Forum: Gesundheit - Magnesium

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Marion Z. 1037 Kommentare Angemeldet am: 24.09.2008

Hallo Julia, lass Dich nicht vom einem Arzt einschüchtern, der die "hohen Werte" nicht befürwortet. Wenn Dir die "hohen Werte" Angst machen, da kenn ich ein Mittel "Burgersteins Handbuch Nährstoffe". Da steht bei jedem Stoff dabei, wieviel wie lange verträglich ist. Dazu möchte ich daraus zitieren: Zink kann bei einer Dosierung von 50 mg/Tag während 2 Monate Tinnitus bei Zinkmangel-Patienten reduzieren. Hast Deine Zinkwerte? Seite 368: "Schwermetallbelastung mit Aluminium oder Blei kann zu Tinnitus führen.... auch Koffein und Nikotin verengen die Blutgefäße... Adrenalin verengt auch die Blutgefäße im Innenohr... Und Manganmangel führt auch zu Tinnitus." Hast Du Blei oder viel Dosenlimo getrunken? Du siehst schon. Eins allein schaffts vielleicht nicht. Darum ist ALLES messen und auffüllen so wichtig. Lass Dir das machen, wenns irgend möglich ist, es geht um Deine Lebensqualität und Dein Wohlbefinden, Deine Antrieb und Deine Laune und all das kannst Du nirgend kaufen. Grüße M.

Marion R. 30 Kommentare Angemeldet am: 23.03.2010

Hallo, Ohrgeräusche können auch vom Nacken kommen. Bei mir hilft Wärme und Massage. LG Marion R.

Reinhard M. 1650 Kommentare Angemeldet am: 04.03.2008

Hallo Lisa, gerade bei Stress ist Magnesium Gold. Das erfahre ich gerade selbst.

Julia K. 242 Kommentare Angemeldet am: 04.07.2010

Hallo, ich danke Euch allen für die vielen Beiträge. Sieht so aus, als ob ich es erst mal messen lassen muss, habe hier nur leider keinen Arzt der so hohe Werte befürworten würde.

Lisa B. 529 Kommentare Angemeldet am: 01.08.2008

Hallo, entschuldigt, aber ich habs nicht so mit dem Glauben. Klar Magnesium hilft gegen vieles, aber es ist kein Allheilmittel. Solange man z.B. unter Stress leidet, Umweltgiften ausgesetzt ist etc. kann man so viel Magnesium oder Eiweiß (fr)essen wie man will, dat wird nicht besser. lg Lisa

Oliver L. 64 Kommentare Angemeldet am: 16.09.2010

Hi Julia Nimm doch zusätzlich verstärkt Magnesiumreiche Lebensmittel zu Dir. Manchmal braucht es eine "Transportmatrix". Nahrungsergänzung ist nunmal nur Ergänzung. Magnesium wir im Darm resorbiert. Bei vielen Menschen eine "Baustelle". Vielleicht gibt es da ja noch potenzial. Und natürlich: Tinnitus? Versuchs mal mit Meditation!

Anonym 344 Kommentare Angemeldet am: 02.06.2005

Hi Julia es dauert mindestens so lange, bis das Mg auch im Blut ankommt. Darum Messen lassen.

manuel d. 51 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2009

hallo, magnesium soll aufgrund der relaxierenden wirkung tinnitus verhindern, aber in vielen fällen auch heilen können.dies aber nur in sehr hohen dosen, die man am besten folgendermaßen einnimmt: man nehme zwei flaschen mit jeweils 1,5 liter wasser und verteile das magnesiumcitrat(!!)-pulver gleichmäßig in jede flasche (zum beispiel je 600 mg). man trinke über den tag verteilt das wasser. am abend nehme man nochmal vor dem schlafengehen eine dosis, die nicht zu durchfall führt mit einem kleinen schluck wasser. nützlich ist auch eine hohe und gleichmäßige supplementierung von arginin und eine erhöhte sauerstoffversorgung.aussedem entspannungstraining, das ebenfalls zur erweiterung der blutgefäße führen kann. jedoch ist ein erfolg niemals garantiert, da t. auch andere ursachen haben kann....

Reinhard M. 1650 Kommentare Angemeldet am: 04.03.2008

Hallo Julia, lt. Dr. Strunz so lange bis du 1 mmol/l MG im Blut hast. Hast du das?

Monika W. 457 Kommentare Angemeldet am: 27.04.2006

Wie ist dein Blutwert jetzt?

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.