Forum: Bluttuning - Gesamteiweiß steigt, Aminosäuren sinken

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Simon123 36 Kommentare Angemeldet am: 27.10.2021

Hallo Leute, ich habe den Beitrag aufmerksam gelesen. 
Ich habe im August ein Aminogramm gemacht und die Lücken bewusst aufgefüllt. 2 Monate später habe ich nochmal gemessen und die werden wurden teilweise (Arginin) sogar schlechter. Kurz darauf wurde bei mir Leaky gut festgestellt. Das hat das vieles erklärt.
Ich mache den Plan von Dr. Osterhaus (Youtube - Darm):

  • 1. Woche Lactoferrin und Verdauungsenzyme
  • 2. Woche Lactoferrrin und Enzyme und Glutamin 3x7g
  • 3. Woche Lactoferrin und Enzyme und Glutamin und Probiotika

Das ganze geht 4 Wochen, aber ich werde es wohl ein paar Wochen verlängern.

Gleichzeitig natürlich stark die Ernährung anpassen, auch wenn mir LC noch schwer fällt bzgl der Rezeptvielfalt.

Ortrun W. 18 Kommentare Angemeldet am: 30.09.2018

was der Doc schreibt und fordert ist genial. Er beschreibt die für den Körper notwendige Umwelt. Ohne diese Umwelt gerät der Körper in Not..

Ortrun W. 18 Kommentare Angemeldet am: 30.09.2018

dem Körper etwas anbieten, Sauerstoff, Wasser, Licht, Nährstoffe ..ist relevante Umwelt, was der Körper damit macht ist seine Sache ...

ist das Nervensystem aktiv, bewegt sich der Mensch, denkt der Mensch, werden Soffwechselwege, Signalwege gegangen, die im Schlaf/ der Ruhe nicht gewählt werden..

ab dem ca. 30. Lebensjahr, dann haben sich die Menschen für ein evolutionäres Überleben ausreichend fortgepflanzt, um als Spezies zu überleben, sinken diverse Hormone ...

 

 

Ines 51 Kommentare Angemeldet am: 05.07.2021

Ich danke euch für eure Beiträge und Erfahrungen! Greg, es ist sehr motivierend zu hören, dass es möglich ist, so tolle Aminowerte zu erreichen. Würdest du uns nach deiner Messung im November über die Ergebnisse informieren?

Ich glaube die Rolle eines gesunden Darmes darf wirklich nicht unterschätzt werden und meiner Erfahrung nach ist das Sanieren auch langwierig. Der Darm wird wohl viel zu oft vergessen. Ich nehme z.B. 3x täglich einen TL Glutamin, Probios und will mit Enzymen (Pepsin, Papain, Bromelain) loslegen. Laut Stuhlprobe mangelts an Enterokokken und die werde ich mir nun auch gönnen...

GregP 311 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

Hallo Maximilian,

ja, es sind  µmol/l...

Die Werte in Klammern sollten die oberen Grenzwerte sein. Das waren Sie zumindest noch 2015. Habe die Werte auf seiner Homepage eben geprüft. Und siehe da.... Viele Grenzen hat er mittlerweile nach oben geschoben...und schwupps, falle ich hinten runter...wieder was gelernt.

-:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) 

Vielen Dank Maximilian !!!

Gruss

Greg

Maximilian F. 28 Kommentare Angemeldet am: 17.01.2020

Kurze "technische" Frage:

Greg, wie sind denn die "Strunz Werte" zu verstehen? Das sind doch nicht seine persönlichen Werte und weder die Mittel- noch Höchstwerte aus seiner Amino-Tabelle? Beziehe mich sowohl auf den Ausdruck meines  eigenen Aminogramms von Dr. Strunz als auch auf die Tabelle in der news "Heilung ist messbar"; beide stimmen überein. Werte in µmol/l?

Gruß Max F.

carlos 418 Kommentare Angemeldet am: 07.03.2018

Hallo Greg,

3:10 ist schon super. Das habe ich auch mit jungen 50 -also vor 8 Jahren- nicht geschafft. Da hätte ich dann auch Flügel (bessere Aminowerte ) gebraucht. Das Leistungsvermögen ist bei mir nicht wesentlich schlechter geworden. Du wirst also vermutlich in 8 Jahren auch noch locker die 3:30 reißen :-). Es zeigt aber das die Werte zwar wichtig, aber nicht alles entscheidend sind. Vieles ist auch einfach genetisch bedingt und individuell anders. Ganz wichtig sind die mentalen Dinge-Lebensfreude, etc.  

 

BigMc 67 Kommentare Angemeldet am: 13.05.2019

Hallo Greg, Ines, Roger,

danke euch für all die Hinweise. Ich habe mir gerade nochmal den von Greg geteilten Link durchgelesen. Das Bild zeigt wieder, wie komplex die Zusammenhänge eben sind. Schon faszinierend. Aber auch bei einem nicht optimal funktionierenden Darm müssten doch die Aminosäuren 8 entsprechend ankommen. So zumindest die Theorie.

Ich habe mir jedenfalls angewöhnt, nur noch an Trainingstagen etwas KH neben den Gemüse KH zu essen und sonst strikt auf low carb zu achten. Das müsste sich auch jetzt im nächsten Blutbild zeigen. Nach einem Jahr low carb sollte sich was verändert haben. Ansonsten die "echte" Ernährung und Supplemente weiterhin durchziehen und eben 4 mal die Woche Sport. 
Zu den Zusammenhängen zwischen Eiweiß- und Aminosäuren gibt es auf you Tube auch 2 Videos von Professor Winkler. Der sagt eigentlich, dass die optimalen Aminosäurenspiegel "wichtiger" als der Gesamteiweissspiegel sei.

Hat denn sonst noch jemand Erfahrungen mit Aminosäuren Infusionen gemacht?

Gruss Andy 

GregP 311 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

@ Marcel, hier die links:

https://www.strunz.com/news/der-buchstaebliche-jungbrunnen.html

https://www.strunz.com/news/der-ganz-reale-jungbrunnen.html

https://www.strunz.com/news/das-wunderhormon:-woher-nehmen.html

@ Carlos:

...vielen Dank.

Glaub mir, bei mir ist auch nicht Alles Perfekt. Meinen RESPEKT hast du auf jeden Fall für die 3:30 h mit 60 Jahren. Ich bin zwar bei 3:10 h, AAAABER, 10 Jahre jünger, kurz vor 50. Wenn ich 3:30h mit 60 schaffe, was will ich dann mehr....und, leider habe ich graue Haare, warum auch immer. Freuen wir uns doch über unser Immunsystem und über die tägliche Leichtigkeit...

Gruss

Greg

Marcel K. 26 Kommentare Angemeldet am: 30.04.2019

Danke. Leider gehen die Links in der News nicht. Was kann konrekt getan werden um Testo und Wachstumshormon anzuheben? DHEA für Testo? Zink passt natürlich... 

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.