Forum: Ernährung - Einstieg nach Schwangerschaft

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Gerit P. 224 Kommentare Angemeldet am: 07.01.2011

Hallo Reinhard, danke Dir für Deine Antwort! Vit. C nehme ich 3-4 g am Tag generell. Das mit dem Kupfer ist sehr interessant!! Ich werde demnächst sowieso einige Werte messen lassen (toll, dass ich das noch nicht getan habe) nun kommt Kupfer auch noch dazu!! Schönen Tag und liebe Grüße Gerit

Saskia 93 Kommentare Angemeldet am: 08.04.2010

Liebe Gerit, also, ich nehme das "hauseigene" Eiweißpulver oder eines, das sehr ähnlich ist. Allerdings nur 1 bis 2 Shakes am Tag. Einen als Mahlzeitersatz und einen noch zwischendurch oder abends. Ansonsten ernähre ich mich natürlich auch eiweißreich. Ich fand es gerade so spannend, wie Du berichtet hast, dass Du Dich trotz Schlafentzug so fit fühlst. Denn Schlafentzug habe ich seit 1,5 Jahren durchgehend mal mehr mal weniger schlimm. Da kann ich Dir gut nachfühlen. Hatte gerade in Erwägung gezogen, doch nochmal meinen Shake - Konsum zu erhöhen, um das besser wegstecken zu können. Und nun sehe ich, wie du wieder zurück ruderst. Ich stell mir dann halt auch so Fragen, ob es vielleicht generell nicht so gut ist mit so viel Eiweißpulver, wenn man noch stillt. Ich hab auch überhaupt keine Ahnung von HI. Andererseits kann ich mir auch irgendwie nicht vorstellen, dass der Körper so unverträgliche Substanzen in die Muttermilch tut. So weit, wie ich es bisher verstanden hatte ist Histamin an sich auch nichts Schlechtes. Und wenn wir schon mal dabei sind: nimmst Du eigentlich zusätzlich Kalzium und wenn ja in welcher Form? Und hast Du vielleicht schon Ernährungs - Alternativen gefunden, mit denen Du Dich trotzdem wieder so fit fühlst? Liebe Grüße Saskia

Lisa Maria S. 115 Kommentare Angemeldet am: 07.11.2008

Hallo Gerit! Meine Antwort auf Deinen Artikel wurde leider nicht veröffentlicht, weil er "gegen die Forenregeln verstoßen hat". Tut mir leid!Der Artikel war sehr ehrlich..(und sehr lang).Schade! lg,lisa

Gerit P. 224 Kommentare Angemeldet am: 07.01.2011

Liebe Saskia, schön, mal wieder von Dir zu lesen ;) Ja, es war wirklich beeindruckend, wie ich mich frisch und fit gefühlt hatte mit den Shakes… ich merke jetzt den Unterschied. Auch dieser positive Energieschub mit ´ner Extraportion guter Laune, alles weg! Ich verstehe das nicht, da ich jetzt 8-10 MAPs pro Tag nehme und diese doch so super wirken sollen. Ich merke davon gar nichts. Ob das daran liegt, dass in den MAPs kein L-Tyrosin enthalten ist? Ansonsten wäre das ja eine feine Sache, da sie so rein und natürlich sind. Auf so etwas steh´ich ja total. Und Marion Z. meinte letztens irgendwo, sie würden ja pro Stk 40 cent kosten- wie Recht sie hat- und so rechne ich mir jetzt erstmal den Preis dafür schön! Nachdem ich nun seit über 2 Wochen statt der Shakes Manfred´s Zimt Quark futtere, bin ich jetzt dabei, nach weiteren Alternativen zu suchen. Heute früh gab es aus dem „die neue diät“ Rezeptbuch den Vanille Joghurt mit Apfel und Sesam, das schmeckt wirklich sehr lecker. Ich habe mir vorgenommen, mich nun durch verschiedene Rezepte durchzuprobieren. Aber die Shakes sind einfach unschlagbar, so zeitsparend und unkompliziert und lecker. Scheinbar macht es Deinem Sohn nichts aus, da kannst Du, glaube ich, ganz entspannt sein. Bei meinem 2.Sohn hatte ich das mit dem Eiweißkonsum noch nicht so exzessiv betrieben, aber ein bis zwei Shakes habe ich da auch schon regelmäßig getrunken und gestillt- ohne irgendein Problem. Und jetzt trinken meine Jungs die Eiweißshakes zum Frühstück … Aber in die Muttermilch gelangt alles, da wird nix aussortiert. Ich bin natürlich auch irritiert, Marion Z. schreibt unter einem anderen Thema von einem Buch eines Gastroenterologen, wenn man das liest, weiß man, warum die Eiweißshakes nicht gut sind. Ich werde mir das Buch wohl mal zulegen und mich informieren. Wenn ich mir meine Familie so anschaue, dann kann das doch aber nicht so schlecht sein. Meine Kinderchen sehen so frisch und gut aus und sind fit und gesund. Hm… Kalzium nehme ich seit 12 Jahren über mein Multivitamin-Mineral- plus sekundäre Pflanzenstoffe- Produkt am Tag 1000 mg zu mir. Oder muss man das einzeln nehmen? Habe mich noch nicht damit beschäftigt, sollte ich wohl mal?! (Hallo Reinhard, da ist auch Kupfer drin, seit 12 Jahren tgl 2mg ! ) Saskia, wie klappt es bei Dir nun mit Arbeit und Kind bei Tagesmutter? Hat sich das gut eingespielt? Und die Muttermilchmenge, ist die wieder ok?? Machst Du noch irgendeinen Sport? Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Gerit

Gerit P. 224 Kommentare Angemeldet am: 07.01.2011

Oh Lisa, das ist schade!! Hast Du ihn noch gespeichert?? Würdest Du ihn mir auch per E-Mail senden?? gerililie@yahoo.de Ich versteh´gut, wenn´s Dir zuviel ist, aber ich will´s wenigstens probiert haben :) Alles Liebe für Dich Gerit

Alexandra A. 166 Kommentare Angemeldet am: 09.03.2010

Hallo Saskia sorry, ich blindes huhn sehe erst jetzt, dass du mich vor ein paar wochen mal persönlich angesprochen hast. ich hätte dir natürlich schon viel früher geantwortet. Sei froh, dass du low carb durchgehalten hast in der SS. ich schaff es nicht richtig, leider :( und hab schon etwas mehr zugelegt, als ich hoffte. ich denke, durch low carb wird auch das problem des wasser einlagerns nicht ganz so "gewichtig" ich bin jetzt in der 17. woche, meine gelüste, die anfangs stärker waren, haben sich jetzt reguliert und ich will jetzt versuchen, wieder ganz auf low carb umzusteigen, bis auf das obst. das gönne ich mir trotzdem. insgesamt 9 kg, das ist prima, mehr braucht es auch nicht, ich werde wohl darüber liegen. mein termin ist ende sept und ich freu mich sooooo sehr :) bin auch sehr dankbar für tips in richtung low carb bei säuglingen/kleinkindern und mir graut es jetzt schon vorm osternest und adventskalemdar/weihnachtstüte meiner schwiegermutter und omas für unseren kleinen.....

Saskia 93 Kommentare Angemeldet am: 08.04.2010

Liebe Gerit, interessantes Multipräparat, was Du da hast. In meinem sind nur 200 mg Kalzium. Hatte bisher nur sporadisch noch etwas zusätzlich genommen. Mit der Arbeit und Tagesmutti klappt es gut. Er geht gerne dort hin und ich bin zufrieden es tut ihm gut unter Kindern zu sein. Bis auf das Essen dort natürlich, da führte auch kein Weg rein. Und das wird in der Kita so weitergehen. Das Kartoffeln, Nudeln, Brot und Reis ungesund sind, ist so weit weg für die meisten Menschen. Besonders schlimm finde ich auch, daß Kuchen, Kekse, Waffeln und sowas zum nachmittag als völlig normal angesehen werden, täglich. Das zählt quasi nicht mal unter Süßigkeiten. Noch vermißt mein Sohn die Dinge doch nicht mal. Noch kann ich mit ihm einkaufen gehen, ohne daß er am Süßwarenregal quängelt. Warum muß man die Kinder erst an solchen M... gewöhnen? Mein Stillproblem existiert leider unabhängig davon und auch schon viel länger. Ich wurstele so vor mich hin, esse mehr KH, als gut ist, weil ich sonst gleich wieder weniger Milch habe. Ich finde es schon interessant, daß die klassischen "Milchbildner" alles KH Bomben sind. Aber bei Dir scheint es ja auch ohne zu gehen. Ich rätsle nun schon seit über einem Jahr, wo das Problem liegt. Vielleicht bin ich einfach nicht der viel Milch Typ. Mein Kleiner allerdings schon. Inzwischen ißt er am Tage schon ordentlich, aber meine Nacht wäre mit mehr Milch trotzdem entspannter. Er will immer mehr, als da ist. Mein Sport besteht derzeit aus einer halben bis dreiviertel Stunde mit dem Fahrrad zur Arbeit und wieder zurück. Fürs WE habe ich mir ein Trampolin besorgt und hopse mind. 20 Minuten - sehr lustige Sache. Mehr gibt mein Zeitplan im Moment nicht her. Liebe Alexandra, zum Thema low carb bei babys gab es hier schon einen Austausch. Unter Ernährung. Ich fand´s und find´s nicht einfach. Besonderes Problem bei mir ist die Tagesmutti s. o. Von der Oma haben wir uns gerade gefärbte Eier, Obst und was Praktisches gewünscht. LG an Euch Beide. Saskia

Alexandra A. 166 Kommentare Angemeldet am: 09.03.2010

Hallo Steffi, bist du noch aktiv hier? würde mich mal interessieren, wie es dir in der zwischenzeit ergangen ist. wie geht es dir und dem kleinen und wie hast du dich schlussendlich ernährt? LG Alex

Steffi K. 5 Kommentare Angemeldet am: 26.03.2011

Hallo Alex, ich bin noch immer hier, bin aber eher die stille Leserin, als die aktive Schreiberin :-) Also, ich hatte zuerst mit Phase 1 begonnen, habe das aber nur 2 Tage gemacht. Die letzten Wochen habe ich mich dann überwiegend an Phase 2 gehalten. Da ich aber noch voll gestillt habe, war das nicht immer einfach, da man doch irgendwie mehr Hunger hat. Ich vermeide aber Kartoffeln, Reis, Brot, Nudeln...eben diese Art von KH. Aber ab und zu sind es dann doch ein paar KH mehr gewsen, als erlaubt. Mein Gewicht geht zurück, zwar langsam, aber wichtig ist, dass es überhaupt zurück geht. Ich starte nächste Woche dann nochmal voll durch mit Phase 1 (für eine Woche), danach Phase 2, da ich nun seit 3 Wochen mit der Beikost begonnen habe und nicht mehr 100% stille. Der Kleine wächst genau richtig und hat auch schon sein Gewicht verdoppelt. Er wird nun bald 5 Monate und ich hatte mir vorgenommen, im September wieder die 55kg zu erreichen und ich gehe davon aus, dass ich es auch schaffe. Ich treibe 6x die Woche Sport, von daher... Nach Rückfrage beim Kinderarzt spricht nichts dagegen und das beruhigt mich dann doch sehr. Ich melde mich spätestens im September wieder und hoffe, dann mein Ziel erreicht zu haben. VG und bei Fragen melde ich mich natürlich auch schon früher... :-) Steffi

Daniel K. 307 Kommentare Angemeldet am: 08.12.2012

@Plötzlicher Kindstod / Magnesium(citrat)mangel Laut Peter F. Gillham: "Überhöhte Eiweißzufuhr führt zu Magnesium- und Calciumverlusten. Überhöhter Zuckerkonsum führt zu erhöhtem Magnesiumverbrauch." Magnesiummangel hat seiner Forschung nach folgende Auswirkungen: "Mit der Schwangerschaft zusammenhängende Symptome Kontraktionen, die zu früh in der Schwangerschaft auftreten, Wochen oder wenige Monate vor dem Fälligkeitstag, werden durch Magnesium-Mangel und das Vorhandensein von zu viel Calcium verursacht. Einnahme eines wasserlöslichen Magnesiumzitrats wird die Muskeln entspannen und die Kontraktionen stoppen, und die Schwangerschaft wird bis zum Fälligkeitstag einen normalen Verlauf nehmen. Falls die Mutter einen Magnesium-Mangel aufweist, wird das Baby ebenfalls einen Mangel haben. Dies kann für das Baby gefährlich sein - und sogar tödlich. Ein Magnesium-Mangel kann bei Säuglingen zu plötzlichem Kindstod oder SIDS [Abkürzung für englisch Sudden Infant Death Syndrome, der plötzliche Kindstod] führen. Das Herz hört auf zu schlagen. Warum? Die Antwort lautet: zu viel Calcium, nicht genug Magnesium. Deshalb sollte eine Frau nicht schwanger werden, bis jeglicher Magnesium-Mangel korrigiert wird. PMS sind ein Anzeichen dieses Mangels. Zusätzlich werden viele andere Schwierigkeiten, auf die man während der Schwangerschaft und Geburt stößt, durch den Magnesium-Mangel verursacht, stellen Sie also sicher, dass sowohl Mutter als auch Baby genügend wasserlösliches Magnesium haben." Quelle >> http://goo.gl/XNiRdn

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.