Forum: Bluttuning - Bruxismus

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Frutext 202 Kommentare Angemeldet am: 25.11.2017

Liebe Lisa,

hab's dir per PM geschickt. Liebe Grüße 

 

Jasmin 9 Kommentare Angemeldet am: 16.07.2022

Hallo Lisa 

 

Ich habe auch stark unter bruxismus gelitten. Und alles mögliche probiert. Ich kann dir nur raten zum Osteopathen zu gehen, der sich mit bruxismus auskennt. Meine Osteopathin hat mir alle faszien, Muskeln in einer Sitzung so gelöst dass ich das befreite Gefühl danach gar nicht beschreiben kann. Habe dann 4 Sitzungen im Wochen takt gemacht und jetzt nur mehr bei Bedarf.

Magnesium - gleich wie bei dir. Gamechanger war bei mir chelatiertes Magnesium kurz Kurz vor dem Schlafen gehen. Davon kein Durchfall mehr.

 

Lg und alles Gute Jasmin 

Daisy 20 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2022

Hallo Lisa, 

Mg auffüllen ist manchmal ein mühsames Geschäft, es scheint sehr individuell zu sein, welche Mischung/Verbindung bei wem funktioniert. (Auch eine zusätzliche! Einnahme von Mg Phos als Schüssler Salz verbessert u.U. die Resorption/Verwertung.) Bei mir war Tryptophan der gamechanger! Wurde hier ja auch schon in Kommentaren erwähnt! Schau gerne mal auf deinen Serotonin bzw. Aminosäurenstatus.

Lisa M. 38 Kommentare Angemeldet am: 20.10.2019

Hallo Frutext,

das klingt echt schlimm, du hast mein Mitgefühl!

Könntest du mir den Link zu dem Video von Liebscher-Bracht geben?

Und wie fühlt sich bei dir danach die Kiefermuskulatur an? Ich massiere die Muskeln auch, wenn diese tagsüber mal schmerzen aber dann habe ich die darauffolgenden Tage schmerzen, wenn ich die Muskeln auch nur leicht berühre. Keine Ahnung, ob das nach einer Massage normal ist oder ob ich zu stark draufdrücke.

Grüße

Lisa

Caddel 1003 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2018

Also Citrat kann ich auch garnicht! Es gibt ja sehr viele Verbindungen da musst Du wohl noch etwas testen. Aber ohne diese Kombi brauche ich garnicht erst ins Bett zu gehen, denn dann komme ich vom Gedankenkreisen nicht runter:

  1. 1/2 Std vor dem Schlafen: 400 mg Magnesium Komplex als Tütchen im den Mund (dann werde ich müde)
  2. Vor dem Schlafen: 1 geh. TL gem. Flohsaemschalen in 1 Glas Wasser verrühren und 3 Kapseln Magnesiumbisglycinat dazu.

Nach 15 min wirkt es wie eine Schlaftablette und ich bekomme keinen Durchfall....

Bekomme auch von Sangokoralle > 3 Stk Durchfall. Oder Komplexkapseln > 3 Stk

Tagsüber kann ich Magnesium nicht nehmen, dann fällt der Blutdruck und ich werde dössig. Auch bei 1 Kapsel....

LG, Caddel 

Frutext 202 Kommentare Angemeldet am: 25.11.2017

Bruxismus? Bei mir so schlimm, dass ich sogar mein Kronenkeramik  zerbissen habe. Was mir gut hilft, sind die im Bruxismus-Video von Liebscher-Bracht dargestellte Drückertechnik (hat sofort geholfen) und die sehr einfachen Übungen. Und Magnesium? Da habe ich viel probiert. Und bin am Ende bei dem hier aus dem Shop gelandet. Alles Liebe. 

Roger 638 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Lisa,

alternativ kannst Du auch Sango Meereskorallen einnehmen: natürliches Verhältnis Kalzium/Magnesium von 2 : 1 (kein Durchfall). Viele Grüße!

Roger

 

Lisa M. 38 Kommentare Angemeldet am: 20.10.2019

Hallo Greg,

vielen Dank für die vielen Tipps und dein Engagement, ich weiss es sehr zu schätzen.

Ich bin auf den Gebiet der genetisch korrekten Ernährung nicht ganz neu. Ich supplementiere sehr viel, ich esse viel Protein, zusätzlich Proteinpulver, ich esse soviel Gemüsen, wie die Fruktoseintolleranz es zulässt. Ich mache jeden Abend Krafttraining, ich mache Yoga, ich bin ständig draußen im Wald (auch im Winter) und ich habe Anfang des Jahres meinen zirkadianen Rhythmus wieder eingerenkt.

Ich rauche nicht, ich trinke keinen Alkohol, ich esse keinen Zucker, kein Gluten usw. Ich koche alles selbst, das Fleisch, das ich esse, ist regional, grundsätzlich nicht verarbeitet usw.

Die Punkte Stress und Magnesium vor dem zu Bett gehen werde ich in den nächsten Tagen unter die Lupe nehmen. Eigentlich bin ich mir sicher, dass ich, wenn ich heute Abend Magnesiumcitrat nehmen werde, morgen Früh durchfall haben werde.

Wäre das denn wirklich sinnvoll? Ich würde die Symptome zwar verschlafen aber gleichzeitig den Darm überlasten.

Oder geht es vielleicht tatsächlich darum dem Darm mit Mg zu überfüttern, sodass er definitiv genug aufnimmt und der Durchfall ist dann eben ein Nebeneffekt? Ich bin mir da echt nicht sicher.

Gruss

Lisa

 

GregP 485 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

Hallo Lisa,

folgende Punkte sind mir eben noch in den Sinn gekommen:

GABA - ein Neurotransmitter und mit einem Anteil von 30 % der häufigste im Gehirn. Er wirkt entspannend und beruhigend, hilft, dass Reize im Nervensystem ankommen und verlangsamt werden. Für die Herstellung von GABA braucht es Glutamin.

Suche bitte auf diesen Seiten "GABA aus dem Dram" & " Für süße Träume: GABA"

Somit wäre auch die Erstellung eines Aminogamms sinnvoll. Zink bitte dazu messen lassen.

Schönen Sonntag.

Gruss

Greg

GregP 485 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

Hallo Lisa,

es spielen so viele Faktoren eine Rolle. Fängt bei der Ernährung an, geht über den Stress weiter, falsche, kreisende Gedanken usw. Was du mal probieren kannst: 30min.vor dem schlafen, Magnesium (-Citrat) hochdosiert nehmen. Ich nehme 2g jeden Abend bevor es ins Bett geht, zusammen mit 1,5g Tryptophan. Tagsüber je 500mg morgens und mittags...so habe ich tagsüber den Druck nicht....

Beobachte mal deine Stressquellen. Hier und da kann man das eine oder andere vermeiden. Ansonsten viel Bewegung und Konzentrationsübungen/Meditation um Stress abzubauen.

Bei der Ernährung auf Protein und Gemüse achten...

LG

Greg 

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.