Lachsfilet mit Spinatkruste

Veröffentlicht am 07.08.2014
Rezept-Bild

Für 1 Person

  • 50 g TK-Blattspinat
  • 125 g Lachsfilet
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Eiweiß
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • 2 Strauchtomaten
  • 1 EL Olivenöl

Den Spinat über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Lachs kalt abspülen. Mit dem Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und in eine feuerfeste Form legen.

Das Eiweiß mit 1 Prise Salz sehr steif schlagen. Den Spinat gut ausdrücken und mit dem Parmesan vorsichtig unterheben. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann auf dem Lachsfilet verteilen und glattstreichen.

Die Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz entfernen und die Tomatenhälften neben den Fisch in die form legen. Kräftig salzen, mit Pfeffer aus der Mühle übermahlen und mit dem Olivenöl beträufeln. Den Fisch mit den Tomaten auf der mittleren Schiene in den heißen Ofen schieben und 15 Minuten garen, bis die Kruste goldbraun ist.