Forum: Ernährung - Schweinefleisch - ja oder nein?

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Ines 51 Kommentare Angemeldet am: 05.07.2021

Guten Morgen Maria,

vielen Dank, deine Hinweise sind sehr hilfreich. Dann ist es ja gut, dass ich auf Vitamin C und Eisen achte. Da mein Kind wahrscheinlich in den Bereichen nicht so gute Werte hat, werde ich Schwein ihm wohl weiter vorenthalten.

LG, Ines

Maria H. 194 Kommentare Angemeldet am: 23.03.2020

Hallo Ines, zum Thema Nitritpökelsalz: vor 2 Jahren hatte ich eine längere "Kasseler Phase". Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch 0 g Carbs verzehrt. Ich habe das Kasseler trotz des Nitritpökelsalzes gekauft, anderes wäre gezuckert gewesen. Da ich meistens einen sehr hohen Vitamin C Spiegel habe, hat mich das nicht großartig gekümmert. Vitamin C kann das entschärfen. Es war auch passend, weil ich einen sehr hohen Hämoglobinspiegel hatte. Vielleicht kann man sich beim Kauf ein bisschen nach den körperlichen Voraussetzungen richten. Wer also einen guten Sauerstofftransport und ausreichend Vitamin C hat, sollte keine großartigen Nachteile befürchten. Wir beziehen Schweinefleisch gerne vom Markt, wobei mir die Haltung und das Futter vom Biobauern weniger gut gefallen hat. Der konventionelle verspricht, auf Mastbeschleuniger ( Aminosäuren?)  zu verzichten und, nachdem wir uns über " Fangen spielende, galoppierende Schweine" unterhalten hatten, war meine Entscheidung klar. Heute mag ich nur ganz selten einmal Schwein. Und wenn, dann im Winter als gegrillten Schweinebauch mit ordentlich Meerrettich und Senf und Cole Slaw.  LG Maria

Ines 51 Kommentare Angemeldet am: 05.07.2021

Hallo St. W.,

Danke für deinen Hinweis auf die Fette bei LC. Woher beziehst du gut gehaltenes Schwein und was fürFette konsumieren du?

 

Hallo Uli,

Sehr interessant die Fakten zu den Vorzügen von Schweinefleisch. Mit welchem Öl brätst du? Was für Bacon kaufst du? Nach Lukas Info zum zu vermeidendem Natriumnitrit habe ich das auf diversen Packungen von Bio Bacon vorgefunden.

Ansonsten stehen bei uns auch Rind, Huhn, Pute, Lamm, Ente und Fisch auf dem Plan.

Liebe Grüße, Ines 

Uliginosa 218 Kommentare Angemeldet am: 21.07.2019

Hallo Ines,

Schweinefleisch ist eine der besten Quellen für B-Vitamine, leider ein sehr gut gehütetes Geheimnis.

Schweinefleisch ist ein wichtiger Bestandteil der Ernährung auf Okinawa, die berühmten Hundertjährigen haben Schweine in ihren Gärten gehalten. Und uns wollen sie weis machen, sie hätten dort nur wenig mageres Fleisch gegessen. Die werden kaum die fetten Teile der Schweine weggeworfen haben.

Arachidonsäure ist essentiell für Kleinkinder. Wenn man sie aus frischem Fleisch bekommt und oxidierte Industriepflanzeöle meidet, ist das ein guter Ansatz Omega 6 im Rahmen zu halten. (Lustig und informativ: Georgia Ede: Do you have Arachiphobia?)

Leider können Schweine in D nicht im Freien gehhalten werden, ist in GroßBritannien und Irland anders. Schweine, bio oder nicht, werden in der Regel zu 100% vom Acker ernährt, also omega 6-lastig. (Wie Hühner übrigens auch.)

Für mich heißt das: Gern Schwein, auch mehrfach pro Woche 2-3 Streifen Bacon zu den Eiern, aber auch Rind und Lamm, die Gras, frisches Grünzeug gefressen haben und Fisch.

St. W. 437 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2019

Hi Ines,

Schweinefleisch aus guter Haltung ist kein Problem - esse ich persoenlich sehr gern!

Unabhaengig von der Haltung hat Schweinchen relativ viel Arachidonsaeure, die fuer Gesunde, die auf die O6/O3 Balance achten, aber kein Problem sein sollte. Erst recht nicht bei Low Carb...

Low Carb nur mit den von Dir genannten Fettquellen wird schwer fallen - da fehlen irgendwie die gesaettigten Fette - und die stecken im Bacon, Schmalz oder auch Kokosoel... Was natuerlich auch geht ist Rinderfett!

LG

Ines 51 Kommentare Angemeldet am: 05.07.2021

Lukas, isst du Schweinefleisch und wenn ja in welcher Form? 

LG, Ines

Ines 51 Kommentare Angemeldet am: 05.07.2021

Hallo Lukas,

Danke für deine Antwort. Ich habe schon immer auf Bio geachtet und werde mal nachsehen, ob Nitritpökelsalze bei den Produkten verwendet wurden. Das hört sich aber so an, als sei Schwein erst durch Veränderung der Haltungsbedingungen entzündungsfördernd geworden. In dem Artikel, den ich las ging es um entzündungsförderndes Schweinefleisch schon viele Jahre zuvor. Ich hatte den Eindruck, als wäre dort der Standpunkt vertreten worden, als sei Schwei generell entzündungsfördernd und ungesund. Zudem ging es auch um den Aufbau des Fleisches, so mit Fett durchzogen, wie bei anderen Tieren nicht und es wurden Parallelen gezogen zwischen dem Schinkenkonsum und den "Reiterhosen". Mit denen hatte ich bis vor ein paar Jahren ziemlich zu tun und ich habe damals zumeist Schweinefleisch gegessen. Neue Reiterhosen brauche ich jetzt nicht, aber vielleicht ist das auch abhängig von der konsumierten Menge?

Liebe Grüße,  Ines 

Lukas G. 4 Kommentare Angemeldet am: 04.09.2021

Hallo Ines, 

 

wenn das Fleich (Bacon) aus biodynamischer Haltung kommt, hat es eine gute Omega 3/ 6 Bilanz und verursacht daher auch keine Entzündungen.

Es ist keinem Stress und Umweltgiften, wie zB. Antibiotika ausgestzt und kann auf der Weide viele Omega 3 reiche Pflanzen und Gräser essen. 

Du solltest bloß darauf achten, dass es keine Nitritpökelsalze eingesetzt wurden, denn diese gelten als Krebserregend.

 

Liebe Grüße Lukas

Ines 51 Kommentare Angemeldet am: 05.07.2021

Liebe Forumsmitglieder,

wie denkt ihr über Schweinefleisch? Da es Entzündungen fördern soll habe ich es von meinem Essensplan gestrichen. Hier im Forum wurde auch mal ein interessanter Artikel zu dem Thema verlinkt, der auf all die Nachteile hinwies. Andererseits empfiehlt Robert ja Bacon.

Probeweise habe ich mal zwei Wochen lang täglich Bacon zu meinen Eiern gegessen und ich fand es toll und meine unter weniger Hunger gelitten zu haben. Ich habe Schweinefleisch früher auch immer geliebt. Ich denke das Mehr an Fett dadurch kann bei LC gut sein. Andererseits ist es ja tierisches Fett, was für die Omega-Bilanz nicht optimal ist.

Aber Avocado und Milchprodukte vertage ich nicht und außer Olivenöl, Eiern und Nüssen habe ich nicht viele Fettquellen. Reichen diese aus?

Ist Bacon als Fettlieferant wertvoller, als dass er Entzündungen verursacht?

LIebe Grüße, Ines

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.