Forum: Gesundheit - Laktat - Pyruvat senken

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Roger 357 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Peter,

der Nitrotyrosin Wert im Blut ist evtl. zu hoch (Vitamin B12 Mangel), denn Dr. Kulinski würde Werte < 10 nmol/l empfehlen (siehe auch "Mitochondrien", Dr. Kulinski 2015). Sobald ein evtl. Vitamin B12 Mangel beseitigt wurde, sinkt wahrscheinlich der M2-PK Wert und der ATP Wert steigt in vielen Fällen. Viele Grüße!

Roger

 

Peter 14 Kommentare Angemeldet am: 18.12.2014

Hallo Robert, hallo Roger 

Heute habe ich den Endbefund erhalten:

M2Pk             18,4        <15

Nitrotyrosin    588         <630

ATP intrazell.   1,99       >2,5

Vitamin B1      210       75,8-174

MDA-LDL         22,0       <40

Habe einige Werte testen lassen, nach Kuklinski. ATP als Hinweis gestörter Mitofunktion in Leukos steht im Bericht. Die liegen bei 3,9.

Ich möchte gerne wissen, wie ihr beiden die Sachlage bewertet. Habe mittlerweile auch 16 Schwermetall-Ausleitungen hinter mir. 

Um eine kurzes Statement würde ich mich sehr freuen.

Danke

 

Peter 14 Kommentare Angemeldet am: 18.12.2014

Hallo Robert

eine Untersuchung des Energiestoffwechsels im Urin macht Sinn. Das kannte ich bisher nicht. Macht aber nur Sinn, wenn man sich mit dem Buch von Kukl. beschäftigt hat und den Zitratzyklus verstanden hat. Es ist aber ein sehr wichtiger Baustein, um eine Überproduktion der Intermediärprodukte zu verhindern oder rechtzeitig gegenzusteuern.

LG

Robert K. 3453 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Hallo Peter,

das sind schon ein paar. Interessant ist auch der Pizzorno Test, den ich in meinem Buch "Zucker, Blut und Brötchen" beschreibe, aber auch auf Youtube kostenlos vorstelle. Diese Werte auf jeden Fall messen lassen.

Dazu LDH1-5, M2PK, alle messbaren B-Vitamine.

Man kann das auch indirekt messen per Urinprobe, die organische Säuren misst und so schaut, wie gut Dein Körper mit aktiven B-Vitaminen arbeiten kann (denn dann fallen einige Abbauprodukte nicht an). Sie einen Test gibt es bei Kirkam online.

VG,

Robert

Roger 357 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Peter,

unter www.drstrunz.de kannst Du die Liste der Laborwerte finden. Für Vitamin B12 reicht eine einfache Blutuntersuchung aus (z.B. beim Hausarzt). Viel Erfolg!

Roger

 

Peter 14 Kommentare Angemeldet am: 18.12.2014

Danke Robert, danke Roger für euren Beitrag. Roger: welchen Test bzgl Vitamin b12 meinst du? Welchen empfiehlst du?

robert: was empfiehlst du zur Korrektur der Entgleisung der Mitochondrien? Was sind die wichtigsten Blutwerte, die du untersuchen lassen würdest?

lg peter

Roger 357 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Peter,

leider zeigt MMS i.U. seit 2018 keinen Vitamin B12 Mangel mehr an (siehe auch Publikationen von Dr. Kuklinski unter www.dr-kuklinski.info). Ein evtl. Vitamin B12 Mangel hemmt den Stoffwechsel und mit einem einfachen Bluttest könnte der Mangel nachgewiesen werden (siehe auch Liste der Loborwerte von Dr. Strunz). Viel Erfolg!

Roger

 

Robert K. 3453 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Hallo Peter,

das sollte mit einer Low Carb...ggf. Low Low Carb Ernährung besser werden. Das Verhältnis L/P ist auf jeden Fall ok...nur insgesamt zu hoch.

Alternative wäre: Deine Mitochondrien sind nicht 100% i.O. ...wenn Du dich schon lange LC ernährst.

VG,

Robert

Peter 14 Kommentare Angemeldet am: 18.12.2014

Lieber Strunz Gemeinde

Ich brauche bitte einen Rat, bzgl. der Senkung des Pyruvat. Folgende Werte (Teilbefund):

Laktat i. NaF-Plasma        15,8 mg7dl   4.5-19.8

Pyruvat i. NaF-Blut           1,43 mg/dl    0.88-1.30

Lakatat-Pyruvat Q.            11,1             10-20

Methylmalonsäure Urin      0,71 m/g Kreatinin

Leider lassen die Werte meine Stimmung, trotz viel Supplimentierung, nicht steigern (M2PK. Nitrotyrosin, MDA-LDL kommt nächste Woche).

Bin seit Jahren auf deisem Forum und habe das Buch von Kukliniski durchgearbeitet.

Hat Jemand eine Idee?

Vielen Dank

 

 

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.