Forum: Ernährung - Sehr zu empfehlen

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
K M. 1293 Kommentare Angemeldet am: 27.07.2008

Hi Markus, "7Kg abgenommen in 2.5 Monaten" Da kann man nur gratulieren. Erstaunlich wie low carb auch mit wenig Bewegung und Bürojob klappt. Auch wenn Bürojobs in der Hinsicht ein echter Fluch sind. LG Karel

hanskurt 123 Kommentare Angemeldet am: 27.12.2010

Die Studie ist nichtssagend!

K M. 1293 Kommentare Angemeldet am: 27.07.2008

Na da ist wohl wieder ein Beitrag von mir gelöscht worden :( Hatte von einer Studie geschrieben, die in die ähnliche Richtung geht wie letztere. Was daran wohl gegen die Regeln verstieß? Nun ja.

K M. 1293 Kommentare Angemeldet am: 27.07.2008

Noch besser Studie an Jugendlichen, Jahr 2000. LC-Gruppe 1830 kcal Fettarme Gruppe 1000 kcal Die LOW CARB-Gruppe nahm ca. 5 Kilo mehr ab. (Sondike S et al.: The ketogenic diet increases weight loss but not cardiovascular risk: A randomized controlled trial. J Adol Health 26: 91, 2000, auch nach ATKINS) Aber das nur neben bei, denn dieser Thread beschäftigte sich ja eigentlich mit der Anti-Krebs Ernährung.

Reinhard M. 1650 Kommentare Angemeldet am: 04.03.2008

Hallo Erich, du meinst "... mit ..." statt ohne? Wenn ja: Man muss sich schon sehr viel bewegen, wenn man die üblich konsumierten KH restlos verbrennen will. Da reicht eine halbe Stunde Laufen am Tag nicht. Als ich meine Ernährung vor ca. 5 Jahren auf kh-arm umgestellt habe, verschwanden einige Zipperlein (wie z.B. Fußpilz, Bauchweh, trockene Augen, Psoriasis). Klar habe ich vorher und nachher Sport gemacht. Aber ich denke, das ist durchaus zu vergleichen mit vorher und nachher kein Sport.

hanskurt 123 Kommentare Angemeldet am: 27.12.2010

Die nahrungsinduzierte Thermogenese ist -bezogen auf den Energiegehalt- für KH ca. doppelt so hoch wie für Fett, und ca. das 6-8fache bei Eiweiß bezogen auf Fett. Warum sollte ich Wert darauf legen, weniger Appetit zu haben? Doch nur, weil mir auf Dauer die Fett-Eiweiß-Pampe nicht mehr bekommt. Hallo Reinhard, ich denke dass die positiven Effekte (wenn überhaupt) nur ohne ausreichende Bewegung zum tragen kommen.

Markus B. 247 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2010

das was ich bis anhin an bewegung habe, kann man kaum sport nennen. und aber.... der positive effekt der ernährungsumstellung und NEM ist wahnsinnig gross. wenn das laufen dann endlich gut klappt, wow ..werde ich dann schweben? (habe 7Kg abgenommen in 2.5 monaten mit sehr wenig bewegung und bürojob. und habe nicht auf fett geachtet, ein paar schlimme ausnahmeKHtage gehabt, sonst wären es wohl eher 10kg. aber mir geht es nicht in 1. linie ums abnehmen. ich war auch vorher nicht dick.)

hanskurt 123 Kommentare Angemeldet am: 27.12.2010

Ich verteidige die KH aggressiv??? Nein, ich verteufele die halt nicht derart wie hier. Das wichtigste und größte Stoffwechselorgan ist die Muskulatur, und die kommt halt nicht vom Sitzen. Genügend Muskelaufbautraining/Krafttraining, dann brauche ich mir auch nicht permanent den Kopf darüber zu zerbrechen, ob ich nun dies oder jenes essen darf oder nicht. -Das ist zwanghaftes Verhalten. Die Zeit, die mit Suchen nach den bösen KH (besonders den hinterhältigen Versteckten) vergeudet wird, kann sinnvoller genutzt werden. Schönes Wochenende Erich

Reinhard M. 1650 Kommentare Angemeldet am: 04.03.2008

Hallo Erich, die positiven Effekte von KH-weglassen kommen auch ohne Sport, aber natürlich nicht so ausgeprägt.

K M. 1293 Kommentare Angemeldet am: 27.07.2008

Leider wieder geraten falsch, Erich. Keiner bestreitet zwar den Wert von reichlich Bewegung und Sport für die Gesundheit. (Und auch nicht, dass es schädlich wäre, sich nicht zu bewegen) Aber wer Kohlenhydrate (das "Falsche" also) wegläßt, hat auf dauer sehr viel weniger Appetit. Hinzukommt dass der Körper zur Fettverbrennung mehr Kalorien zuschießen muss, als bei der Verbrennung von Kohlenhydraten (für Protein gilt dasselbe wie für Fett). Ohneweiteres kann man mit derselben Energiezufuhr sogar noch abnehmen. Mit Bewegung kann man die Sache außerdem enorm beschleunigen. Es gibt aber viele Beispiele von Personen, die einfach nur auf LOw Carb setzten und nur sehr mäßige Bewegung hatten. Informiert dich doch mal über das Buch "Die neue Atkins-Diät". Ausnehmen möchte mich mal echtes zwanghaftes Essen, das auch psychisch bedingt sein kann (aber laut Atkins meist nicht ist). Da könnte es auch bei Low Carb durch sehr viel Fett zu einer Zunahme kommen - theoretisch. Je mehr man sich mit diesen Sachen beschäftigt um so interessant wird es. Die Parallele zur Drogensucht zog Atkins übrigens auch, genau wie Dr. Strunz. Hast Du Dich jemals gefragt, weshalb Du Kohlenhydrate so aggressiv verteidigst? Inzwischen kann ich allmählich doch bestätigen, dass sich die länge Reduktion auf ca. 20-50g KH sehr positiv auswirkt, auch auf die Stimmungslage. Aber vorher hat man Entzugssymptome, die auch nach 2 Wochen noch nicht ganz weg waren. ...und ich war sogar letztes Jahr mit meinen 100-150g KH noch viel zu inkonsequent. Hau rein, Erich Karel

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.