Forum: Bluttuning - passender Arzt

 
Sie haben 0 Lesezeichen
Wolfgang S. 6 Kommentare Angemeldet am: 04.02.2005

Hallo Ute Bei meinem Hausarzt war es überhaupt kein Problem!Ich habe Ihm erklärt was ich vorhabe und Ihm die beiden Listen mit den Froh-und Drohwerten gegeben.Er hat mein Blut und die gewünschten Wertean ein Labor geschickt und fertig.Wo ist das Problem? Bezahlen wird das allerdings keine Kasse,auch die privaten nicht.Bei mir kostet das einmal jährlich 400€.Eine Menge Geld .Aber ich weiß woran ich bin. Falls Du noch Fragen hast melde Dich unter raab-privat@t-online.de Viel Erfolg Wolfgang

****** *. 3 Kommentare Angemeldet am: 01.08.2003

Hallo Leute, es ist doch so: der Hausarzt besteht auf (k)eine Blutuntersuchung nach der alt bewährten LDL/HDL, Triglyzeride-Methode und weiter nichts... 'Essen Sie einfach die Hälfte' ist das meist empfohlene Rezept. Wo bitte kriegt man einen Arzt her, dem man (frau) seinen übergewichtigen und diätgeschundenen Body anvertrauen kann, um all dei schönen (und völlig logischen!) Werte fetstellen zu lassen (einschließlich Laktat), die Strunz im Buch empfiehlt??? Bitte um Hinweise!!! Großraum HOF/GERA/ZWICKAU eure Ute

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.