Wer hat Recht?

08.07.2017
 

Ach ja. Falls Sie Fakten lieben. Passt so gut zum vorherigen Artikel. Hatte ich im Januar verfasst und verworfen:

Wer hat Recht?

Laut dem Umfrageinstitut Gallup misstrauen 91% der Amerikaner ihrer Regierung, 80% den Medien, 73% den Gerichten.

Trump ist also nicht die Ursache des Vertrauensverlusts der amerikanischen Demokratie, er ist dessen Resultat.

Berechtigt?

Das Electoral Integrity Project der Harvard-Universität hat mit Reynolds` Index den Grad der Fairness und der Freiheit von Wahlen in 153 Ländern untersucht, darunter die USA.

Es hat die Wahlfinanzierung analysiert, die Registrierung von Wählern, die Auszählung der Stimmen, die Wahlgesetze, die Festlegung von Wahlbezirken.

Von 153 Ländern liegt Amerika auf Platz 52. Es rangiert damit auf dem letzten Platz unter den etablierten westlichen Demokratien.

Das sind die Tatsachen.

Die Politiker genauso wie die Medien haben ihre Mitmenschen schlicht und einfach für blöd gehalten. Für dumm. Haben deutsche Politologen ja wörtlich so von sich gegeben („das Volk ist dumm“). Tja.

Andersherum der bekannte TV-Journalist Schönenborn: „Wir Journalisten sind nun mal gebildeter…“. Tja. Da ist eine irreale Traumwelt herangewachsen, so weit, weit weg von uns, der Bevölkerung. Der Normalbürger ist fassungslos.

Dann muss die Elite, die sogenannte, sich nicht wundern über das Wahlergebnis in den USA.

Quelle: DIE ZEIT, 19.01.2017, Seite 4

Irreale Traumwelt? Gilt natürlich genauso in der Medizin. Der Schulmedizin. Gibt´s eigentlich Umfrage: Wie viel misstrauen der Schulmedizin??

 
 

News Schlagwörter