Forum: Gesundheit - Kröpfchen

 
Sie haben 0 Lesezeichen
Brigitte S. 6 Kommentare Angemeldet am: 31.01.2010

Danke Euch allen. Besonders Monika, das war eine echte Hilfe. Darf ich Dich bitte noch etwas fragen? Kann sich der Kropf zurückbilden oder ist eine OP unumgänglich?

Monika L. 352 Kommentare Angemeldet am: 07.02.2010

Hallo Ein Kropf wird heute nur noch in extrem seltenen Fällen durch Jodmangel verursacht, dank der hohen Jodierung vieler Lebensmittel. Es liegt meist die hypertrophe Form der Hashimoto Thyreoiditis vor. Dabei wird das Schilddrüsengewebe durch einen autoimmunen Entzündungsprozess zerstört und durch Bindegewebe ersetzt. In ca. 80% aller Fälle sind Antikörper (Anti-TG und Anti-TPO) nachweisbar. Jod ist in diesem Falle kontraproduktiv, da der Autoimmunprozess dadurch angeheizt wird. Das fehlende Hormon muss durch Thyroxin ersetzt werden. Durch Laufen erhöhst du den Verbrauch an Schilddrüsenhormon. Also lass Werte machen: fT3, fT4 und TSH. Der TSH allein genügt häufig nicht. Dabei sollte der TSH auf jeden Fall unter 2,5, unter Thyroxin sogar besser unter 1,3 sein. Infos findest du hier: www.ht-mb.de

Jutta S. 1 Kommentare Angemeldet am: 02.02.2010

Hallo Brigitte, Du solltest Deinen Arzt fragen, ob Du nicht direkt das Schildrüsenhormon einnehmen kannst, dann braucht die Schilddrüse nicht mehr so viel zu arbeiten, um das Schilddrüsenhormmon herzustellen. Wenn Du weiterhin 'nur' Jod nimmst, muß die Schilddrüse viel arbeiten, um das Hormon selber zu bilden und wird somit u.U. größer. Bei mir war es so. Alles Gute!

heidi k. 149 Kommentare Angemeldet am: 16.09.2008

Hallo Brigitte, Jod, Selen, Zink und Eiweiss stimuliert die Schilddrüse. Eine Op ist aber auch kein Problem, danach ging es mir wesentlich besser.Gruss, Heidi.

Anonym 344 Kommentare Angemeldet am: 02.06.2005

Hallo Brigitte! ich bin kein Arzt, aber meines Wissens wuchert der Kehlkopf bei Jodmangel. Du nimmst Jod. Aber ist es auch im Blut ausreichend vorhanden? Da hilft wohl nur messen lassen! Alles Gute.

Brigitte S. 6 Kommentare Angemeldet am: 31.01.2010

Hallo zusammen, hilfe, mein Kröpfchne wächst sich zu einem richtigen Kropf aus. (1/2 Osterei links und ein Gevierteltes jetzt auch rechts, wird vom Endokrinologen 3-monatlich kontolliert, kein malignes Symtom, nehme L-Thyroxin 75, über NEM (Nahrungserg.mittel) zusätzlich ca. 100 mg Jod. Ob ich einer OP grundsätzlich "davon laufen" könnte? Jogge 3-4X pro Woche 1 Stunde, allerdings vielleicht zu langsam. Kann man ja alles steigern. Ich möchte um eine OP herumkommen, vielleicht gibt es alternative Möglichkeiten? Danke für Eure Hilfe :-) Bigitte.sch

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.