Low Carb-Brot

Veröffentlicht am 02.07.2015
Rezept-Bild

Zutaten:

  • 200 g gemahlene Mandeln. Es gehen gemahlene Mandeln mit Schalen („Natur“) oder blanchierte Mandeln
  • 200 g geschrotete braune Bio-Leinsamen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Teelöffel Salz (Pansalz, bei normalem Salz evtl. nur 1 1/2 Teelöffel)
  • 1/2-1 Teelöffel gemahlener Kümmel für die Würze, die der leichten Süße der Mandeln entgegenwirkt, oder Brotgewürz
  • 1 Teelöffel ungesüßtes Kakaopulver (ein Trick zum Färben; Instantkaffee geht übrigens auch gut, färbt vielleicht nicht ganz so stark)
  • eine Handvoll Sonnenblumenkerne, um den Teig/Geschmack kräftiger zu machen, dazu noch eine Handvoll grob gehackte und angeröstete Kürbiskerne
  • 250 g Magerquark
  • 5 Eier

Herd vorheizen auf 160 Grad. Erst die trockenen Zutaten mit dem Mixer vermischen, dann die nassen Sachen hineingeben und alles schön zu einem braunen Teig vermischen. Wenn man jetzt den Teig kostet, schmeckt er leicht nach Schokolade/Kaffee. Das verschwindet beim Backen vollständig.

Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen/hineinlöffeln. Der Teig reicht für eine kleinere Kastenform (je nach gewünschter Höhe des Brotes 22-30 cm). Wer mag: Ganze Leinsamen, Sonnenblumenkerne und evtl. ganze Kümmelsamen als Deko obendrauf geben und ganz leicht andrücken.

60 Minuten im Ofen backen. Dann ausschalten und ggf. noch 10 Minuten nachbacken lassen.

Stäbchentest machen! Hinausnehmen, Backpapier entfernen und vollständig auskühlen lassen.

Schmeckt abgekühlt besser als noch lauwarm – anders als bei »normalem« Brot.