Forum: Ernährung - Zwichschenstand

 
Seite
Sie haben 0 Lesezeichen
Michaela W. 1553 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2008

Hallo Lisa, das kann schon stimmen mit dem Insulin. Bei Moosburger steht ja auch, dass das Insulin eben auch daran beteiligt ist, dass Eiweißmoleküle an Ort und Stelle kommen. Wenn das stimmt, lockt also Eiweiß auch ein klein wenig Insulin. Das muss ja nicht unbedingt ein Problem darstellen. Ein gut aufgebauter Muskel verbrennt jedenfalls sehr gut das Fett, soviel weiß ich zumindest aus Erfahrung. Intuitiv würde ich sagen, man sollte darauf achten, genügend Kalorien und Eiweiß zu sich zu nehmen, denn sonst versucht der Körper, durch einen Abbau des Muskels Energie einzusparen. Nachher wundern sich die Leute, warum sie fast nichts mehr essen und trotzdem nicht abnehmen. In der Natur folgt doch alles irgendwie einer bestechenden Logik. Man muss sie nur erkennen. LG, Michaela

Lisa B. 529 Kommentare Angemeldet am: 01.08.2008

Hallo Michaela, ich lese im Moment ein Buch, dass sich mit dem menschlichen Stoffwechsel befasst. Es ist auf einem sehr neuen medizinischen Stand (englisch, bezieht sich auf wissenschaftliche Veröffentlichungen oft aus 2001/2002). Darin wird darauf eingegangen wie Auf- und Abbauprozesse u.a. durch Insulin reguliert werden. Die Sachen vom Moosburger hab ich auch gelesen. Ich weiß ja auch nicht was ich GLAUBEN soll. Ich behalte immer im Hinterkopf dass Wissenschaft immer neue Dinge entdeckt und ich bin mir eben bei so unterschiedlichen medizinischen Quellen nicht sicher was stimmt und bin vorsichtig. lg Lisa

Sandra C. 425 Kommentare Angemeldet am: 08.07.2009

Hallo Wolfgang, schwimmen IST effektiv, wenn man es richtig macht. Denk an die Leistungsschwimmer... wenn die nicht effektiv trainieren - wer dann? :) Wenn Du Kraft aufwendest und nicht wie eine Boje im Wasser hin und her daddelst, ist schwimmen ein sehr gutes Ganzkörper-Konditions-Training. Und bei Übergewicht sowieso äußerst empfehlenswert.

Michaela W. 1553 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2008

Hallo Lisa, hm, weiß nicht. Bei diesem Dr. Moosburger findest Du auch Publikationen zu Krafttraining und Diät. Da sieht man auf den Grafiken, dass die Muskelmasse bei gleichzeitiger Diät und Krafttraining zwar nicht so stark aufgebaut wird, aber sie wird aufgebaut und nicht abgebaut. Vielleicht muss man ja gar keine Muskelmasse verlieren, wenn man richtiges Krafttraining macht, und genügend Eiweiß zu sich nimmt. LG, Michaela

Lisa B. 529 Kommentare Angemeldet am: 01.08.2008

Hallo Michaela, hatte schon mal länger geantwortet... naja dann mal kurz. stimmt die KH-Speicher hab ich vergessen. Allerdings, wenn man abnimmt ist man immer - zumindest zeitweise - katabol. Ganz ohne gehts nicht. Leider. lg Lisa

Manfred A. 861 Kommentare Angemeldet am: 04.01.2010

Hallo Strunzer; ich habe das Posting zwar auch noch in einem anderen Thread gesetzt; aber ich denke, hier passt es inhaltlich deutlich besser rein --und ich kann es nachträglich ja nicht mehr korrigieren... .also... möge der Admin entscheiden :-) Hallo Wolfgang; Ich habe auch am 1.1.2010, an Neujahr, mit der „Neuen Diät“ angefangen. Meine persönliche Vorstellung hier im Forum mit detaillierteren Angaben findet sich dort-- in diesem überschaubaren Thread: http://www.strunz.com/club/forumbeitrag.php?id=19453&themenid=19453 . Im Gegensatz zu dir habe ich—weil ich das Laufen gewohnt war – nur eben nicht täglich---- von Anfang an viel Sport (fast täglich 1 Stunde Nüchternlauf) gemacht und vor 3 Wochen auch mit dem zweitäglichen zusätzlichen Zirkeltraining begonnen. Ich habe mich auch täglich gewogen, weil -- es ging immer bergab---und eine bessere Motivation wie dieser geile Blick auf die untrügbare digitale Anzeige der Waage gibt es kaum –doch—der Blick in den Spiegel oder an seinem Körper runter zu den Muskeln der Oberschenkel ---- da wurde wirklich Einiges an Fett in Muskeln umgebaut und zusätzliches Fett abgebaut. Gemessen habe ich bislang mangels Körperfettwaage aber noch nicht—brauche ich auch noch nicht---meine Augen und mein Körpergefühl sagt mir ALLES!!! Auch hatte ich Ende letzten Jahres bereits 10Kg abgenommen –mit Metabolic Ballance; dann aber wochenlangen Stillstand erfahren, der mich zum Umorientieren bewogen hat, zunächst zu WW; was aber mit 2 KG Gewichtszunahme bestraft wurde. Dann jedoch zu STRUNZ---eine sehrkluge Entscheidung, denn --vorweg--was Besseres als Strunz gibt es m.E. nicht. Irgendwann, wenn ich meine Ziele erreicht habe, werde ich das auch mal zusammenschreiben und hier im Forum posten. Ich hatte in den ganzen 31Tagen 2 mal eine Zunahme von je etwa 200g; ansonsten immer Abnahmen; mal 300g; mal 700g. Und das ist dermaßen motivierend zu wissen, dass es stetig nach unten geht.... .Allerdings habe ich mich wirklich aller strengstens an die Stufe1 gehalten—Ehrenwort! Nur Anfang dieser Woche 2 Tage Stillstand; heute aber wieder 500g. weniger. Seit 1.1. ernähre ich mich also absolut KH-frei mit Ausnahme der Shakes und des grünen Salats und der Brühe. Sonst nix!! Und trinke täglich mindestens 5 Liter. Bis Ende der Woche werde ich das noch so beibehalten und dann vorsichtig in Stufe 2 wechseln, denn dann habe ich mein persönliches Ziel fast erreicht. Ah --- die Daten willst du doch bestimmt, oder? --- obwohl sie meine Freude und meinen Stolz nicht wiederspiegeln, weil sie das Körpergefühl und das Wohlfühlgefühl nicht wiederspiegeln können--- das musst du mir eben ungesehen glauben. 31.12.2009: 104 Kg 01.02.2010: 91,4 Kg Mein Ziel: unter 90 Kg kommen und halten und dabei leben, lachen, laufen, und gesund alt werden. Mein neuer Wahlspruch: „Nichts schmeckt so gut, wie Schlanksein sich anfühlt...“ Herr Dr. Ulrich Strunz --- ich für mich sage Ihnen von Herzen: DANKE!!!

Wolfgang K. 11 Kommentare Angemeldet am: 04.01.2010

Hallo Michaela, Danke für deine Gedanken ! Mensch, das macht mir jetzt net wirklich Mut. Ich habe mich genau an die Anweisungen vom Diät-Buch gehalten. Und der Bauch ist auch merklich kleiner geworden (Das ist eindeutig Fett :-) )Ich gehe aber davon aus, dass nun in Stufe zwei mit drei Drinks am Tag plus Eiweiss aus Soja, Fleisch und Fisch noch mehr geht ... Und Schwimmen geht auch. Ist nicht sehr effektiv, aber besser wie nüscht :-))

Michaela W. 1553 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2008

Hallo Lisa, vielleicht muss man bei der korrekten Berechnung berücksichtigen, dass jemand, der mit der Strunz-Diät beginnt wahrscheinlich einen vollen Kohlehydrat-Speicher hat. Das sind 500g KH (nur 2.000 kcal)gebunden an die fünffache Menge Wasser (=2.500g). Da hast Du also von vornherein einen fettfreien Gewichtsverlust von 3kg für nur 2.000 eingesparte Kalorien. Das hat die Fettwaage nicht gemerkt. Weil so eine übliche Fettwaage, die man zu Hause für 100 EUR stehen hat eben kein richtiges Messgerät ist. LG, Michaela

Michaela W. 1553 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2008

Hallo Wolfgang, die meisten Fettwaagen schätzen nur. Wenn Du bei dem Wiegevorgang eingeben musstest, ob Du ein Mann oder eine Frau bist, dann liegt der Verdacht nahe, dass das Gerät nur grob überschlägt, aber nicht richtig misst. Nur 150g Eiweiß bei völligem Verzicht auf Kohlehydrate bedeutet, dass ca. 120g Eiweiß bei der Gluconeogenese verloren gegangen sind. Die restlichen 30g sind zu wenig, um den Tagesbedarf zu decken. Du solltest um Deiner Gesundheit willen noch ca. zwei Eiweißdrinks pro Tag mehr nehmen. Mindestens! Ohne Sport wirst Du sonst katabol. Lass mal Dein Gesamteiweiß im Blut messen!!! Das sollte bei mindestens 7.5 liegen. LG, Michaela

Michaela W. 1553 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2008

Hallo Lisa, sehr gut nachgerechnet. Hut ab! Das nenne ich geistige Klarheit! LG, Michaela

Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.