Forum: Bluttuning - Mein Aminogramm. Ich finde es gruselig.

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Tina H. 103 Kommentare Angemeldet am: 07.01.2017

Liebe Foristen,

seit meiner Weiterbildung bin ich öfter müde und mir fehlt auch schon mal der Antrieb. Und meine nackenprobleme, da hilft auch nichts richtig.

Daher habe ich habe nun ein Aminogramm machen lassen.

Ein Mineralientest soll folgen.

Nach den Werten des Labors ist alles ok. Aber dann habe ich sie mit Strunzwerten verglichen.

Wie gehe ich hier vor? Da ist ja fast alles im Defizit. Also alles, ausser Taurin.

Die essentiellen Aminosäuren einnehmen und die mit den schlechtesten Werten noch extra? 

Die schlimmsten sind

Arginin 3.75 

Tryptophan 22.81

Threonin 78.9

Methionin 18.15

Lysin 110.8

Auch sehr niedrig

Leucin 89.16

Valin 168.84

Isoleucin 51.31

Phenylalanin 49.19

Einzig das schafft es in den unteren Strunzwert

Histidin 61.1

Und wie gesagt, 

Taurin 175.6

 

Liebe Grüße

Tina

 

 

 

 

Roger 380 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Tina,

es tut mir sehr leid, dass es Dir so schlecht geht und im Moment kannst Du nur den Gesamteiweiß Wert erhöhen: Fleisch, Eier und/oder Proteinshakes verzehren. Die Vitamine/Spurenelemente sollten auch untersucht werden (siehe auch Liste der Laborwerte von Dr. Strunz) und alle Mängel sollten beseitigt werden. Meine Nackenschmerzen sind seit der Gabe von täglich 6 mg Bor "verschwunden", aber ich würde eine ursächliche Behandlung empfehlen. Gute Besserung!

Roger

 

Tina H. 103 Kommentare Angemeldet am: 07.01.2017

Hi Roger,

 

danke dir. Nun, seit 2018 wurde ich nach zwei fehldiagnosen mehrmals eingerenkt und ich habe mittlerweile mindestens 7 unterschiedliche Therapien hinter mir. Es geht mir schlechter, als vorher. Die Muskulatur ist komplett bretthart und verkrampft. So gehe ich zu Bett, so stehe ich auf. 

Das bluttuning ist jetzt meine letzte Option.

Wenn ich auch nur wieder mehr Antrieb bekomme, bin ich zufriedener.

Das finanziere ich von der betriebskostenerstattung und nächstes Jahr kümmere ich mich um mein finanzielles Desaster. Für Therapie gebe ich keinen Cent mehr aus.

Liebe Grüße

Tina

Roger 380 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Tina,

bei Verspannungen hilft evtl. Wärme und die hochdosierte Gabe von Magnesium (Blutwert möglichst > 1 mmol/l): man kann die Durchfallgrenze z.B. mit Flohsamenschalen oder durch Verwendung von Präparaten mit einem Ca/Mg Verhältnis von 2 : 1 umgehen (ich verwende häufig Sango Meereskorallen Kapseln). Zur Nacht nehme ich gelegentlich eine Ibuprofen Tablette ein. Gute Besserung!

Roger

 

Tina H. 103 Kommentare Angemeldet am: 07.01.2017

Hi Roger,

leider habe ich das alles schon durch. Selbst Fango in der Physiotherapie half nicht.

Rotlucht half nicht, kirschkernkissen nicht, ein riesen Sammelsurium an salben half nicht. Eine Tube nach der anderen habe ich verbraucht, teilweise stündlich drauf geschmiert. Ich bin nicht ohne Grund so verzweifelt.

Magnesium bis zum Durchfall habe ich ebenfalls durch. Magnesium habe ich in unterschiedlichen Varianten ausprobiert. 

Faszienrollen, diverse Bälle , zig Übungen, immer wieder und immer wieder.

Ach ja b ich ernähre mich schon sehr lange low carb mit ca einem kg Gemüse, Fleisch Fisch, Eier und proteinshakes. Allerdings musste ich irgendwann gewaltig Abstriche machen, weil meine hws das Geld auffrisst.

Liebe Grüße

Tina

 

Roger 380 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Tina,

bei täglich 3 - 9 mg Bor und Knochenbrühe (alternativ Biogelatine) geht es Dir evtl. besser. Für eine dauerhafte Besserung sollte die Tiefenmuskulatur der HWS gestärkt werden. Gute Besserung!

Roger

 

Caddel 674 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2018

Was bei meinen Verspannungen hilft, besonders wenn ich das Gefühl habe ein Brett im Nacken zu haben ist L-Citrullin. Zudem Calzium, manchmal Natrium. Magnesium würde ich mal als Öl zum Einreiben versuchen oder ein Fußbad oder in die Wanne damit.

Gut funktionieren auch Magnesium Infusionen.

Eisen kann es auch sein oder irgendein sehr starker Mangel. Zudem hilft Wunder Körpertherapie nach Dr. Pohl. Löst sogar Ängste, Tinnitus, Hörsturz, Depression u.v. mehr. Sitzt alles im Nacken. Osteopathie half mir nicht und keine Wärme o.s.

Vermute bei Dir Citrullin oder Calzium.

LG, Caddel

Caddel 674 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2018

Nachtrag: was bei mir zu Verspannungen führt sogar zu Tinnitus sind Eiweißshakes und machen auch müde. Damit haben hier auch ein paar Probleme. Meist wenn ich sie ein paar Tage nehme. 

Milcheiweiß verträgt nicht Jeder!

LG, Caddel

Tina H. 103 Kommentare Angemeldet am: 07.01.2017

Hi Caddel, 

danke für deine Antwort. Die Mineralien werde ich auch auf jeden Fall testen lassen. Auf Proteinshake als mögliche Ursache wäre ich nicht gekommen. 

Ein gravierender Mangel, naja,

Arginin ist bei mir nur 3.75. wärend der Mindestwert, den Dr Strunz empfielt 110 beträgt. (Ich finde das Zeichen nicht auf der tastatur)

Bei Tryptophan habe ich 22.81, Dr Strunz empfiehlt mindestens 36.

Threonin habe ich 78.9, Dr Strunz empfiehlt mindestens 118.

Das sind die drei schlechtesten Werte. Und da mache ich mich bei den Mineralien schon auf was gefasst.

Also, da bin ich schon für eine Arginin und citrulin kombi. Dazu die essentiellen aminos als Ergänzung. Und wenn ich die Ergebnisse für Mineralien habe, überlege ich weiter. 

Die nächsten zwei Wochen habe ich erstmal noch was zu erledigen, da muss ich immer mal wieder weg fahren. Also mache ich den Mineralientest Anfang Oktober.

Was mir Stress macht, ist unter anderem, dass ich meinen Beruf hasse. Schlecht bezahlt ist er auch noch. Viele Jahre hatte ich was anderes gemacht. Und auch gut verdient. Momentan muss ich allerdings auf meinen gelernten Beruf zurück greifen. Vielleicht sitzt mir das so heftig im Nacken und auf den Schultern. 

Liebe Grüße Tina

Caddel 674 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2018

Nun bin ich mir ziemlich sicher, dass es Argininmangel ist. Da ich es nicht so gut vertrage nehme ich Citrullin. 

Streß zieht massiv Arginin! So wie alles andere schon von daher kann es schon sein.

Es klingt verrückt vorallem wenn man schon lange Probleme hatte und schon viele Therapien hatte, aber die Lösung ist manchmal nur Citrullin laughing.

Könntest Du auch einen anderen Job machen? Ich habe schon so viele gehabt und auch unterschiedliche Bereiche. Wenn man will geht es auch anders... Natürlich weis man nie wie es dann wird.. Ich war nach einem Wechsel immer sehr befreit und erleichtert. Bisher habe ich es nicht bereut. Aber einen Job wo es passt habe ich bis heute nicht gefunden... Naja dann geht's weiter mit der Suche.

LG, Caddel

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.