Forum: Gesundheit - Dr. Coy versus Dr. Kübler

 
Seite
Sie haben 0 Lesezeichen
Aexa W. 1201 Kommentare Angemeldet am: 12.12.2008

ich bringe menschen gerne auf den weg. das hat IMO bisher selten mit vorgekautem geklappt. also, suche dir eine Tabelle: proteine und schau, was du davon roh essen kannst. that´s it. im grunde offensichtlich und schon öfters genannt … es geht. finden und umsetzen - das ist der punkt. ach ja, funktioniert nicht für KH-angsthasen ;-> oder doch: rohen fisch udn fleisch essen. meine meinung dazu: nein. denn wenn das nur 10% von den 81,923 Mio. in D machen :(

Ralf B. 175 Kommentare Angemeldet am: 10.06.2009

Aexa, dieses Forum lebt zum einen vom Wissen einiger Experten, die sich hier beteiligen, und zum anderen vom Erfahrungsaustausch von uns allen. Ohne Erfahrungsaustausch kann ich auch einfach Bücher lesen oder Wikipedia bemühen. Insofern fände ich es interessant, auch von Deinen Erfahrungen zu hören und davon zu lernen. Und keine Angst: ich werde Dich nicht zum Vorbild nehmen ;-) Viele Grüsse, Ralf

Diane L. 56 Kommentare Angemeldet am: 01.02.2012

Aexa, welche sind Deiner Meinung nach die wertvollsten Proteinquellen bei einer Rohkosternährung? Nachdem ich schon viele Deiner Kommentare hier gelesen habe, würde mich Dein Speiseplan allerdings auch mal interessieren....und: bist Du Rohköstler/-in?

Aexa W. 1201 Kommentare Angemeldet am: 12.12.2008

marion, strunz schreibt bücherund täglich, was gegessen werden sollte. es ist klar und niemand brauch vorbilder/ gurus. mir sind sie ein graus. kleine erinnerung (ach ja, in den richtigen mengen und ob´s richtig ist, das sagt dir dein blutbild - ein minimun kann sich jeder leisten) obst, gemüse, protein :)

Marion Z. 1037 Kommentare Angemeldet am: 24.09.2008

Hallo Aexa, würd mich wirklich sehr interessieren, wie Dein täglicher Speiseplan so aussieht. Schreib doch mal! M.

Aexa W. 1201 Kommentare Angemeldet am: 12.12.2008

Protein braucht der Mensch und wer die Konsequenzen der tierischen Proteine trägt, ok.

Tobias B. 40 Kommentare Angemeldet am: 16.07.2008

Hallo Chris, du hast recht, die Anleitung haben wir im Prinzip. Ich persönlich finde es dennoch spannend sich weiter zu informieren. Und wenn andere Wissenschaftler gute Hinweise und Erkenntnisse in Bezug auf einen gesunden Lebensstil haben nehme ich solche Hinweise gerne auf. Die ersten Seiten der ChinaStuda beschreiben übrigens, wie Dr. Campbell erst im Laufe der Zeit Veganer wurde nachdem die Ergebnisse seiner und anderer Forschungen ausgewertet waren. Zu beginn seiner akademischen Karriere war er ein dem Fleisch sehr zugetan... Richtig Muttermilch hat natürlich Milcheiweiß. Ich gehe aber davon aus, dass du deiner Mutter nicht mehr an den Brüsten saugst. Will sagen, dass es sic bei der sonstigen Milch um eine Artfremde Muttermilch handelt, deshalb für den Menschen nicht gedacht. Dr. Strunz selber hält nicht viel von Milch und trinkt SojaDrink. Viele Grüdße Tobias

Marion Z. 1037 Kommentare Angemeldet am: 24.09.2008

Hallo Chris, Colin Campbell war keinesfalls von Anfang an Veganer. Im Gegenteil. Wenn Du die Einleitung gelesen hast, dann stand dort, dass er die typische amerikanisch Kost mit Fleisch, Eiern und Milch gegessen hat und es damals noch für optimal hielt, bis die Studie ihn vom Gegenteil überzeugt hat. Muttermilch. Wie lange ernährst Du Dich denn von Muttermilch? 70 Jahre? Mag sein, dass da Casein drin ist, aber es ist das von der eigenen Spezies, nicht von der Kuh! Und mit der Milch der eigenen Mutter wurdest Du doch wohl höchstens die ersten Lebensjahre ernährt. Die Laktaseproduktion wird dann vom Körper eingestellt. Die News hier lese ich täglich. Aber hier steht nicht, dass man sich sein Eiweiß ausschließlich über Shakes, Geflügel und Fisch reinziehen soll. Es gibt noch andere Möglichkeiten. Ich betone, es heißt nicht: Essen Sie Fleisch. Es heißt: Essen Sie Eiweiß! Grüße M.

Aexa W. 1201 Kommentare Angemeldet am: 12.12.2008

Brosius isst Rohkost. Gute Sache. Wenn man auf ausreichend Protein achtet, dann sogar das Beste. Ist zwar KHreich, doch mit gesunden KH. Das wird ja ohnehin missverstanden. Low KH - das sagt nix aus. HEILEN Das macht der Körper. Wenn du ihm die Rohstoffe lieferst. Essen, Trinken, Bewegung, Entspannung, Gedanken.

Tobias B. 40 Kommentare Angemeldet am: 16.07.2008

@ all Irgendwie macht beides Sinn. In der Literatur steht z.B, dass der Körper Fremdkörper (Viren, Bakterien etc) mit freien Radikalen bekämpft. Wieso nicht auch Krebszellen, schließlich sind es mutierte Körperzellen und somit fremd. Das Krebszellen 20-30x mehr Zucker verbrauchen hat Dr. Strunz schon oft geschrieben, daher macht auch die Methode Coy Sinn, dem Krebs den Brennstoff zu entziehen. Was mich Laien aber stutzig macht, ist die Tatsache, dass die Völker, die am natürlichsten leben, auch am gesündesten sind. Will sagen so viel wie möglich pflanzliche Nahrung (Obst, Gemüse, Pflanzengrün)aufgepept mit mehr oder weniger tierischer Nahrung und das ganze so unverarbeitet wie möglich (z.B. roh). Daher Widersprüche bei beiden: 1. Obst+Gemüse+Blattgrün = viele Antioxidantien 2. Bei Coy´s Rezepten viel Milchprodukte+Fleisch, Fisch, gerne auch gebraten und oder auch Frittiertes ( = Entzündungsreaktionen) Laut "Die China-Study"(heißt wirklich so) ist tierisches Protein (insbesondere Kasein) dem Krebswachstum sehr förderlich. Sehr spannendes Buch, sollte jeder mal lesen. Ich habe auch die Videos von Ralf Brosius gesehen, sehr beeindruckend. Im Prinzip lebt er wie die Naturvölker, Obst und Blattgrün als Smoothie und ebenfalls täglich Salat + Gemüse. Auch zuckerhaltiges Obst, aber kein tierisches Protein. Fazit für mich: So natürlich und unverarbeitet wie möglich... Viele Grüße

Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.