Forum: Ernährung - Erythrit-Zuckerersatz

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Uliginosa 131 Kommentare Angemeldet am: 21.07.2019

Erythrit, Xylit und Stevia sind die Zuckeralternativen die empfohlen werden, z.B. von Dr. Feil und Daniela Pfeifer.

Wichtig ist natürlich bei "normalen" Rezepten erstmal die Menge zu reduzieren.

Ich backe inzwischen meistens mit einem Gemisch aus allen dreien, bei Kuchen ohne Obst (also ohne natürlichen Zuckergehalt) nehme ich oft auch 1 - 2 Eßl Zucker oder 50 g kleingeschnittene Datteln.

Zusammen mit gemahlenen Nüssen, Kokos- und Mandelmehl statt Getreidemehl und viel Eiern, Quark, Sahne und Butter kann man den Nährstoffgehalt erhöhen und den Kohlenhydratanteil erheblich reduzieren.

Wenn man nur (relativ viel) Erythrit nimmt, kann es sein, dass es nach dem Backen wieder auskristallisiert.

Für (oder gegen wink) deine Fettleber ist es v.a. wichtig auf Fruktose zu verzichten.

Johanna B. 12 Kommentare Angemeldet am: 24.08.2019

Ich esse gern süß und ersetze Zucker beim Backen mit Erythrit. Nun mche ich mir Sorgen, daß es mir und meiner Fettleber schaden könnte. Weiß jemand erwas drüber und  kann mir helfen?

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.