Forum: Ernährung - Erfahrungen mit Low-Carb-Produkten gesucht

 
Seite
Sie haben 0 Lesezeichen
k.A. B. 659 Kommentare Angemeldet am: 24.07.2003

Für die anderen Zuckeralkohole wie z.B. Sorbit, Mannit u.s.w. scheint im wesentlichen das Gleiche zu gelten wie für Xylit. Und nicht vergessen: Energiebilanz... Übrigens haben KH einen Protein sparenden Effekt.

k.A. B. 659 Kommentare Angemeldet am: 24.07.2003

Hallo Michaela, ich hab nicht behauptet, dass Xylit nicht verwertet werden kann, -das hat Martin so dargestellt. Ca. 50% davon werden energetisch verstoffwechselt, aber eben ohne Insulin - das ist doch der entscheidende Punkt. Und Xylit ist kein KH sondern ein mehrwertiger Alkohol. Und selbst wenn es ein KH wäre, was wäre daran schlimm, wenn es ohne Insulin verstoffwechselt werden könnte? -Das ist doch der entscheidende Punkt bei der ganzen KH-Diskussion. Der hohe Blutzuckerspiegel lockt viel Insulin, und schleust diesen Zucker -wenn nicht gleich verbraten- in die Fettzellen. Ein Teil der KH wird ohne Insulin in die Muskulatur direkt geschleust, je mehr Muskel desto mehr Platz dafür. Wird allerdings die Bauchspeicheldrüse permanent überfordert, so gibt die irgendwann auf, und du bist Zuckerkrank. Dr. Moosburger nennt Diabetes Typ2 übrigens nicht Zuckerkrankheit, sondern Muskelmangelkrankheit - auch diese Wortwahl erklärt schon die Zusammenhänge. Übrigens wird Ethanol (also das Saufzeug) eher wie Fett verstoffwechselt, und nicht wie KH,-nur so am Rande erwähnt. Gruß Erich PS: Über die anderen Stoffe wie Maltit muß ich mich erst schlau machen.

Martin K. 178 Kommentare Angemeldet am: 14.05.2009

Hm, da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ich meinte, dass die restlichen Kohlenhydrate den Blutzucker nicht erhöhen. Die werden schon irgendwie anders verwertet werden, da bin ich aber überfragt. Werde mich in Zukunft exakter ausddrücken. ^_^

Michaela W. 1553 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2008

Hallo Erich, Martin behauptet, dass von den 22g KH in den Weider-Riegeln nur 2g vom Körper verwertet werden können. Ich habe den Xylitol-Artikel in Wikipedia gelesen, und finde dort keinen Hinweis darauf, dass der Körper die KH aus Xylitol nicht verwerten kann. Korrigier mich bitte, wenn ich falsch liege. Ich habe da rausgelesen dass der Körper es nur anders verstoffwechselt und daher kein Insulin dafür benötigt. Aber die KH können sehr wohl verwertet werden. LG, Michaela

Michaela W. 1553 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2008

Hallo Erich, in der Produktbeschreibung der Weider-Riegel auf dieser Webseite finde ich keinen Hinweis auf Xylitol. Ich dachte, es wäre Maltit drin? Habe ich irgendwo die Liste der Inhaltsstoffe übersehen? Ich finde hier keine. Es gibt ja viele andere Zuckerarten, die nicht das Insulin locken, z.B. Fructose. Aber ist das bei einer Low-Carb Ernährung nicht trotzdem kontraproduktiv? Hier reden alle immer viel von dem bösen Insulin, doch ist es denn nicht der hohe Blutzuckerspiegel, der die Fettverbrennung stoppt, und ausserdem Diabetes, Herzkrankheiten und Krebs verursacht? LG, Michaela

Manfred A. 861 Kommentare Angemeldet am: 04.01.2010

...ergänzend: Es gibt aber auch LowCarb-Riegel mit 2% NetCarbs mit nur 8% Fett und sogar welche mit 3% Fett; Je nach Hersteller und Geschmacksrichtung... Grüße Manfred

Manfred A. 861 Kommentare Angemeldet am: 04.01.2010

Hallo Martin; danke für die Aussage; hatte mich dazu entschlossen; mal davon zu probieren: Geschmack: Lecker!!-- eine willkommenen Abwechslung!! --Und Ohne Reue! Der Fett-Gehalt liegt mit ca. 15% im Rahmen; Es empfielt sich ausreichend dazu zu trinken; man bekommt DURST davon---liegt wohl auch am hohen EW-Gehalt. Allerdings habe ich keine Blutzuckermessung durchgeführt, weil ich das Equipment nicht habe. Es gab aber auch keine Heisshunger-Anfälle --insofern werde ich mir des Öfteren einen Riegel gönnen..... . Grüße Manfred

k.A. B. 659 Kommentare Angemeldet am: 24.07.2003

Wen es wirklich interessiert gibt einfach mal Xylitol als Beispiel für mehrwertigen Alkhohol (Zuckeraustauschstoff!)in Wikipedia ein. Da steht alles notwendige drin. Im Übrigen sind auch Proteine insulinpflichtig, insofern man nicht unterscheiden könnte welcher Stoff nun den Blutzuckerspiegel vorher/nachher verändert.

Michaela W. 1553 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2008

Wen es wirklich interessiert, der könnte zur Kontrolle auf nüchternen Magen zwei von den Riegeln essen und vorher und nachher den Blutzuckerspiegel messen. Ist nur so eine Idee. Ich persönlich brauche solche Produkte nicht. Ich finde alle verarbeiteten Lebensmittel völlig überflüssig. Man kann sich das süße Zeug auch abgewöhnen. Diese ewige süß, süßer am süßesten ... bäh! LG, Michaela

Martin K. 178 Kommentare Angemeldet am: 14.05.2009

Dann wiederhole ich nocheinmal meine gezielte Antwort (Erich hat das ja bestätigt): Mehrwertige Alkohole werden vom Körper nicht verarbeitet. Diese zählen nicht als Kolenhydrate. Die "Net-Carbs" (Netto-Kohlenhydrate) sind der Anteil, welcher vom Körper aufgenommen wird (werden kann). In diesem Fall nur 2g (ja, tatsächlich nur 2g). Kein Werbegag, keine Fake-Bezeichnung. Wo ist jetzt das Problem?

Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.