Forum: Bluttuning - Phenylalanin, Tryptophan, Arginin supplementieren

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Moepes 12 Kommentare Angemeldet am: 23.07.2020

Hallo Sabina,

 

zum Arginin auffüllen sei noch angemerkt, dass dies am besten über eine Kombination mit Arginin und Citrullin funktioniert. Im Verhältnis 1:2. Da bei der reinen Arginin Aufnahme der Gegenspieler aktiviert wird, ist es sinnvoll mit Citrullin (ich nehme Citrullinmalat) den Wert zu heben, da Citrullin in Arginin umgewandelt wird.

 

VG Daniel

Maria H. 87 Kommentare Angemeldet am: 23.03.2020

Hey Sabina,

eine niedrignormale Dosis sind für mich ca. 2,5 g. Das ist wohl meine" Lockdown" Dosis, also ein eher wenig lustigfreudiges Leben...Bewege ich mich sehr intensiv, singe  oder gibt es viel zu Lachen steigt der Bedarf. Ebenso bei Stress und Streit. Dann sind es ca. 5-7 g. Ich habe da gar keine feste Regel mehr.  Ich weiß nur, dass ich es schaffe, Tryptophan in kurzer Zeit vom sehr hohen 3- stelligen in einen zu niedrigen Bereich zu bringen. Ich habe mir das auch Mal mit meinen Darmbakterien erklärt. Bedingt durch Stress war ich bisher etwas zu " darmschlank", vertrage also etwas mehr Ruhe im Bauch. 

Mit der Zeit wirst Du ein Gefühl für Deine ganz persönliche Dosis finden. Liebe Grüße Maria

Sabina W. 4 Kommentare Angemeldet am: 17.02.2021

Hallo Maria

Danke für den Tipp mit der "Betriebsanleitung" und auch deinen Hinweis bzgl. der Einnahme vom Dr. Strunz Sen. und Tryptophan. Was oder wieviel ist eine normale Dosierung in deinem Fall? 

Sobald ich aus der Isolation bin werde ich bei meinem Hausarzt ein grosses Blutbild machen lassen. Ich denke, dass die Corona Infektion doch einiges auffrist, trotz Hausapotheke-Formel gem. Buch über Vitamine. 

Lg, Sabina

 

 

 

Maria H. 87 Kommentare Angemeldet am: 23.03.2020

Hey Sabina,

zu Tryptophan hat Herr Dr. Strunz junior am 17.12.2019 eine "Betriebsanleitung" geschrieben. Mir selbst hat Doc Strunz sen. bei meinem 2. Besuch mitgeteilt, daß er und seine Frau 10 g einnehmen. Das habe ich ungefähr 2 Wochen gemacht. Dann war mir zwar schlecht, seither komme ich aber mit normalen Dosierungen aus...

Wenn Du Arginin wegen zu niedrigem Blutdruck nicht vertragen solltest, könnte das an anderen Nährstoffmängeln liegen. Evtl. beliest Du Dich dazu dann noch. Infrage kommen wohl u.a. die B Vitamine, Mineralien, Vit. D, Eisen und auch Jod. Also eigentlich ein komplettes Bluttuning.

Ich wünsche Dir gute Besserung ( mich hat zum Glück seit langem kein Arzt zu Gesicht bekommen...innocent, stattdessen werde ich demnächst mal Antikörper testen) LG Maria

 

Sabina W. 4 Kommentare Angemeldet am: 17.02.2021

Hallo Maria 

Vielen Dank für deine Antwort. Ich supplementiere Tryptophan gem. http://tryptophan-supplementation.blogspot.com d.h. 1,5g frühmorgens nüchtern und 1,5g vormittags 2h nach dem Frühstück und 1g abends. Trotzdem hat sich der Tryptophan Wert nicht erhöht. Ich werde die Dosis also erhöhen. Nun habe ich angefangen Arginin zu nehmen. Ich nehme es zusammen mit dem Tryptophan ein, da ich im Forum gelesen habe, dass diese zwei Aminos sich nicht konkurrenzieren. Da ich aber eher einen tiefen Blutdruck habe, taste ich mich langsam heran d.h. heute erstmals mit 1g probiert. Ich habe nämlich unterschiedliche Infos dazu gelesen und das verunsichert mich etwas. Einige sagen, ja und andere nein bei tiefem Blutdruck. Was stimmt wohl? Phenylalanin habe ich bestellt, da ich leider auf Mandeln allergisch reagiere (Histaminintoleranz). Ich werde es mit den Amino 8 zusätzlich einnehmen und mich auch langsam herantasten. Ich denke, dass ich dann in etwas 8 Wochen einen weiteren Amino-Test machen werde.

@Frutext, auch dir vielen Dank für deine Antwort. Was für eine Dosierung hast du genommen?

Lg, Sabina

PS: ich liege jetzt Krank im Bett mit Magen-Darm-Probleme dank Corona, wurde positiv getestet.  

Frutext 190 Kommentare Angemeldet am: 25.11.2017

... bei Tryptophan evtl. auch erst mal rantasten, ob und wie man es verträgt. Bei mir macht Tryptophan Müdigkeit und Kater wie nach viel zu viel Alkohol. Habe die Dosierungen von Julia Ross: Was die Seele essen will versucht. Also nicht das Richtige für mich. 
Liebe Grüße

Maria H. 87 Kommentare Angemeldet am: 23.03.2020

Hallo Sabina,

ich will mich mal an einer Antwort versuchen. Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch, dass Du Dein Aminogramm schon verbessern konntest. Bei den drei noch zu tiefen Aminosäuren handelt es sich um proteinogene Aminosäuren, d.h. dass Du damit kein ausreichendes Gesamteiweiß bilden kannst. Wenn Du bislang kein Tryptophan eingenommen hast, würde ich die 3 g ausprobieren. Solltest Du schon Tryptophan ergänzt haben, würde ich die Dosis erhöhen. Arginin ist so tief, dass ich evtl. kurzfristig mehr als 6 g ( es gibt News und andere Infos mit 12 g) einnehmen würde. Du kannst das über den Tag verteilen. Einzelne essentielle Aminosäuren würde ich nur im Verbund mit den anderen einnehmen. Du kannst aber auch gezielt nach phenylalanin- reichen Lebensmitteln ( Nährwertrecher oder auch Vitalstofflexikon) Ausschau halten.  Mandeln enthalten viel Phenylalanin und netterweise sind die beiden anderen auch gut enthalten. Ich selbst esse öfter einmal Mandelmus. Eine Tageszeit musst Du nicht unbedingt beachten. 

Denke nur unbedingt an eine rechtzeitige ( wenige Wochen?) Kontrolle, am besten lässt Du dabei auch den Gesamt- Eiweißspiegel bestimmen. 

Ich wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen! LG Maria

 

Sabina W. 4 Kommentare Angemeldet am: 17.02.2021

Hallo zusammen

Ich bin neu in diesem Forum und seit längerem stille Mitleserin. Ich habe hier schon vieles gelesen und auch drei Bücher vom Dr. Strunz (Vitamine, Mineralien und forever young). Nun habe ich ein Aminosäuren-Test machen lassen und festgestellt, dass ich bei Phenylalanin mit 53.93 nmol/ml, Tryptophan mit 43.78 nmol/ml eher tief und bei Arginin mit 31.14 nmol/ml sehr tief bin. Ich nehme bereits Amino 8 3x5 Tab. und 3x25g Whey pro Tag dadurch haben sich meine anderen essentielle Aminosäuren verbessert, aber eben nicht Phenylalanin, Tryptophan und Arginin. Im Notprogramm empfiehlt der Dr. 3g Tryptophan abends und 6g Arginin (ich denke morgens) wie sieht es aber mit Phenylalanin aus bzw. wieviel und zu welcher Uhrzeit würdet ihr es nehmen? Dazu habe ich leider keine Infos gefunden. 

Vielen Dank für eure Tipps und liebe Grüsse,

Sabina

PS: mein erstes Aminogramm hatte ich im September 2020 und mein zweites mitte Februar 2020. Im September 2020 war ich überall im defizit. Daraufhin habe ich mit Amino 8 begonnen. Ich habe mir jetzt auch Amino 11 bestellt und werde es abwechselnd mit Amino 8 nehmen. 

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.