Wollen Sie gesund sterben?

14.06.2016
Drucken
 

Ein durchaus häufiger, verständlicher Wunsch. Den kürzlich eine 80-jährige Patientin geäußert hat. Weckt sofort mein Interesse. Heißt ja in meiner Sprache:

 

                „Lieber Dr. Strunz, kümmern Sie sich mal gefälligst um meine nächsten 30 Jahre.“

 

Na gut. Hab´ ich gelächelt. Mir ein bisschen Mühe gegeben und bekomme heute einen wunderschönen gedruckten Brief auf grünem Papier. Interessiert?

 

  • Mit dem Wunsch „gesund sterben zu wollen“ kam ich mit meinen 80 Jahren in Ihre Praxis. Nun habe ich mich von meiner zukünftigen Bestatterin ganz hinten auf die Warteliste setzen lassen.
  • Sie sind ein wunderbarer Motivator und Mutmacher.
  • Die Umstellung auf now carb Ernährung war leichter als gedacht. Und keinerlei Hungergefühle stellen sich ein oder Heißhunger auf Süßes…
  • Ich fühlte mich von Beginn an SUPER. Kaum zu glauben, wie mein Körper alles annimmt und umsetzt.
  • Und nun das BEMERKENSWERTESTE: Ich habe sofort angefangen zu laufen! Heute war mein 17. Tag ohne Unterbrechung, täglich 20 bis 30 Minuten…
  • Und das noch: Das Interesse an TV und allen Medien ist sofort geschrumpft. Ich entwickele mich zu einem ganz neuen Menschen…
  • Wie Sie erkennen können, bin ich eine der Frohmedizin Zugeneigte, dank Ihrer tollen Motivation…
  • Mal sehen, wie mein armer Doc mit den Infos, die ich ihm nicht vorenthalten werde, und der neuen „Patientin“ klarkommt. Er hat ja schon manches von mir gelernt. Ich versuche immer, ihn in seinem Weltbild nicht zu sehr zu erschüttern…
  • Eine spannende Zeit.
  • Wie schön, dass es Sie gibt… Ihre Handschrift allerdings wäre besser leserlich ein Gewinn!

 

Und dann schildert mir diese außergewöhnliche, jetzt joggende 80-jährige, wo sie „das beste Steak ihres Lebens“ gegessen hätte. Auf der Rückreise in Nürnberg im Untergeschoss von Karstadt.

 

Ja, du meine Güte, was glauben Sie, wo ich jeden Samstag sitze… Die Dame hat einen wirklich guten Geschmack.

 

PS: Sehen Sie, das sind so Briefe… Ich wünschte mir aus tiefstem Herzen, dass jeder Arzt täglich solche Aufmunterung erfahren würde.