Zum ersten Mal

06.04.2019
 

Das erste Mal bleibt in Erinnerung. Vergisst man nicht. Sollte man in seinem Herzen behalten und bewegen.

Das erste Mal? Als Rentner und Arzt lese ich ganz aufgeregt, dass die FDA, also die Gesundheitsbehörde in den USA, zum ersten Mal eine Studie genehmigt hat,


  • deren Ziel nicht unmittelbar die Verhinderung, Behandlung oder Heilung einer Erkrankung ist,
  • sondern die Verlangsamung des Alterungsprozesses.

Sie können sich denken, dass ich hier strahle. Bei diesem erstmaligen Ereignis. Hier geht es um forever young. Schon die Tatsache, dass dies überhaupt für möglich gehalten wird… beglückt mich.


An der Studie nehmen teil Menschen zwischen 65 und 80 Jahren. Senioren. Die sollten schon an Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Demenz leiden, wenigstens ein erhöhtes Risiko dafür haben.


Untersucht soll werden, ob die Lebenserwartung der Senioren durch ein DIABETESMITTEL verlängert werden kann und außerdem, ob der Verlauf bereits bestehender Erkrankungen positiv beeinflusst wird.


Wer solche eine Studie unternimmt (kostet Geld), erwartet Ergebnisse. Und zwar positive Ergebnisse. Man vermutet zu Recht, dass dieses geheimnisvolle DIABETESMITTEL seine Aufgabe mehr oder weniger gut erfüllen wird.

Es handelt sich um Metformin. Das häufigste verschriebene Anti-Diabetikum in Deutschland. Bekommt fast automatisch jeder, bei dem erstmals ein erhöhter Blutzucker festgestellt wird. Kein Problem. Wird gut vertragen. Hilft auch tatsächlich.

Und jetzt wird´s interessant: Hilft deshalb, weil es


  • in der Leber die Produktion von Glukose hemmt. Dadurch ein tieferer Nüchtern-Blutzucker.
  • Weil es die Zuckeraufnahme im Darm verlangsamt, damit auch nach Mahlzeiten den Blutzucker langsamer ansteigen lässt.
  • Weil es die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin erhöht. Dadurch wird der - tiefere - Blutzucker schneller weggepackt.

Im Einzelnen uninteressant. Wichtig für uns: Es geht um den Blutzucker. Um den erhöhten. Der durch Metformin auf mehrfache Weise abgesenkt werden soll.

Das war das ganze GEHEIMNIS.

Forever young, Langlebigkeit hat also sehr viel mit dem Zucker zu tun. Sonst hätte die FDA diese erste einmalige Studie nicht genehmigt. Heißt übersetzt:


Ob Sie länger leben, hängt davon ab, wie viel und welche Kohlenhydrate Sie essen.


Kommt uns das nicht bekannt vor? Jetzt könnte man den Leuten ja raten, entsprechend zu essen. Könnte man. Lässt sich das patentieren? Lässt sich damit Geld verdienen?

Nö. Daher uninteressant. Geld regiert die Welt, auch die medizinische. Also verkauft man Ihnen Metformin, ein Anti-Diabetikum, als Wundersubstanz für ein längeres Leben.

Wie nennt man Menschen, die einfach nicht kapieren?

 
 

News Schlagwörter