Forum: Ernährung - Eine Erfolgs-LOSE Geschichte

 
Seite
Sie haben 0 Lesezeichen
Jeannine L. 2 Kommentare Angemeldet am: 10.01.2011

Hallo Anna C. Tag 12- knapp 3 kg weniger!!!! Bin glücklich,aber es fällt mir wiedererwartend immer schwerer. Ich kann schon keine Gemüsesuppe mehr sehen,habe einfach Appetit auf ALLES. Richtigen Schmacht und Heisshunger.Was meinst du mit Sojamilch? Soll ich da das Eiweisspulver zumischen? Hast Du evtl. Tipps gegen Heisshunger? Schönen Tag noch und bis bald,liebe Grüsse Jeannine

Manfred A. 861 Kommentare Angemeldet am: 04.01.2010

...ja Erich, die Postings kenne ich auch; aber ehrlicherweise steht auch immer dabei , dass die Betroffenen "es haben schleifen lassen, wieder zuviel KH konsumiert haben und keinen Sport mehr gemacht haben...". Aber Jedem Strunzer sollte klar sein, das Low-Carb eine Lebensphilosophie sein muß, um auf Dauer schlank zu bleiben- KEINE Diät!! 1) KH stoppen die Fettverbrennung! 2) Fett wird nur im Muskel verbrannt! AM Ball bleiben----so und so!! Beste Grüße Manfred PS: Mir fällt aber auf, das es bei den "Wiederholern" quasie im 2. Anlauf bei weitem nicht mehr so schnell geht mit dem Gewichtsverlust... .

Hans L. 12 Kommentare Angemeldet am: 12.01.2011

Hallo Erich, vor 3 Jahren wog ich 98 kg. Nach 5 Wochen Laufen, Eiweißpulver und viel Gemüse waren es 88 kg. 6 Wochen Pause dann das gleiche nochmal. Ausgangs-gewicht diesmal 88 kg, also kein JoJo. Ergebnis nach 5 Wochen 78 kg. 1 Jahr später nochmal das gleiche Programm. Ausgangsgewicht diesmal 78 kg, von wegen JoJo. Ergebnis nach 8 Wochen 68 kg. Was sagst Du nun? Übrigens: 10 km laufe ich in knapp 40 Minuten. Das entspricht einer Marathonzeit von unter 3 Stunden und das werde ich in diesem Jahr auch realisieren. Möge die Übung gelingen. Nachmachen! Es funktioniert. Liebe Grüße

hanskurt 123 Kommentare Angemeldet am: 27.12.2010

Auffallend häufig berichten ehemalige "Strunzianer" über einen Effekt, der bei dieser Art von Diät eigentlich nicht vorkommen sollte: Erst toll abgenommen, aber nach kurzer Zeit wieder alles drauf! Erinnert uns das nicht an klassische Crashdiäten?

Anna C. 66 Kommentare Angemeldet am: 28.10.2010

Hallo Jeannine, was du in 1 Woche verloren hast, hab ich in 3 Monaten!! Ich kann nur sagen dass es bei mir angefangen hat zu flutschen als mein Ferritin über 10 lag, jetzt stagniere ich aber wieder. Führe es auf meinen niedrigen Chromspiegel zurück, der ist nämlich nicht detektierbar, und nehme jetzt noch zusätzlich Chrom. Hast Du es mal mit dem Geheimrezept probiert? 6x 3EL mit Sojamilch, sonst nix, kein Salat, keine Suppe, nix Ich überlege noch ob ich das machen soll, ich denke dass mit das Shake dann über geht, weil ich keinen salzigen Geschmack bekomme. Und ich kann ja nicht einfach Salz essen. Ein Eu würde es tun, aber naja, mal schauen. Bin gespannt auf Deinen Bericht! LG Anna

Jeannine L. 2 Kommentare Angemeldet am: 10.01.2011

Ja nun hat mich das Strunzfieber erneunt erwischt. Habe vor knapp 2 Jahren schon mal 10 kg damit abgenommen, leider wieder ALLES drauf...und nu soll wirklich Schluss sein. Vor genau einer Woche hab ich angefangen,mit Phase 1,nur Suppe,Salat und viieel getrunken. Konsequenter als damals!! War schwimmen und spazieren mit meiner Tochter....tja Resultat: 1,5kg in einer Woche. Bin wirklich enttäuscht. Vor 2 Jahren hab ich gleich bei Phase 2 gestartet,in einer Woche 3 kg verloren und es bis 10 kg wie gesagt geschafft....um so grösser jetzt die Enttäuschung! Aber ich ziehe noch weiter durch,schreibe euch dann die Ergebnisse nächsten Montag. Gutes Gelingen und Durchhalten uns Allen. lg Jeannine

Anna C. 66 Kommentare Angemeldet am: 28.10.2010

Lieber Rheinhard, ich hab nach eine Orthomolekularmediziner gesucht bevor ich zum Hausarzt bin. Es scheint dass die in Frankreich entweder als Scharlatane angesehen werden, oder mit ihrem Wissen noch bei Linus Pauling und Vit. C sind. Frankreich ist ja nach den USA der 2.groesste Pharmakonsument!!!! Das spricht fuer die Kultur des Gesundheitssystems und NEMs kennt da kein Apotheker. Ausser der Vitamin C Brausetablette Das ganze war ja jetzt nur ein Anfang, aufgrund der Ergebnisse sehe ich dass ich weiter investigieren muss, was ich im Dezember in Deutschland tun werde, und wenn dann nix klappt, nehm ich einen Kredit auf und fahr zum Doc. Im Idealfall hab ich wieder Arbeit, dann brauch ich keinen Kredit, aber ich fang an zu glauben dass meine Arbeitslosigkeit und mein BMI von 29 Hand in Hand gehen. Wer stellt schon jemanden ein, dem man ansieht dass er sich in seiner Haut nicht wohl fühlt... Was ich jetzt hier im Forum erhoffe, ist einfach Hilfestellung um mit der "IST Situation" zurechtzukommen, und welche weiteren Werte ich untersuchen lassen soll. Auf meiner MUST liste stehen bisher Folsaure B12 Magnesium Kupfer Zink Phosphor Silizium Chrom Selenium Cortisol Jod Gesamteiweiss Und wenn die Preise nicht zu hoch sind, lass ich noch mehr messen. Bin ja mit den Frohmedizin und der Blutuning liste bestens ausgerüstet. Hab zwei super Tips fuer Labore in meiner Heimat bekommen, hier im Forum. Ich bin kein besonders geduldiger Mensch hab ich einmal was angefangen, und anstatt mich mit ignoranten Ärzten in einer Sprache rumzuschlagen die nicht meine Muttersprache ist, mach ich es selbst! Klar würde ich mich viel lieber zurücklehnen und den Arzt machen lassen, aber da kommt wohl nix bei rum. Ich find es schon schlimm genug dass ich warten muss bis ich wieder in Deutschland bin. Das ist in 2 Wochen, aber ich hab den Eindruck 2 Wochen zu verlieren. Ich bin soweit dass ich überlege zurück nach Deutschland zu gehen zum Arbeiten, und eine Fernbeziehung zu führen bis ich wieder auf dem Damm bin. Wenn ich dann alles richtig hab, kann ich in das Land der Ignoranten zurückkehren. Und meine Kontrollmessungen bei meinen jährlichen Besuchen machen. Aber bevor ich weitreichende Entscheidungen treffe, dann doch lieber noch mal messen. LG Anna

Reinhard M. 1650 Kommentare Angemeldet am: 04.03.2008

Hallo Anna, so kommst du nicht weiter. Das ist max. 1/20 von dem was du untersuchen lassen solltest. Ich würde an deiner Stelle einen Orthomolekularmediziner suchen. Und zwar schnell.

Anna C. 66 Kommentare Angemeldet am: 28.10.2010

Hallo, ich war beim Arzt...der wollte mir nicht glauben dass ich richtig diate. Wie auch.... Sprach zu mir von Chrononutrition... was ein Glück hatte ich darüber mal einen Artikel gelesen. sagte also ich würde es so machen. Naja hab ihn zu 7 Werten bekommen, TSH T3r T4r Calcium Eisen (im Serum) Hämoglobin Ferritin wobei er meinte Ferritin wäre in Entzuendungsindikator. Aber er hat es mir aufgeschrieben. Allerdings sehe ich jetzt dass ich mit diesem Arzt nur Drohmedizin bekommen werde. Wollte mir eine Kortisolsalbe fuer meinen kleinen Ausschlag verschreiben (habe ich seit Tagen auf Unterarmen und Händen, Schienbein und Füssen) . Habe ich abgelehnt. Warte jetzt mal ab was die Blutuntersuchung morgen ergibt, dann sehen wir weiter. Werde im Labor auch mal fragen ob ich auf eigenen Antrieb Werte untersuchen lassen kann. Wenn nicht muss das halt bis Dezember in Deutschland warten. Habe übrigens lauter geplatzte Kapillaren auf dem Bauch und den Brüsten. Keine Ahnung woher das wohl kommen mag... Vielleicht durch den Druck von "auf dem Bauch schlafen"??? Habe mir nun jetzt die Frohmedizin bestellt, sowie Burgstein und das alte Diat-buch. Das waren die einzigen die bei amazon Frankreich verfügbar waren, den Rest kaufe ich später bei amazon Deutschland und nehme sie im Dezember mit. Melde mich morgen wieder mit den Ergebnissen. LG Anna

Marion Z. 1037 Kommentare Angemeldet am: 24.09.2008

Hallo Anna, geht doch! Dank Deines tollen Durchhaltevermögens kommst Du langsam in die Gleise. Bleibst Du dran, dann schaffst Du's auch. Nach und nach findest Du alles, was Du brauchst. Ich empfehle trotzdem mehr zu lesen. Aus jedem Buch nimmst Du irgendetwas Nützliches mit. Ich hab mich mit Lexikon und Wörterbuch durch die Heilpraktikerliteratur gekämpft. Hab die lateinischen Fachbegriffe rausgeschrieben und gelernt wie Vokabeln. Das hab mich befähigt weitere medizinische Fachliteratur zu studieren. Gute Bücher, die auch ohne viel Fachausdrücke prima zu lesen und sehr, sehr gut sind wären: Burgersteins Handbuch Nährstoffe (Lothar Burgerstein) Die Anti-Krebsdiät (Dr. Coy) Antiaging und Prävention (Schmitt/Homm) Die Diät (Dr. Strunz, ein etwas älteres Buch aber sehr gut. Blaues Cover mit grüner Schrift) und natürlich alle Strunz-Bücher. M.

Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.