner alten Firma die Rentenbescheide angefordert...

Es ist unglaublich, was möglich ist. Ich habe in den letzten zwei Monaten mehr Baustellen eröffnet, als je zuvor in den letzten 20 Jahren. Meine Stimmung ist fröhlich bis heiter, und während meine Freunde noch pennen, habe ich schon mal die ganze Firmenpost durch und noch Zeit, mal ne Mail zu schreiben.

Es fühlt sich derzeit an wie der Start in ein neues Leben, und das wollte ich mal schreiben!“

Wissen Sie, das wirklich betörende, berückende daran ist, dass Sie eben nichts tun müssen. Gar nichts! Jeder Motivations-Guru, jeder Personalcoach fordert Sie doch auf, zwingt Sie, irgendetwas Unbequemes in den Tag hineinzuzwängen. Und hier lernen Sie: Weglassen. Weniger tun.

Genetisch korrekte Kost ist eben simpel, einfach, schlicht und beruht auf „Weglassen“.

Ist das nicht herrlich?

 
 

News Schlagwörter