Wie schnell das geht!

06.03.2016
Drucken
 
Körperliche Faulheit bringt Sie um. Eine nüchterne Feststellung. Immer wieder neu bewiesen. Dabei muss man das Ganze gar nicht so böse formulieren. Der normale Alltag bringt Sie bereits um. Was heißt hier Alltag?

Der Durchschnitts-Deutsche ist 23 Stunden und 40 Minuten inaktiv. In den verbleibenden 20 Minuten schaffen wir etwa 2.500 Schritte. Das ist der Alltag.

Kundige Ärzte empfehlen mindestens 5.000 Schritte pro Tag und als Gesundheitsziel 10.000. Kann man das irgendwie rechtfertigen? Doch, in einer ziemlich raffinierten Studie:

14 gesunde, aktive Männer von 24 Jahren durften fünf Tage faul sein. Also weniger als 5.000 Schritte am Tag zurücklegen. Vorher und nachher wurde die Glucose-Toleranz getestet (man trinkt Zucker und bestimmt im Blut den Blutzucker, das Insulin etc.).

Fazit: Schon nach fünf Tagen Faulheit mit weniger als 5.000 Schritten pro Tag sinkt die Insulinsensitivität signifikant. Steigt also die Insulinresistenz. Und steigt gleichermaßen der Blutzuckerspiegel um durchschnittlich 10mg%. Das ist viel.

Was lernen wir? Schon fünf Tage Faulheit sind zu viel. Jetzt verstehen Sie meinen Satz: Täglich. Jeden Tag. Sie sollten sich bewegen, Sie sollten laufen jeden Tag Ihres Lebens.

Jedenfalls jeden Tag, an dem Sie auch etwas essen. Deutlich genug?

Natürlich steckt hinter dem guten Rat "täglich" noch der Trick mit dem Reflex. Wenn man etwas täglich tut, wird es zum Reflex. Wird es zur Gewohnheit. Da denkt man über Ausnahmen (heute mal nicht) einfach gar nicht mehr nach. Äußerst hilfreich.

Entspricht meinem Tipp: Eine Woche nur Eiweißpulver. Gnadenlos. Ohne Ausnahme. Wenn Sie sich das vornehmen, kommen Sie gar nicht erst auf dumme Gedanken (… die Nussschokolade, Sie wissen schon…).

P.S.: Oft erzählen Sie mir stolz, dass Sie ein oder zwei Mal pro Woche ins Fitnessstudio gehen, etwas für die Gesundheit tun. Wir lernen soeben: Pustekuchen!
 
 
 

News Schlagwörter