Forum: Gesundheit - Corona und mRNA-Impfstoff

 
0 Lesezeichen
Thorsten St. 3582 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"könnte man sich ja bei der Corona-Virusinfektion darauf verlassen, dass sich die Virusinfektion infolge der Degradation der mRNA von selbst erledigt "

Im Genom des Virus ist der ganze Virus codiert. In der Impf-mRNA nur Bruchstücke, die zwar eine Erkennung durch das Immunsystem erlauben, aber nicht weiter vermehrungsfähig sind. 

Ist die Impf-mRNA abgebaut, kommt der ganze Prozess zum Erliegen. Wird eine komplette neue Viruskopie erzeugt, kann die weitere Zellen infizieren und sich vermehren lassen. Die Infektion geht weiter; bis das Immunsytem die Viren schneller vernichtet, als sie sich nachproduziert lassen können (oder bis die Wirtszellen nahezu alle hinüber sind).

 

Albrecht B. 1016 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Hallo Thorsten,

"Außerdem können wir doch ganz entspannt zusehen, wie POTUS eine gut beobachtbare Studie mit 320 Mio. "Freiwilligen" startet. Von ein paar Early Adoptern hierzulande mal abgesehen."

Schön wärs, aber die nicht auszuschliessenden Spätfolgen bei den "Freiwilligen" von POTUS werden erst sichtbar werden, wenn die mRNA-Impfung in Deutschland bereits durchgeführt ist. Das ist doch einer der zentralen Kritikpunkte: die Phase der Beobachtbarkeit zwischen der jetzt beginnenden Erprobung und der massenhaften Anwendung der Impfung wird so verkürzt, dass daraus keine Erkenntnisse gewonnen werden können.

LG,  Albrecht

 

UlliS 395 Kommentare Angemeldet am: 02.08.2003

Bill Gates plant schon die nächste Welle. Wir sehen uns in Berlin!

Thorsten St. 3582 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"Schön wärs, aber die nicht auszuschliessenden Spätfolgen bei" auch asymptomatisch Corona Erkrankten, lassen sich noch gar nicht abschätzen.

Georg W. 52 Kommentare Angemeldet am: 05.02.2020

Thorsten,

gibt es überhaupt "asymptomatisch Corona Erkrankte" oder meinst Du asymptomatisch Corona-Infizierte?

 

 

Georg W. 52 Kommentare Angemeldet am: 05.02.2020

Da es schon immer Viren gibt, war wahrscheinlich schon jeder asymptotisch Viren- oder auch Corona-Infiziert. Von Spätfolgen habe ich noch nichts gehört. Wohl aber schon von Spätfolgen oder Sofortfolgen nach Impfungen, die in der Regel 5 bis 8 Jahre getestet wurden.

Und nun sollte man sich mit einem völlig neuartigen, nicht genügend getesteten Stoff impfen lassen? 

Ist es nicht viel einfacher, sein Immunsystem zu stärken, das alles abwehrt, was nicht in den Körper gehört?

Thorsten St. 3582 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hi Georg,

"gibt es überhaupt "asymptomatisch Corona Erkrankte" oder meinst Du asymptomatisch Corona-Infizierte?"

Kann man das wirklich unterscheiden? Wie stark oder schwach müssen die Symptome sein, um hier Unterscheiden zu können? Ist Jemand mit einem leichten Kratzen im Hals schon erkrankt oder nur infiziert?

Ich denke, wir brauchen uns hier nicht an der Begrifflichkeit abarbeiten. Die Message sollte klar sein.

Es ist jedenfalls nicht "asymptotisch" wink

LG Thorsten 

Georg W. 52 Kommentare Angemeldet am: 05.02.2020

Hallo Thorsten,

im Normalfall weiß jeder, was er unter krank versteht. Momentan ist es vielleicht anders. Es soll uns ja mit den täglichen Infiziertenzahlen Angst und Schrecken eingeflößt werden, weil so getan wird als wären das die Zahlen der Kranken. 

In Göttingen wurde von den 700 Infizierten, die tagelang durch die Mainstream-Presse gingen, kein einziger krank laut Rechtsanwalt Reiner Füllmich aus Göttingen.

Und wie kommst Du darauf: aber die nicht auszuschliessenden Spätfolgen bei" auch asymptomatisch Corona Erkrankten, lassen sich noch gar nicht abschätzen" 

Thorsten St. 3582 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Und wie kommst Du darauf: aber die nicht auszuschliessenden Spätfolgen bei" auch asymptomatisch Corona Erkrankten, lassen sich noch gar nicht abschätzen"

 

Ganz einfach, weil es so ist.

Oder kannst du, bzw. kennst du irgend jemanden, der zum heutigen Zeitpunkt Spätfolgen/Spätschäden einer Corona-Infektion (!) zuverlässig ausschließen kann?

Es trifft eben nicht nur zu 100% Alte und Vorerkrankte.

Thorsten St. 3582 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Aber diese ganze Diskussion um erkrankt vs. infiziert ist müßig. Es  ging hier um den (mRNA) Impfstoff. Und da fehlt immer noch der Beleg für eine Impfpflicht und eine systemimmanente Gefahr (... änder unser Genom...); zumindest ein Beleg, der über eine Behauptung hinaus geht.

Also nochmal ganz klar die Fragen:

Wo hat in der Vergangenheit mRNA unser Genom jemals verändert?

Wie soll mRNA (Einzelstrang) in unsere DNS (Doppelstrang) eingefügt werden können?

Bin auf sachdienliche Antworten jenseits von Angstmache und Wutbürgertum gespannt.

LG Thorsten 

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.