Forum: Gesundheit - Die Grünen wollen NEM Dosierungen drastisch seinem

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Caddel 697 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2018

Ohne Worte:

https://www.presseportal.de/pm/158558/5018594

Wusstet ihr das?

LG, Caddel

chris790 305 Kommentare Angemeldet am: 16.09.2017

Das ist von Mai letzten Jahres und ja, das wurde hier damals im Forum besprochen.

Caddel 697 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2018

Stand: 13.09.2021 – 11:30

chris790 305 Kommentare Angemeldet am: 16.09.2017

Der Verein "Natürlich gesund - Verband für Ganzheitliche Gesundheitsberatung e. V." hat die Pressemitteilung am 13.09.2021 veröffentlicht. Aber der Antrag der Grünen, auf den Bezug genommen wird, ist vom 12.05.2020.

Caddel 697 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2018

Okay danke Dir. Hätte ja sein können, dass es Jemand nicht mitbekommen hat so wie ich foot-in-mouth.

LG, Caddel

Rainer 109 Kommentare Angemeldet am: 18.08.2021

@Caddel:

Jetzt wissen wir endlich, was ein Grünes Bündnis ist: Der Pakt mit der Pharmaindustrie. Denn wo NEM´s (mangels ausreichender Dosierung) nicht helfen, muss doch rezeptpflichtige Chemie ran. Aber es gibt ja noch mehr zu regulieren: Höchst-Abgabemengen für Haushaltszucker pro Person festlegen, Zuckergehalt in Lebensmitteln drastisch senken, Alkohol, Tabak, Fleisch ganz verbieten. Und natürlich die gesamte Homöopathie, wirkt ja nicht oder führt, wenn wegen Placebo-Effekt doch wirksam, zu Umsatzeinbußen bei Ärzten und Pharmaherstellernwink

LG Rainer

 

Blackdove1977 168 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2018

ja, die Grünen verbieten gerne. Von mir aus können sie gerne den Haushaltszucker limitieren. Ich wurde vor kurzem hier im Forum angeschrieben, ob ich nicht vielleicht negative Erfahrungen mit NEMS bei RTL Extra beisteuern könnte. Nein, kann ich nicht. Weil ich keine damit gemacht habe. Klar, man muß auch bei NEMs aufpassen (Vitamin D, Selen etc) und seinen Körper beobachten, aber das mache ich und nicht irgendwelche von der Pharmaindustrie bezahlten Professoren. Ich habe jahrelang Zahnfleischbluten gehabt und da hiess es auch, nein einen Vitamin C Mangel können sie gar nicht haben bei den Gemüsemengen, die Sie essen. Seitdem ich Vitamin C in Grammmengen einnehme (ja ,der Urin wird dann vielleicht teuer) habe ich das perfekte Gebiss und nie wieder Zahnfleischbluten gehabt. Soviel zu den Mengen der DGE. Ich habe mal gelesen, es würde gerade ausreichen, um Skorbut zu vermeiden. Ich möchte mehr von Leben haben als nur keinen Skorbut. Alkohol und Tabak können sie von mir aus verbieten. Den Zucker in Lebensmitteln können sie auch runtersetzen. Und wenn sie Fleisch verbieten, halte ich mir die Hühner und Hasen halt selber (natürlich nur zu Anschauungszwecken ;-)) . Von diesem Veggie-Chemiezeugs halte ich nichts.Zur Not auch ein paar Bienen für Honig, wenn sie den Zucker auch noch verbieten wollen. 

Dann muß ich mal meinen NEMs im Ausland bestellen oder mehr davon einnehmen. 

Rainer 109 Kommentare Angemeldet am: 18.08.2021

@Blackdove1977

Klar bedarf es sowohl bei NEM´s als auch bei "Chemie" des verständigen und selbstkritischen Anwenders. Aber die Risiken sind wohl doch bei Chemie ungleich höher. Auch bei den rezeptfreien Mitteln, siehe Paracetamol.

Aber zu diesem Thema gibt es leider auch bei Journalisten und "Lohnschreibern" viel Verdummung und Pauschalisierung. Mit zu den dümmsten Argumenten gehört für mich die Aussage :"Nutzen ist bisher nicht bewiesen worden". Na und? Solange kein Schaden zu erwarten ist, lohnt es sich doch, zu probieren.

LG Rainer

Blackdove1977 168 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2018

Hallo Rainer, ja, das sehe ich genauso wie Du. Siehe die Geschichte von Purdue Pharma etc. Die Gier schwingt da immer mit, sonst würde keine Pharmafirma irgendwelche Medikamente auf den Markt bringen. Die Zulassungsstudien müssen ja auch finanziert werden. Ich werde auch immer belächelt, daß ich mit Zink und Vitamin D meinen Lichen ruber geheilt habe, der bei Cortison etc. nur müde gelächelt hat. Am besten ist, man stellt seinel Blutwerte auf die von Dr. Strunz empfohlene Werte ein, damit bin ich gut gefahren. Ich habe schon oft die Empfehlung gehört, erst mal ausprobieren und dann schauen. So mache ich es auch. Manches bringt enorm viel (Zink, Vitamin D, Kalium, Magnesium, Tryptophan, Coenzym Q10 und Acetylcarnitin bei mir)  und manches wirkt gar nicht und anderes hat auch negative Effekte (Lithium und Phenylalanin). Klar ist der Nutzen von den NEMs nicht bewiesen worden. Wer soll denn da die Zulassungsstudien bezahlen? Die Vitamin-Hersteller? Da kommt doch gar nicht genug dabei rum, um dieses Geld zusammenzubekommen. Ich finde es gut, daß Dr, Stunz dies aufklärt.

Robert K. 3626 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Hallo Blackdove,

"Klar ist der Nutzen von den NEMs nicht bewiesen worden."

Das trifft auf viele NEM nicht zu. Das bedeutet, da gibt es durchaus gute Interventionsstudien zu, was die Einnahme bewirkt. Nur als Beispiel in meinem Corona-Ratgeber sind zu jedem NEM mindestens eine Studie zu, was die Dosis bewirkt hat.

Ich finde, dieser Antrag spricht ganz klar eine Sprache: Pharma-Lobbyarbeit. Das sich aktuell so viele mit Vitamin D, A, C usw. versorgen, ist denen ein Dorn im Auge. Unfassbar...aber eine andere logische Erklärung gibt es nicht. Damit haben sich die Grünen aber auch mindestens für 2-3 weitere Leben disqualifiziert.

VG,

Robert

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.