Forum: Ernährung - In Stufe 1 Nordic Walking

 
Seite
Sie haben 0 Lesezeichen
Heike A. 46 Kommentare Angemeldet am: 24.02.2009

Vielen Dank an Euch alle!!! *virtuell-drück*

Daniela P. 120 Kommentare Angemeldet am: 12.04.2011

Hallo Heike, erstmal Respekt, dass du dich überhaupt überwunden hast, loszugehen! Du musst jetzt noch nichtmal ansatzweise an Laufen denken. Beim Walken gibt es doch so viele Variations- und Steigerungsmöglichkeiten! Und du kannst unterwegs, an unbeobachteter Stelle, immer wieder mal paar Kraftübungen einbauen. Fang ganz vorsichtig an mit abgewandeltem Lauf-ABC: Zum Beispiel Rückwärts-Gehen, Kniehebe-Gehen, groooße Schritte, Seitwärts-Gehen. Nimm dir ein Theraband mit und/oder steig auf jeden Baumstumpf hoch und wieder runter. Dann kannst du anfangen, (fast) barfuß zu gehen, z.B. in diesen Zehenschuhen. Das trainiert die gesamte Fuß- und Wadenmuskulatur und entlastet deine Knie. Aber fang laaangsam an! Und Lächeln nicht vergessen! Viele Erfolg!

Claudia V. 53 Kommentare Angemeldet am: 03.08.2010

Hallo Heike. Wow, 1 h 40 Minuten?!? Weitermachen!!! Und Spaß dabei haben!!! Und die Fettschürze schmilzt. Mit Sicherheit. Ich finds geil! VG Claudia

Julia K. 242 Kommentare Angemeldet am: 04.07.2010

Hallo Manfred, ich habe eine Kurs besucht und weiss um die Anstrengung. Es ist nicht so als wenn ich nicht wüsste worüber ich rede. Wenn ich zum Wandern in die Berge gehe, haben die Radsportler die ich dort treffe, auch meinen größten Respekt. Es kommt meiner Meinung nach gar nicht darauf an, Hochleistungssportler zu werden. Viele würden schon von allgemeiner Bewegung und Gymnastik mit streching und leichtem Muskeltraining profitieren. Wenn das gut klappt, kann man immer noch weiter aufbauen. Kann es sein, daß viele Ziele daran scheitern, daß sie von Anfang an zu hoch gesteckt werden? Nordiic walking ist für mich kein Problem, weil ich eben den Kurs besucht habe und es auch aktiv mache. Fahrrad fahren in den Bergen wäre für mich auch zu viel und ich würde daran scheitern. Das müsste ich auch ganz klein anfangen. Liebe Grüße Julia

Julia K. 242 Kommentare Angemeldet am: 04.07.2010

Liebe Heike, es tut mir leid wenn es hart klingt was ich sage. Es soll so nicht rüber kommen und auf keinen Fall habe ich vor mit irgend jemanden zu schimpfen. Das steht mir überhaupt nicht zu. Auf der anderen Seite habe ich gerade hier im Forum oft das Gefühl als ob manche einen Freifahrtschein wegen eines Stückchen Schokolade während des Geheimplanes wollen oder als ob einige hören wollen daß sie es ja besonders schwer haben. Ehrlich gesagt bin ich erschüttert wenn ich lese daß Du kaum noch Luft bekommst wenn Du mit dem Wäschekorb ein paar Stufen gegangen bist. In einer solchen Situation war ich noch nie und kann mir nicht vorstellen wie es ist, den normalen Haushalt mit solchen Schwierigkeiten zu meistern. Vielleicht liegt es einfach daran daß ich von Kindheit an immer genug Bewegung hatte.Zwar bin ich in der elterlichen Bäckerei aufgewachsen und dort gab es Brot und Kuchen bis zum Abwinken, aber unser Tag begann schon in der Kindheit um 4 Uhr und nachdem die Brötchen aus dem Ofen kamen mussten sie in der Stadt verteilt werden. ja so war das damals: Die Kunden bekamen ihre Brötchen vor die Tür gestellt. Bewegung für uns Kinder schon vor der Schule. In den Ferien ging es mit Bewegung so den ganzen Tag über weiter und ich war froh wenn die Ferien zu Ende waren und ich wieder in die Schule durfte. Wenn ich da an unsere Kinder denke und an die paar Minuten die sie sich bewegen..... Ich glaube es kommt gar nicht so sehr darauf an daß wir alle zu Hochleistungssportlern mutieren. Einfach viel mehr Bewegung in den Alltag einbauen würde schon viel mehr helfen. Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei Liebe Grüße Julia

Manfred A. 861 Kommentare Angemeldet am: 04.01.2010

Hallo Heike; hier schimpf niemand mit dir... du hast den richtigen Weg eingeschlagen...nun zieh es durch und schau nicht zurück; das Leben kennt nur ein eRichtung--Nach Vorne!! Hallo Julia; ich empfehle dir wirklich, mal selbst einen Nordic-Walking-Kurs zu besuchen---dann wirst du deine Meinung ganzschnell ändern.... Fahrradfahren sieh übrigens auch locker aus, aber wenn du mal in den Alpen die Bergfahrer siehst, wie sie die Höhenmeter machen, dann wirst du ganz ehrfurchtsvoll... Ich kenne einige Bergpassagen dort... die Fahrer haben meinen größten Respekt.. wie alle Leistungssportler übrigens.... . Grüße Manfred

Heike A. 46 Kommentare Angemeldet am: 24.02.2009

Hallo, also für mich ist Nordic Walking anstrengend, ich bemühe mich, es richtig zu machen, habe auch (im gegensatz zu vielen anderen die es betreiben) einen Kurs absolviert. Ich gehe von zu Hause aus los und jetzt nachdem Phase 1 vorbei ist walke ich durchs Feld und durch den Wald und wieder zurück durch den Ort, wir wohnen bergig und ich hab mehrere Anhöhen zu bewältigen und danach auch wieder gerade aus, wo ich mich dann bemühe das Tempo zu steigern, das dauert bis ich zu Hause bin so ca. 1 Std. und 40 Min. Aber was es für mich besonders anstrengend macht ist meine nicht vorhandene Fitness, meine absolut geringe Muskulatur und mein hoher Körperfettanteil. Ich habe wirklich abgebaut, das könnt ihr mir glauben. Wenn ich einen Wäschekorb aus dem Keller hole und in den ersten Stock trage, schnaufe ich als wäre ich sonstwie weit gelaufen und muss mich oft erstmal hinsetzen. Also ich bin echt extrem unfit und hatte selbst das Walking in der Vergangenheit total schleifen lassen und im letzten Dreivierteljahr gar nicht mehr gemacht, bis eine Woche bevor ich mit Strunz angegangen habe - also ich komme durchgeschwitzt heim, glaubt mir... leider ist es so, dass mir mein Knie wehtut und auch mein Fuß und sporadisch immer wieder mein Rücken... Also Alamrstufe für mich quasi, ich muss unbedingt die Kurve kriegen. Ihr könnt mich gern schimpfen, dass ich es hab soweit kommen lassen, aber schimpft mich nicht fürs Walking, denn das tut mir gut und macht glaube ich auch fitter als es nicht zu tun, gell? Laufen kann ich noch nicht, das macht mein Knie absolut nicht mit und mir schmerzt dabei auch die Oberweite, und kommt jetzt nicht mit dem Thema Sport BH.... dann heule ich.... diese Odysee des Anprobierens hat keinen Erfolg gebracht... ich finde keinen, der es abfängt, so dass es nicht mehr schmerzt! Ich hatte vor ein paar Jahren, wo ich Strunz mal angefangen hatte (und danach aufgehört hatte), als ich noch fitter war als jetzt mal versucht dieses Vorfußlaufen zu machen, hab ich nicht geschafft, mein Fuß (Ballenprobleme) tat höllisch weh und ich hatte es von der Puste her nicht geschafft und die Technik habe ich bestimmt auch nicht richtig gemacht... keine Ahnung, aber das kann ich mir in meinem jetzigen Zustand direkt sparen, das bringt mich höchstens zum Heulen und zum Aufgeben. Das Walking dosiere ich vom Tempo nach meinen körperlichen Möglichkeiten und den Steigungen, immer verschieden, wie ich es gerade kann ohne Schnappatmung zu bekommen. Und worauf ich sehr stolz bin, ich gehe momentan täglich, bei jedem Wetter, diese plötzliche Energie kommt bestimmt von dem Eiweisspulver (?). Danke den Schreibern, die mir Mut zum Weitermachen gegeben haben! Ich bin eh voll motiviert und habe der Fettschürze den Kampf angesagt! Ich will diesmal durchhalten - und momentan fällt mir die Sache mit der Ernährung recht leicht - kein Heißhunger, keine Süßigkeiten..... alles gut. Und nochmal an Julia: Ich bin bereits eingerostet! Leider! Wenn ihr fitten Personen Euch einen Tag lang fühlen würdet wie wir energielosen Dicken... die es "vermasselt haben"... ihr wärt dann sicher nicht so hart in der Kritik, wie Du es in Deinem obigen Beitrag hast klingen lassen - vermute ich - . Ich stell in einer anderen Sparte noch eine Frage wg. Eiweissdrink vorm Sport, ich muss erstmal suchen, wo sowas hingehört... Viele Grüße Heike

Julia K. 242 Kommentare Angemeldet am: 04.07.2010

hallo Manfred, sicher hast Du recht, nur liegt meine Einstellung sicher daran, daß ich noch nie jemanden gesehen habe der angestrengt aussieht beim Nordic Wakling. Die ziehen wirklich die Stöcke hinter sich her. Liebe Grüße Julia

Manfred A. 861 Kommentare Angemeldet am: 04.01.2010

Hallo Julia; ich weiß ja nicht, wie du diesn Sport ausübst; aber wenn du es richtig machst und dazu noch Steigungen einbaust; langer Arm; kräftig die Oberkörpermuskulatur mit einbezihst, dann ist Nordic-Walking ganzschön anstrengend... . Natürlich weniger als Laufen,.. aber ob es mal gerade vor dem Einrosten schützt oder richtig anstrengend ist, das ist eine Frage des Walking-Stils..... Klar, die Park-Schleicher, die die Stöcke als Blindenstöcke ansehen und hintersichher schleifen, die überanstrengen sich natürlich nicht..... Es ist ein guter Einstieg für`s Laufen.... oder sinnige Alternative bei Verletzungen.... Grüße Manfred

Julia S. 183 Kommentare Angemeldet am: 20.10.2011

Liebe Heike, gratuliere zum Erfolg. Macht Stolz, nicht? Und Nordic Walking ist, wenn man es richtig macht (wovon ich ausgehe bei Dir) zwar langsamer nicht so anstrengend wie Laufen, aber mit richtigem Stockeinsatz( nicht nur mitschleifen..) trainierst Du wunderbar die Muskulatur. Wenn du richtig fit bist, kannst du ja umsteigen aufs Laufen. Weiterhin viel Erfolg, Julia

Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.