Forum: Gesundheit - Studie: Abstand halten bis ins Jahr 2022

 
0 Lesezeichen
Thorsten St. 3980 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Kleine Anmerkung zu der vielfach angeprangerten, angeblichen Einschränkung von Freiheitsrechten:

Aktuell ist das deutsche Volk wiede so mobil und Reisefreudig, wie vor der Corona-Kriese, auch wenn es noch leichte regionale Unterschiede gibt.

https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/corona-fast-so-viele-reisen-wie-vor-der-pandemie/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Auch das Reiseverhalten (Auto, Flugzeug, Bahn) normalisiert sich spürbar. Damit einher geht natürlich eine entsprechende Möglichkeit, das Virus unerkannt überregional zu verbreiten. Daher kann man an die Globetrotter nur den Appel richten: übt bitte ein wenig Zurückhaltung und haltet euch nach Möglichkeit an die AHA Regeln inkl. Masken. Es wäre echt blöd, durch Gedankenlosigkeit oder Egoismus einen drohenden erneuten Lockdown noch zu forcieren. Es tut nicht weh, auch mal etwas zu tun, von dem man nicht überzeugt ist.

LG
Thorsten

 

 

Albrecht B. 1412 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

das RKI informiert über

"Die Pandemie in Deutschland in den nächsten Monaten - Ziele, Schwerpunktthemen und Instrumente für den Infektionsschutz"

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Strategie_Ergaenzung_Covid.html

Das gibt mir Anlass zur Sorge. Erstens werden die AHA-Regeln mit allen Konsequenzen und Restriktionen weit über die Zeit der ersten Impfungen hinaus aufrechterhalten. Zweitens wird das RKI mit einem unsicheren Impstoff eine Kampagne starten und diese mit massiver medialer Unterstützung vorantreiben und flankieren. Wie in deren Verlauf mit Kritikern und Skeptikern umgegangen wird, haben die vergangenen Monate auch hier bereits zunehmend deutlich gemacht.

LG, Albrecht

Erika W. 234 Kommentare Angemeldet am: 26.05.2020

Hallo Albrecht,

danke für Deine vielen wertvollen Hinweise.

Ich werde an sämtliche MdBs meines Wahlkreises diese Ad hoc-Stellungnahme weiterleiten mit der Bitte um Zusendung der Erwiderung der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten.

Viele Grüße, Erika



Albrecht B. 1412 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

lesenswert:

Ad hoc-Stellungnahme

Die Pandemie durch SARS-CoV-2/Covid-19 - Gleichgewicht und Augenmaß behalten - Zahlen korrekt interpretieren Spezifische Zielgruppen-orientierte Prävention Moderne Risikokommunikation statt Lockdown-Drohung

Die Autorengruppe ergänzt anlässlich der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder vom 14.10.2020 ihre vier Thesenpapiere um eine dringliche ad hoc-Stellungnahme

https://documentcloud.adobe.com/link/review?uri=urn:aaid:scds:US:adcf1105-f4ba-4838-89db-622e5b78f75e

LG, Albrecht

Albrecht B. 1412 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Hallo Thorsten,

ich verschweige nichts, ich unterstelle nur !

Ich unterstelle allen, die die von mir verlinkten Artikel oder Videos zur Kenntnis nehmen, dass sie diese vollständig zur Kenntnis nehmen und sich anschließend eine eigene Meinung dazu bilden. Das ist alles.

LG,   Albrecht

Thorsten St. 3980 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Lieber Albrecht,

dann verschweige aber bitte auch nicht, dass es sich dabei nur um die Anfangsphase einer kommenden Impfkampagne handelt, solange noch nicht ausreichend Impfstoff für alle bereit steht und erstmal nur Risikogruppen  geimpft werden.

LG Thorsten 

Albrecht B. 1412 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

man kann jetzt auswählen: entweder taugen die Einschränkungen nichts gegen  die Ausbreitung des Coronavirus oder der Impfstoff hilft nichts :

RKI-Strategiepapier:
Einschränkungen sollen bleiben – auch mit Impfstoff

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rki-warnt-corona-einschraenkungen-bleiben-auch-bei-impfstoff-16999260.html

LG,   Albrecht

Thorsten St. 3980 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"jetzt ist es so weit, dass Verschwörungstheoretiker die WHO gekapert haben:

WHO ändert Haltung zu Lockdowns und spricht sich nun dagegen aus"

 

Albrecht,

ich kann dich beruhigen. die WHO ist nicht von Verschwörungstheoretikern gekapert worden. Das stellt man zumindest fest, wenn man sich die Aussage im Original ansieht:


“We in the World Health Organization do not advocate lockdowns as the primary means of control of this virus,” Dr. David Nabarro said to The Spectator’s Andrew Neil. “The only time we believe a lockdown is justified is to buy you time to reorganize, regroup, rebalance your resources, protect your health workers who are exhausted, but by and large, we’d rather not do it.”

Die WHO differenziert ihre Sichtweise und Empfehlung. Lockdowns sind nicht (mehr) primäre Mittel der Wahl (waren sie das überhaupt je?), können aber unter bestimmten Bedingungen durchaus sinnvoll und angezeigt sein.

Steht so übrigens auch in dem von dir verlinkten Artikel.

Darüber hinaus ist es natürlich naheliegend, einen Lockdown nach Möglichkeit vermeiden zu wollen, ob seiner gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen.

LG
Thorsten

Albrecht B. 1412 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen, 

jetzt ist es so weit, dass Verschwörungstheoretiker die WHO gekapert haben:

WHO ändert Haltung zu Lockdowns und spricht sich nun dagegen aus 

https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-regionauten-community/who-aendert-haltung-zu-lockdowns-und-spricht-sich-nun-dagegen-aus_a4288455

LG, Albrecht 

 

Max K. 398 Kommentare Angemeldet am: 05.03.2018

So wie ich gehört habe, war es ein Kompromiss. 70 oder höher stand auch zur Diskussion.

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.