Weshalb Sie nicht abnehmen?

16.05.2015
Drucken
 

Wird Ihnen jäh klar, wenn Sie das wohl beste Büchlein zum Thema durchstöbert haben. Geschrieben von zweien, die es hinter sich haben. Das Abnehmen. Die auch verzweifelt waren. Und die sich einmal systematisch durch das ganze Gestrüpp von Aberglauben und Fehlinformationen (DGE) gearbeitet haben. Systematisch.

Sie finden in dem Büchlein die 95 falschen Erfolgsrezepte. In durchaus humorvoller Sprache. Aber eben auch  mit wissenschaftlichen Zitaten. Außergewöhnlich.

Das Schönste an dem Büchlein: Wenn Sie es gelesen haben. Wenn Sie eigentlich noch verzweifelter sind als vorher, wenn Sie also erfahren haben, weshalb es einfach nicht klappen kann, das Abnehmen… dann folgt die letzte Seite. Eine einzige Seite. Und dort finden Sie

„Das Geheimnis schlanker Menschen:

Der Körper ist immer bereit, uns zu dienen, und immer bestrebt, schlank und gesund zu sein. Sofern wir ihn lassen.

Er nimmt den ganzen Tag und die ganze Nacht ab. Außer wir hindern ihn daran.

Der Körper ist immer bereit, Fett zu verbrennen. Sofern wir es ihm gestatten.

Er kann nur verbrennen, was wir ihm anbieten. Bieten wir ihm ständig Zucker, verbrennt er kein Fett.

Dicke Menschen geben ihrem Körper zu oft und zu viele Kohlenhydrate und verhindern so, dass er Fett verbrennt. Er ist gezwungen, den angebotenen Zucker zu verbrennen. Das Fett bleibt liegen. Der Zucker, der nicht verbraucht wird, wird noch dazu als Fett gespeichert.

Schlanke Menschen erlauben ihrem Körper, Fett zu verbrennen. Sie bieten ihm Bewegung, erlauben ihm Entspannung und sorgen für alle Stoffe, die er braucht. Dazu gehören keine Kohlenhydrate.

Auch schlanke Menschen essen Kohlenhydrate. Sie gehen vernünftig damit um. Sie nutzen sie so, wie sie in der Natur verkommen, verpackt in Äpfeln oder Tomaten. Kohlenhydrate sind eine wundervolle Luxusware. Delikatesse oder Gift – welchen Umgang wählen Sie zukünftig mit Kohlenhydraten?

Wie verhindere ich Übergewicht und Zivilisationskrankheiten?

Indem ich annähernd so lebe, wie ein Mensch lebte, als es Übergewicht und Zivilisationskrankheiten noch nicht gab – artgerecht: Bewegung, Alpha-Zustand, essentielle Nährstoffe und Eiweiß.“

 

Quelle: „Abnehmen ohne Diätmythen“ von B. Simon und R. Neureuter

 
 
 

News Schlagwörter