Forum: Bluttuning - Sorge vor Hypercalcämie

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Lena 112 Kommentare Angemeldet am: 24.05.2021

@Nicole

Die mit den Verspannungen ist Petra.

Petra B. 23 Kommentare Angemeldet am: 06.07.2010

@ Lena; Ich höre 77 Tipps für ein gesundes Herz. Ich möchte meinen, dass es in diesem Buch steht. Ich habe aber auch viel in den alten News von Dr. Strunz gelesen. Durch diese Info habe ich ja angefangen, Kalzium zu nehmen. Das hatte ich vorher selten.

Patricia D. 291 Kommentare Angemeldet am: 20.07.2020

Hallo Petra,

Im Moment steigere ich meine Magnesium-Nems, um Verspannungen zu lösen.

Wenn ich Verspannungen hätte, dann nähme ich nicht eine Hochdosis von Magnesium, sondern würde mir eine schöne Saunaanlage mit Massageabteilung suchen und die in kurzem Abstand besuchen.

Kein Arzt im Umkreis will etwas von Messen-Auffüllen-Messen hören. Sie halten mich für bekloppt.

Wie oft möchtest Du denn eine Messung? Kann es sein, dass Du sehr häufig eine Messung möchtest und der Arzt aber nur ein beschränktes Budget hat und bei Überschreitung selbst bezahlen muss? Und mit dem gleichen Anliegen geht Du von Arzt zu Arzt im Umkreis?

Magnesium bekommt man nicht nur durch NahrungsERGÄNZUNGen, sondern auch durch die Nahrung selbst. Ich esse wenig Fleisch, viel Gemüse, Nüsse, Ölsaaten und nehme dadurch immer genug Magnesium auf. Dank meiner abwechslungsreichen Ernährung muss ich mir keine Gedanken wegen des richtigen Verhältnisses von Mg und Ca machen. Da ich dadurch mit vielen Ballaststoffen ein Mikrobiom mit einer großen Diversität aufgebaut habe, nehme ich die zugeführten Mineralstoffe aus der Nahrung auch gut auf.

Nicole C. 281 Kommentare Angemeldet am: 27.06.2019

Liebe Lena,

du könntest auch versuchen, deine Verspannungen zusätzlich mit Arginin zu lösen, da es die Durchblutung verbessert. Ich nehme ein Päckchen Power-Arginin, wenn ich verspannt bin (z.B. durch falsches Sitzen im Büro oder Zugluft im Nacken), damit ich keine Kopfschmerzen bekomme. Das hat mir schon einige Male sehr gut geholfen.

Blut lasse ich direkt bei einem Labor abnehmen (kostet € 5,- zuzüglich der Messungen), da erspare ich mir den Umweg über den Arzt und die damit verbundenen Diskussionen.

Liebe Grüße, Nicole

Lena 112 Kommentare Angemeldet am: 24.05.2021

Wo steht das bei Dr. Strunz, dass Magnesium in die Knochen eingebaut wird, wenn nicht genug Kalzium da ist?

Katzen Angela 277 Kommentare Angemeldet am: 23.11.2021

Versuche mal ein Labor in deiner Gegend ausfindig zu machen, die direkt auch Blut abnehmen dort, dann brauchst du nicht den Umweg über den Arzt. Ansonsten nach dem nächsten Orthomolekularmediziner googeln und dort hinreisen. Von solchen Ärzten, die dich für einen Spinner halten, würd ich immer gleich die Befunde mitnehmen, damit du was in der Hand hast, was dort passiert ist. Was dann aber in der elektronischen Krankenakte tatsächlich drin steht ist wieder eine andere Sache. Später kann das noch mal recht unangenehm werden, wenn alle Ärzte in deiner Umgebung in die elektronische Krankenakte reinschreiben, dass du ein Spinner bist.

Da das ja keine Kassenleistung ist, kannst du das eventuell ja auch bei einem Heilpraktiker messen lassen, die dürfen doch hoffentlich auch Blut abnehmen.

Roger 638 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Petra,

Deine Sorge ist evtl. berechtigt und Du solltest den Arzt um weitere Blutuntersuchungen bitten. Im Moment nehme ich täglich 10000 Vitamin D/K2 und müsste mich eigentlich kalziumarm ernähren. Durch den Magnesiummangel nehme ich aber große Mengen Sango Meereskorallen ein (Kalzium/Magnesium Verhältnis 2 : 1) und werde das Präparat evtl. im Winter wechseln: z.B. Basencitrate aus der Apotheke. Sollte bei den großen Magnesium Mengen Durchfall auftreten, müsste ich wieder Sango Meereskorallen einnehmen. Viel Erfolg!

Roger

 

Petra B. 23 Kommentare Angemeldet am: 06.07.2010

Im Moment steigere ich meine Magnesium-Nems, um Verspannungen zu lösen.

In der Regel nehme ich u.a. ca. 800mg Magnesium (2 Tütchen) mit je 1 Messlöffel Citrullin.

Eigentlich müsste ich nach Dr. Strunz auch 1600 mg Kalzium nehmen, damit das Verhältnis stimmt. Bisher habe ich mich aber aber nur 500mg Kalziumcitrat getraut, aus Sorge, eine Hypercalcämie zu produzieren. Ich nehme recht regelmäßig auch 20000 Vitamin d (+K2+Vit.A). Dr. Strunz schreibt, wenn nicht genügend Kalzium da ist, wird Magnesium in den Knochen eingebaut undecided.

Kein Arzt im Umkreis will etwas von Messen-Auffüllen-Messen hören. Sie halten mich für bekloppt.

Viele Werte lasse ich über das Trockenblut bestimmen, so dass ich eine ungefähre Richtung habe. Ideal ist das nicht - ich weiß.

Kann jemand meine Sorge zerstreuen? Haltet ihr euch an das Verhältnis 2/1?

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.