Forum: Bluttuning - Vitamin A-Mangel

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Patty W. 79 Kommentare Angemeldet am: 14.02.2015

Hallo zusammen, habe hier meine aktuellen Blutergebnisse und mein Vitamin A Wert beträgt 393,7 (Referenz 400-1500). Soll lt Ärztin pro Tag 800µg für 3 Monate nehmen.

Hat jmd Erfahrung damit bzw. ist die Dosis ok ?

 

Danke und Gruß

Patty

UlliS 395 Kommentare Angemeldet am: 02.08.2003

Nimm lieber β-Carotin, das wird Bedarfsgerecht in Vitamin A umgewandelt. Ist dein Vitamin A Spiegel hoch genug, lagert es sich in der Haut an. Die Haut wird dann braun (Mallorca Bräune ;o)) Das ist das Zeichen an dem man erkennen kann das man genug Vitamin A hat.

Nachzulesen im Buch vom Doc „Vitamine“.

LG Uli

Heiko 212 Kommentare Angemeldet am: 23.11.2016

Leider weiß man heute,dass b-carotin nur sehr schlecht zu Vit A umgewandelt wird. Besser ist es, direkt Vit A zu nehmen.

Nmmst du andere NEM, vor allem Vit D? Falls ja, solltest du höher dosieren. 5-10.000IE. Wenn nicht, reichen 2-3000IE. Stimme aber Stefan zu, 1xpro Woche Leber essen ist äußerst hilfreich

UlliS 395 Kommentare Angemeldet am: 02.08.2003

@Heiko

Hast due irgendeinen Beleg für die Aussage: "Leider weiß man heute,dass b-carotin nur sehr schlecht zu Vit A umgewandelt wird. Besser ist es, direkt Vit A zu nehmen."?

Heiko 212 Kommentare Angemeldet am: 23.11.2016

Hallo Ulli,

hier ist ein Auszug aus einer pdf-Datei

BUND FÜR LEBENSMITTELRECHT UND LEBENSMITTELKUNDE E.V. GODESBERGER ALLEE 142 - 148 · 53175 BONN · TELEFON 02 28 / 81 99 30 · INTERNET www.bll-online.de·  TELEFAX 37 50 69
 
Beta-Carotin-Stellungnahme-15-6-01   8

Die Umwandlung von Beta-Carotin in Vitamin A
 
Im Januar 2001 veröffentlichte das Food and Nutrition Board (FNB) in den USA neue Empfehlungen für Vitamin A. Zusätzlich zur Überprüfung der Referenzwerte für die Aufnahme von Vitamin A mit der Nahrung, hat das FNB die alte Maßeinheit für die Vitamin A-Aktivität (Retinoläquivalente, RE) durch eine neue Einheit, die Retinol-Aktivitätsäquivalente (RAE), ersetzt (U.S.      National Academy of Sciences, Dietary Reference Intakes for Vitamin A,   Vitamin K, Arsenic, Boron, Chromium, Copper, Iodine, Iron, Manganese,     Molybdenum, Nickel, Silicon, Vanadium, and Zinc, 2000: http://www.nap.edu/books/0309072794/html/).
 
Gemäß den neuen RAE beträgt die Vitamin A-Aktivität der als Provitamin mit der Nahrung aufgenommenen Carotinoide die Hälfte der früheren Werte. Die RAE für Beta-Carotin, Alpha-Carotin und Beta-Cryptoxanthin wurden auf 12, 24 bzw. 24 µg Carotinoid pro 1 µg Retinol festgelegt.  
 
 
Damit hat das FNB gegenüber den RDA (1989) eine um den Faktor 2 niedrigere Provitamin A-Wirksamkeit von Beta-Carotin aus Obst und Gemüse festgelegt (Faktor 1 : 12 anstelle von 1 : 6).  
 
Der neue Faktor basiert auf Daten, gemäß denen die Vitamin A-Aktivität von Carotinoiden aus Obst und Gemüse 6 Mal – und nicht 3 Mal – geringer ist als die Vitamin A-Aktivität von gereinigtem Beta-Carotin in Öl. Somit wären größere Mengen Früchte und Gemüse erforderlich, um den Vitamin A-Bedarf zu decken. Einen Umrechnungsfaktor von 1 : 12 (d.h. 1 RE ist äquivalent zu 12 µg Beta-Carotin aus Obst und Gemüse) hatten bereits de Pee et al (1995, 1998) aufgrund Ihrer Ergebnisse zur effektiven Umwandlung von BetaCarotin in Vitamin A aus verschiedenen Quellen vorgeschlagen.

 

Etwas weiter steht dann noch, das es sogenannte non-responder gibt (bis zu 45% der untersuchten Teilnehmer), die keinen nennenswerten Vit A Status durch die Umwandlung von Beta-Carotin erreichen

Markus 727 Kommentare Angemeldet am: 25.07.2013

Finde ich toll, dass die Conversionrate von Beta-Carotin in Vitamin A jetzt gesetzlich festgelegt ist- dies muss nur noch mein Genom merken sonst bekomme ich evt. noch ein Ordnungswidrigkeitsverfahren auferlegt{#emotions_dlg.tongue_out}

 

Ich bin de fakto einer dieser Nonresponder, was gar nicht mal so ungewöhnlich ist:

 

Healthy American Women & Men (45 Percent) Did Not Convert Beta Carotene

 

Lin Y, et al. Variability of the conversion of beta-carotene to vitamin A in women measured by using a double-tracer study design. American Journal of Clinical Nutrition 2000 Jun;71(6):1545- 54.

Comment: Lin’s study of 11 healthy well-fed women living in a controlled environment found that 5 out of 11 of them (45%) did not experience measurable increases in their blood vitamin A after consuming beta-carotene. The authors said, “The vitamin A activity of ß-carotene is variable and surprisingly low in women. The reasons for this are not well understood. The vitamin A activity of ß-carotene in men is still uncertain.”

Hickenbottom SJ, et al. Variability in conversion of ß-carotene to vitamin A in men as measured by using a double-tracer study design. American Journal of Clinical Nutrition 2002 May:75(5): 900-907.

Comment: This study evaluated the vitamin A activity of beta-carotene in 11 healthy, well-fed men living in a controlled environment and found similar results as was seen in the Lin study. Five of the eleven men (45%) did not experience increased vitamin A blood levels after betacarotene consumption. The authors concluded, “Vitamin A activity of beta-carotene, even when measured under controlled conditions, can be surprisingly low and variable.”

Nierenberg DW, et al. Effects of 4 y of oral supplementation with beta-carotene on serum concentrations of retinol, tocopherol, and five carotenoids. American Journal of Clinical Nutrition 1997 Aug;66(2):315-319.

Comment: Nierenberg’s four-year study of high dose (41,000 IU per day) beta-carotene supplementation with a variety of people showed a 151% average increase in blood betacarotene levels, but no significant increase in blood vitamin A.

 

Übrigens: Die Conversionrate bei Respondern ist  auch um so schlechter je schlechter die Schilddrüse arbeitet.

Heiko 212 Kommentare Angemeldet am: 23.11.2016

Markus, ich denke mal, du hast dir nur einen Scherz erlaubt. Oder den Artikel nicht richtig gelesen. Ja, die deutsche Formulierung ist etwas unglücklich. Nichtsdestotrotz geht es darum, dass man die Werte an den Ergebnissen angepasst hat.

Patty W. 79 Kommentare Angemeldet am: 14.02.2015

Also wenn jmd eine Umwandlungsstörung von Beta-Carotin zu Vitamin A hat, würden dann Carotinoide wie Lutein und Zeaxanthin überhaupt eine Wirkung haben bzw müssen diese auch umgewandelt werden, um vom Körper verwertet werden zu können ?

Beide Carotinoide sind ja z.B. in NEM für Augen enthalten....

 

Danke und Gruß

Patty

Heiko 212 Kommentare Angemeldet am: 23.11.2016

VItamin A, bzw Retinol (das Hormon welches aus Vit A gebildet wird) hat vielfältige Aufgaben. Lutein und Zeaxanthin haben eigene Wirkungen, weshalb diese von der Umwandlungsstörung nicht betroffen sein sollten.

Patty W. 79 Kommentare Angemeldet am: 14.02.2015

Danke. Ich will halt nur nicht, dass ich mich irgendwann orange verfärbe oder so {#emotions_dlg.laughing}{#emotions_dlg.wink}

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.