Wenn's ums Geld geht ...

14.10.2008
Drucken
 

... werden Menschen plötzlich pragmatisch. Sehr praxisbezogen. Sehr sachlich. Fällt plötzlich das Ideologie, das übliche Geschwätz weg.

Auch beim Thema Vitamine.

Zu diesem Thema hören Sie täglich von Ihrem Hausarzt (und erzählen es mir weiter), dass Vitaminpräparate überflüssig sind. Rausgeworfenes Geld. Nichts bringen. Leere Versprechungen machen.

Hinter diesen Worten steckt Unwissenheit. Der deutsche Hausarzt weiß noch nicht einmal, dass in der USA ab 1.1.98 per Gesetz ein Vitamin (Folsäure) für so wichtig angesehen wurde, dass es dem Mehl beigemischt werden muss. Seither. Und schon im Folgejahr 48.000 weniger Amerikaner an Schlaganfall und Herzinfarkt starben.

Sagt die oberste Gesundheitsbehörde der USA. Nicht irgendwer. Selbst solche Fakten also sind in Deutschland unbekannt.

Aufhorchen würde der deutsche Hausarzt beim Thema Geld. Also Personalkosten. Da bin ich mir ganz sicher. Also los: Da hat eine Firma in Deutschland 54 Angestellte zur Hälfte mit einem Vitaminpräparat versorgt, die andere Hälfte zur Kontrolle nicht. Genau in den 4 Wintermonaten. Resultat:

Die Anzahl der Krankheitstage sank von 7,6 (im Vorjahr) auf 1,9. In der Vitamingruppe.

In der Kontrollgruppe blieb die Anzahl der Krankheitstage gleich.
Wenn Sie diesen massiven Rückgang an Fehlzeiten von 7,6 auf 1,9 Tage in 4 Monaten auf die Firma Siemens umrechnen, auf VW umrechnen, auf Mercedes umrechnen...kommen Sie auf viele 100 Millionen Euro. Jahr für Jahr. Natürlich könnten Sie die Vitamingabe auch wissenschaftlich rechtfertigen. Nur...das interessiert eben niemanden. Wen von Ihnen interessiert schon die massive Stimulation des Immunsystemes:

  • Monozyten Zunahme 15,3%
  • T-Lymphozyten Zunahme 5,3%
  • CD4/CD8-Quotient Zunahme 14%
  • Natürliche Killerzellen Zunahme 21,6%
  • C-Reaktives Protein Abnahme 56,9%

All das passiert in Ihrem Immunsystem, wenn Sie ein Fläschchen des höchst-konzentriertesten Vitaminpräparates Deutschland zu sich nehmen. Das Sie ja doch wohl namentlich kennen. Und hoffentlich schon täglich nehmen.

Haben Sie verstanden? Ein Fläschchen Vitamine täglich verhindert Krankheit. Bei Ihnen persönlich. Interessiert niemanden. Aber: Erspart der Firma 100 Millionen Ausfall-Gelder: Das ist eine Nachricht.

Wir interessierten Ärzte haben Vitamine bisher einfach falsch „verkauft“.

 
 
 

News Schlagwörter