Forum: Gesundheit - Hilfe!!!

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Lisa C. 2 Kommentare Angemeldet am: 28.12.2013

Liebe Mell M. ich habe jetzt schon viele deiner Beiträge gelesen. Viele davon sprechen mir aus der Seele, daher dachte ich, ich schreibe dir einmal. Ich selber leide auch an Magersucht, phasenweise Bulimie. Inzwischen komme ich phasenweise wieder gut mit dem essen klar, besonders in den Low Carb phasen. Gerne würde ich mich mit dir austauschen wenn du magst. Vielleicht per e-mail wenn du magst. Ganz liebe Grüße und dir alles Gute.

k.A. B. 659 Kommentare Angemeldet am: 24.07.2003

Bereits 100g Hering haben 3g Omega3 Fettsäuren, Makrele ca. 2,5g

Lisa B. 529 Kommentare Angemeldet am: 01.08.2008

Hallo Melissa, ich denke wir sollten hier lernen - wie in einen anderen Beitrag im Forum schn beschrieben - wieder "normal" zu essen und nicht nach Nährstoffgruppen Essen in Gut und Böse einzuteilen. Z.B. ist so ein Stück Obst mit Nüssen (KH+Fett) sehr gesund und klingt für meinen Bauch auch lecker. Wusstet ihr dass man im Bauch mehr Nervenzellen hat als im Gehirn? lg Lisa

Michaela W. 1553 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2008

Hallo Melissa, wenn Du mit dem Fett auf Nummer sicher gehen willst, sind Nüsse und Kerne/Samen eine gute Wahl. Oder natives Olivenöl, nicht erhitzt. Davon kannst Du jedenfalls keine erhöhten Entzündungswerte bekommen. Und iss so viel wie möglich fetten Fisch. Du könntest Dir auch zusätzlich noch Fischölkapseln besorgen. LG, Michaela

Marion Z. 1037 Kommentare Angemeldet am: 24.09.2008

... ja aber überwiegend empfiehlt Dr. Strunz gutes Öl wie Olive und Omega 3 und Fisch. Wie verträgst Du denn Fisch? Und ich muss nochmal auf die MAPs kommen. Liebe Melissa, diese Dinger sind absolut verträglich. Ich nehm sie über 1,5 Jahre und sie geben mir Schwung, Energie, gute Laune. Lies mal nach bei optimale-aminosaeren, den Vortrag von Prof. Lucca-Moretti. Ich denke schon, dass sie Dir gut helfen können. Und Vitamine brauchst Du natürlich auch. Ich hätte auch nie im Leben dieses "künstliche Zusatzzeugs" genommen aber nach meiner Messung hab ich mich draufgestürzt und seitdem gehts bergauf. Allerdings nehm ich nur die Sachen, die Dr. Strunz mir aufgeschrieben hab und das was es hier im Shop gibt. Da weiß ich, dass ich diesen Produkten vertrauen kann. Zu anderen Herstellern würde ich nicht wechseln. Versuch zu essen was Dir schmeckt und womit Du Dich halbwegs sicher fühlst aber nimm vorallem die Vitamine, etwas Omega3 und wenn Du Dich überwinden kannst, ein gutes Eiweißprodukt. Ich bin überzeugt, dass es Dir nach ein paar Monaten besser geht. Messen wär natürlich optimal! Grüße M.

Reinhard M. 1650 Kommentare Angemeldet am: 04.03.2008

Hallo Melissa, höre auif deinen Körper und richte dich danach. Und probier mal die MAP. Ich bin mir fast sicher, dass die dir sehr gut tun.

Michaela W. 1553 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2008

Hallo Melissa, mach's wie Dr. Strunz vor seiner OP: iss Nussschokolade! Du brauchst dringend Reserven. Stell Dir vor, Dir passiert was!!! Wenn jetzt irgendwas käme, dass Du ins Krankenhaus musst, na dann gute Nacht. Du willst doch weiterleben, oder? LG, Michaela

Lisa B. 529 Kommentare Angemeldet am: 01.08.2008

Hallo Melissa, Hallo Marion, das Ding ist wohl dass man auf MAP nicht satt wird. Also wenn ich es richtig sehe, hast Du Melissa im Moment einen ungesunden zu niedrigen Fettanteil - was Michaela schon schrieb - ist das für Deine komplette Hormonproduktion negativ. Hält dieser Zustand zu lange an kann es auch zu irreparablen Schäden kommen. Am besten ist wohl Du hörst auf Deinen Körper. Von zu viel Eiweiß und Zucker würde ich abraten. Wenn es Dir nach dem Dinkelbrot+Hüttenkäse besser ging bleib dabei. Da sind kein blanker Zucker oder "schnelle" KH enthalten die Deinen Körper mit einem Überschießen des Blutzuckers belasten. Die Kombi mit dem Eiweiß aus dem Käse wirkt zudem dämpfend. Und Bonuspunkte: Vitamin+Mineralstoff+Balaststoff-reich und die Eiweißwertigkeit übersteigt die 100% Marke. lg Lisa

Reinhard M. 1650 Kommentare Angemeldet am: 04.03.2008

Hallo Melissa, ich muss der Mchaela Recht geben: Ein Besuch bei Dr. Strunz würde sich für dich auf jeden Fall lohnen. Ansonsten meine ich, dass Dein Körperorchester etwas durcheinander ist. Erinnere dich an funktionierende Abläufe und bleib bei denen bis sich dein Körper wieder stabilisiert hat. Dann nicht zuviel Experimente um dein Gleichgewicht nicht zu gefährden.

Marion Z. 1037 Kommentare Angemeldet am: 24.09.2008

Hallo Melissa, keine Sorge wegen dem Eiweiß. Wenn Du die MAP's nimmst, dann bist Du auf der sicheren Seite. Warum? Die MAP's sind rein pflanzlich, belasten den Körper nicht, wie übliches tierisches/Milch-Eiweiß. Dabei hast Du ca. 80% Abfallstoffe. Bei MAP nur 1%. Daher wird MAP auch ausdrücklich für Leute empfohlen, die Nierenprobleme haben oder sich aus sonstigen Gründen nicht mit soviel (säuerndem) Eiweiß ernähren dürfen. Lies mal den Vortrag von Prof. Luca-Moretti auf optimale-aminosaeuren.de. Ein Zuviel an MAP's gibt es nicht. Tägliche Einnahmegrenze wären 35 Stück und die nimmst Du nicht, weil Du die Dir nicht leisten kannst. MAP's gibt mir soviel Power! Schon nach 30 Minuten wirst Du merken, wie Dein Energiepegel steigt - vor allem, wenn Dein Aminogramm sehr mies ausgefallen ist, wie bei mir. Mach Dir keine Sorgen wegen der "Verzuckerung". Du brauchst ca. 2000 Kalorien, nur um Deinen Grundumsatz zu bedienen. 1 MAP (= 1 Gramm Aminosäuren) hat nur 4 Kalorien! Ich nehm 5 - 7 Stück am Tag, wenn das Wetter sehr schwül ist auch mal wieder 10. Mit 10 Stück täglich gehts mir am besten. Probiers mal aus, ich bin sicher, Du kannst nur gewinnen. Grüße M.

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.