Forum: Bluttuning - (FRAGE) Eisen/ Ferritin

 
Sie haben 0 Lesezeichen
Marianne R. 33 Kommentare Angemeldet am: 25.03.2009

Hi Aexa, ich nehm die Kräuterblutdragees mit Eisen und Folsäure. Da mein Eisen bzw. Ferritinwert sofort in den Keller geht, wenn ich nichts nehme, nehm ich das Zeug ziemlich konstant. Sehr gut verträglich, keine Magenbeschwerden oder schwarzen Stuhl. Schöne Grüße Marianne

Lisa B. 529 Kommentare Angemeldet am: 01.08.2008

Hallo, leide an chronisch niedrigen Eisenwerten. HB-Wert sank vor Krankheits-Diagnose auf 4,6!!! Immer noch nicht geklärt weshalb ich Eisen anscheinend nicht ausreichend resorbiere oder was sonst nicht rund läuft. Hatte schon alle erdenklichen Untersuchungen im Krankenhaus. Einzige noch ausstehende Untersuchung: Knochenmarkspunktion. Ich selbst tippe aber eher auf eine nicht intakte Darmflora, habe oftmals Beschwerden. Nun schaff ich nie mehr als 13, Ferritin chronisch erniedrigt. Eisen ok. Nehme regelmäßig Plastulen Duo. Mein Körper verwertet allerdings ALLE Produkte, aber dieses ist hochdosiert. lg Lisa

Aexa W. 1201 Kommentare Angemeldet am: 12.12.2008

Super, danke. Ja, es ist langwierig und einfach von zu vielen Faktoren abhängig, wie der Wert steigt. Ich kenne einige Frauen, mit den typischen Beschwerden und sie suchen nach einer Lösung. Der Punkt ist: Ärzte haben sich an niedrige Werte gewöhnt und sind nicht hinterher, dass es ok wird. Danke!

Rabea H. 246 Kommentare Angemeldet am: 15.02.2009

Hi Aexa, ich bin gerade dabei meinen Ferritin-Wert zu erhöhen. Ich nehme einfach nur das Eisen hier aus dem Shop (kenne kein anderes Produkt). Dieses nehme ich Abends vom Schlafen gehen, weil man keinen Kaffee oder sonst was dazu essen darf und ich wenn ich schlafen gehe sicher bin, dass ich schon mind. 3 Std. nichts mehr gegessen habe, dazu nehme ich eine Kuper Tablette, ein Vit B und Vit C. Ob der Wert höher wird werde ich Ende April wissen, ich werde dann kurz berichten. Grüssle Rabea

Marion Z. 1037 Kommentare Angemeldet am: 24.09.2008

Hallo Aexa, Dr. Strunz hat mir zum Auffüllen Ferrosanol duodenal empfohlen. Das sind magensaftresistente Kapseln. Ich nahm 8 Wochen lang je 1. Mein Eisen war sehr tief. Hat sich bei der Kontrollmessung, 2 Monate später leider nicht verbessert hat. Da ich aber weiterhin NEMs einnahm, hat sich wohl mein Gesamtstatuts weiter verbessert und bei der nächsten Kontrollmessung, ca. 1 Jahr später, war mein Eisenwert von 19 auf 67 gestiegen. 67! Zwar empfiehlt Dr. Strunz einen Wert zwischen 60 und 120 für Frauen, aber immerhin bin ich zumindest am unteren Ende der Skala angekommen. Ich habe gelegentlich (3 - 4 x im Monat) eine Kapsel von dem Ferrosanol genommen und u. a. täglich ein Orthomolprodukt, in dem ja auch ein bisschen Eisen enthalten ist. Dranbleiben lohnt sich also tatsächlich. Ich bin restlos überzeugt und begeistert. Und ich kann es auch fühlen, ich bin am Morgen wach, habe keine Leistungstiefs mehr, der Schlaf kommt ganz natürlich am Abend und man fühlt sich einfach klarer im Kopf. Warst Du schon messen, Aexa? Grüße M.

Aexa W. 1201 Kommentare Angemeldet am: 12.12.2008

Wer hat seinen Ferritin-Wert erhöht (von, zu)? Und mit welchem Präparat? Welche Einnahmeform hat sich am besten bewährt?

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.