Forum: Gesundheit - Coronaviren reaktiviert?

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Maria H. 121 Kommentare Angemeldet am: 23.03.2020

Hallo Adolf, das bezog sich auf das aktuelle Corona- Virus mit all seinen verschiedenen Mutanten und der daraufhin ausgerufenen Pandemie. LG Maria

Simone 231 Kommentare Angemeldet am: 21.11.2018

So oder so: Die Lösung ist ein starkes, kompetentes Immunsystem.

Und die genetische Veranlagungen... ... Siehe den Zusammenhang Blutplättchen, Thrombosen, B1 - ASS und Heparin. 

Sonniger Frühlingsgruß

Simone

Adolf Schwarzenegger 6 Kommentare Angemeldet am: 13.05.2021

Hallo Maria,

kurze Verständnisfrage: Beziehst du den Satz " Ich glaube, es wird gerade weltweit ein Virus und seine Auswirkungen auf den Körper sowie die Immunabwehr neu entdeckt...( Global Health)" auf das aktuelle Corona-Virus oder auf ein völlig neues Virus?

 

Beste Grüße,

A.S.

Maria H. 121 Kommentare Angemeldet am: 23.03.2020

Hallo Angela, ich habe gerade mal "Corona DNA Einbau" und " Corona Persistenz" eingegeben. Da kommen entsprechende Suchergebnisse, die dafür sprechen, dass neben der Reinfektion auch Reaktivierung bzw. Persistenz möglich sind. Aber warum sollte ein Corona Erkältungsvirus nicht auch grundsätzlich ähnliche Fähigkeiten haben wie z.b. Herpes oder eben Eppstein Barr? Dann müssten die Auswirkungen von Stress und bsp. Medikamenten auch ähnlich sein. Ich glaube, es wird gerade weltweit ein Virus und seine Auswirkungen auf den Körper sowie die Immunabwehr neu entdeckt...( Global Health) Eine Antikörpermessung müsste dann die geeignete Diagnosemethode sein. Und für eine mögliche Bestimmung der Viruslast ein PCR Test. LG Maria

Uwe B. 54 Kommentare Angemeldet am: 12.01.2011

Hallo,

wirklich eine spannende Frage. Wenn das wirklich möglich wäre, könnte das ein paar Ungereimtheiten im Corona-Umfeld erklären.

Aber leider weiß ich da auch zu wenig zu. Ein (eher schwaches) Indiz, dass das sein könnte, hätte ich anzubieten. Es gab einmal die Meldung, dass die Besatzung eines Fischkutters vor ihrem Aufbruch negativ getestet wurde, dann 35 Tage auf hoher See verbrachte und dann bei der Rückkehr die meisten positiv getestet wurden. Siehe z. B.
https://www.welt.de/vermischtes/article211610551/Corona-Infektionen-auf-hoher-See-geben-Behoerden-Raetsel-auf.html

Aber natürlich ist das kein Beweis, als Erklärung würde ja auch reichen, wenn einer der Tests beim Aufbruch falsch-negativ gewesen wäre.

Also, wenn da jemand was Genaueres wissen sollte, ich wäre auch sehr interessiert.

Liebe Grüße
Uwe

Angela 254 Kommentare Angemeldet am: 31.12.2020

Hallo Adolf Herpesviren können sich im Körper verstecken und vom Immunsystem einfach in Schach gehalten werden. Das ist schon lange bekannt. 

Lg Angela 

Adolf Schwarzenegger 6 Kommentare Angemeldet am: 13.05.2021

Hi Thomas,

wo kommt so etwas vor, was du beschreibst? Also das Viren unter'm Radar weiter im Körper verbleiben.

 

Beste Grüße

Angela 254 Kommentare Angemeldet am: 31.12.2020

Ja genau das meine ich irgendwo gelesen zu haben, dass sie sich im Körper verstecken und dann sind sie auch nicht messbar. Aber irgendwie liest man unterschiedliche Meinungen dazu. 

Thomas V. 3198 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Hallo Angela, das glaube ich nicht. Es heißt doch immer, das die Antikörper zurückgehen und es zu Neuinfektionen kommen kann.

Wären die Viren weiterhin im Körper, und würden sie, wie Herpesviren von Immunsystem kontrolliert, dann müssten sie Titer immer erhöht sein.

Dieser Frage stellte ich mir auch schon. Aber wer weiß, vielleicht"verstecken"sie sich und bleiben unter dem Radar des Immunsystems. So etwas gibt es ja auch.

Angela 254 Kommentare Angemeldet am: 31.12.2020

Hallo liebe Foristen, 

hat jemand von euch irgendwo mal gelesen, dass Coronaviren längere Zeit im Körper verweilen können und wenn das Immunsystem geschwächt wird, reaktiviert werden können? Also im Prinzip so ähnlich wie Herpesviren? Ist das möglich?

Vielen lieben Dank 

LG Angela 

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.