Forum: Infektion & Prävention - Corona - Überwachen, Testen und Impfen forever

0 Lesezeichen
Carlos 890 Kommentare Angemeldet am: 07.03.2018

Zu jedem Thema gibt es unterschiedliche Meinungen. Jeder sollte so viel Anstand besitzen, auch die andere Meinung zu akzeptieren. Ja , es gibt sie-die Maßnahmenbefürworter und sogar Befürworter dieser Regeirung und sogar Leute, die Charlie Lauterbach folgen. Vermutlich haben sie -als es noch keine Masken gab- Charlies Vorschlag aus Staubsaugerbeuteln welche zu basteln befolgt. Na und ? Wahre Größe bedeutet doch auch diese Meinungen/Handlungen zu respektieren. Wenn man sich die "Rangliste" der beliebtesten Themen anschaut, belegen vermutlich Corona 1-10 Platz 1-10. Unterschiedliche Meinungen führen zu Diskussionen und beleben das Forum. Ich kann meine Meinung immer wieder überprüfen, wenn ich nicht festgelegt bin. Sicher führen kritische Äußerungen auch zu den Schubladen- Coronamaßnahmenkritiker=Klimaerwärmungsleugner=VT=AFD, usw. Andererseits wird mit den MBF`tern auch nicht glimpflich umgegangen. Das man MBF`ter nicht verstehen kann, verstehe ich wiederum nicht. Sie haben sich aus dem Sammelsurium von Informationen diese Meinung gebildet. Das ganze Thema ist völlig undurchsichtig und ergebnisoffen. Eine Bewertung ist aktuell nicht möglich.     

33 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6760 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Carlos,

Desinformation, Framing, Lügen, sind keine Meinung. Falsche Tatsachenbehauptungen unterliegen auch nicht der Meinungsfreiheit.

Und Meinungsfreiheit heißt auch nicht, dass man konsequenzlos vor Kritik oder Widerspruch gefeit ist.

LG Thorsten 

30 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Thomas V. 5756 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

"Was soll die Dauer der Immunität mit Impfen oder Nichtimpfen zu tun haben, denn laut RKI erzeugt die COVID-19-Impfung jedoch keine „sterile Immunität“, sondern schützt die geimpfte Person vor allem selbst vor einem schweren Krankheitsverlauf."  Zitat Albrecht 

Albrecht, darum geht es gar nicht. Stand der Forschung in punkto Immunität ist, dass die Zahl der Antikörper offenbar gar nicht ausschlaggebend ist, diese auch schnell wieder abfällt.

Wie man feststellte, bilden sich im Knochenmark Stammzellen gegen Covid. Diese Stammzellen aktivieren sofort eine Immunantwort bei einem erneuten Virenbefall.

Momentan sieht es so aus, dass gerade bei leichten Verläufen diese Stammzellen gebildet werden. Bei schweren Verläufen passiert das nicht. Man vermutet das dieses an dem hohen Entzündungsgeschehen während der Infektion liegt.

Vermutet wird jetzt, dass auch bei einer Impfung Stammzellen gegen Covid gebildet werden könnten. Wäre das der Fall, könnte man sich wahrscheinlich weitere Impfung sparen, das Thema der Mutation Mal hintenangestellt.

Aber wie gesagt, alles im Konjunktiv geschrieben, alles noch in der Forschung.

 

23 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Carlos 890 Kommentare Angemeldet am: 07.03.2018

Carlos,

Desinformation, Framing, Lügen, sind keine Meinung. Falsche Tatsachenbehauptungen unterliegen auch nicht der Meinungsfreiheit.

Da hast du absolut Recht Thorsten !

Ich war auch entsetzt das Charlie Lauterbach immer wieder mit dreisten Lügen die Pandemie angeheizt hat.  Die Aussagen von z.B. "jetzt sterben die Jüngeren" "auf den Intensivstationen liegen überwiegend junge Menschen" haben sich als haltlos erwiesen. Lauterbach nutzt Lügen und völlig übertriebene Prognosen um den Leuten Angst einzuflößen.

 

29 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Thomas V. 5756 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Carlos, warum hat sich die Aussage, "jetzt bevölkern jüngere die Intensivstation"' als haltlos erwiesen? Es war doch definitiv so. Waren es anfangs die Alten aus dem Pflegeheim und aus den Altersheimen, so waren es später die im 60er Bereich oder sogar darunter. Und auch im Bereich kleiner 60 gab es Todesfälle.

 

19 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Albrecht 2336 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

Thomas sagt: 
"Carlos, warum hat sich die Aussage, "jetzt bevölkern jüngere die Intensivstation"' als haltlos erwiesen? Es war doch definitiv so. Waren es anfangs die Alten aus dem Pflegeheim und aus den Altersheimen, so waren es später die im 60er Bereich oder sogar darunter. Und auch im Bereich kleiner 60 gab es Todesfälle."

Der Direktor der Abteilung für Kinderkardiologie und Intensivmedizin im Klinikum Großhadern, Professor Nikolaus Haas (56), hält das Infektionsrisiko für Kinder für sehr gering. Der Mediziner sammelte Daten vom Statistischen Bundesamt, wertete sie aus. Demnach sterben im Schnitt 55 Kinder in Deutschland bei Verkehrsunfällen, 35 werden ermordet, 49 ertrinken. Von 14 Millionen Kindern und Jugendlichen in Deutschland erkrankten laut Professor Haas 1200 am Coronavirus, 75 wurden auf der Intensivstation behandelt, vier starben.

Wer dennoch an der Äusserung festhalten möchte, dass Jüngere jetzt die Intensivstation bevölkern, der soll das ruhig tun.

LG,   Albrecht

24 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Thomas V. 5756 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Das ist mal wieder ein typischer Albrecht! Ich rede von der Gruppe unter 60 und Albrecht macht daraus gleich Kinder.

Kinder definiere ich jetzt mal von einem Alter von 0 bis 12, und dann gibt es noch die Gruppe von 13 bis 59. Diese Gruppe unterschlägt Albrecht mal wieder in seinen Betrachtungen.

Wenn Lauterbach sich so ausdrückt, dass jetzt die Jüngeren die Intensivstationen belegen dann meint er damit keine Kinder.

Es fällt mir wirklich schwer, mich in dich hinein zu versetzen Albrecht, wie du immer auf deine verquasten Gedankengänge kommst.

 

22 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Albrecht 2336 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

auch das gehört natürlich zu der Aussage, dass die Intensivstationen von den Jüngeren bevölkert wurde, denn zum Begriff des Bevölkerns gehört die Vorstellung des restlos Ausfüllens:

Bericht des Bundesrechnungshofs: Intensivbettenstatistik wurde offenbar massiv manipuliert

"...Es ist einer der größten Skandale dieser Pandemie: Der Rechnungshof legt offen, wie die Intensivstatistik manipuliert wurde - und damit, dass die Lage nie so ernst war wie behauptet. Schon Ende Januar schrieb das RKI intern, dass die DIVI-Zahlen nicht mehr zur Bewertung der Situation zu gebrauchen seien.
Die Intensivmediziner senden einen Hilferuf nach dem anderen“. Mit diesen Worten verteidigte Bundeskanzlerin Merkel im April ihre harte Corona-Politik – auch andere Politiker verwiesen immer wieder auf die angeblich extrem angespannte Lage auf den Intensivstationen. DIVI-Präsident Gernot Marx warnte Ende März: „Wir rennen sehenden Auges ins Verderben.“ Auch er forderte einen schnellen Lockdown. Nun deckt der Bundesrechnungshof in einem explosiven Papier auf: Viele Krankenhäuser haben die Zahl der freien Intensivbetten offenbar manipuliert.
Grund für die mutmaßliche Manipulation: Nur wenn die Quote freier Intensivbetten regional bei weniger als 25 Prozent liegt, gibt es Ausgleichszahlungen aus dem Gesundheitsministerium. Ausgleichszahlungen wohlgemerkt dafür, dass die Betten im Jahr 2020 um acht Prozent weniger belegt waren als in den Vorjahren.

Doch die vielleicht viel größere Dimension des Skandals: Die Politik war informiert und sah zu. ..."

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/bundesrechnungshof-intensivbetten-statistik-manipuliert-rki-spahn/   

LG,   Albrecht 

22 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Albrecht 2336 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Hallo Thomas, 

" Wenn Lauterbach sich so ausdrückt, dass jetzt die Jüngeren die Intensivstationen belegen dann meint er damit keine Kinder."

Hast Du ihn gefragt oder sagst Du das nur so, weil es andernfalls nicht in Dein Konzept passt ?

LG,   Albrecht  

18 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Uwe B. 55 Kommentare Angemeldet am: 12.01.2011

Hallo,

ich habe mal ein weinig gesucht, was an den von Carlos als haltlos bezeichneten Aussagen "jetzt sterben die Jüngeren" und "auf den Intensivstationen liegen überwiegend junge Menschen" dran sein könnte oder eben auch nicht.

Am informativsten erscheint mir eine Grafik von Statista mit dem Titel "Altersmedian bei Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19), Hospitalisierungen und Todesfällen* in Deutschland nach Meldewoche"
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1241071/umfrage/alter-bei-coronainfektionen-hospitalisierungen-und-todesfaellen-in-deutschland/#professional

Ich weiß immer noch nicht, wie ich eine Grafik hier rein kopieren könnte, daher beschreibe ich das meines Erachtens Wesentliche mal verbal. Aber Ihr könnt Euch das mit der angeführten URL auch selber ansehen.

Der Altersmedian der Todesfälle ist seit dem Jahreswechsel von 84 auf zwischenzeitlich 78 gefallen, dann aber wieder gestiegen und liegt aktuell bei 81 (KW 22). Die Kurve ist relativ stabil und zeigt nur geringe Schwankungen. In 2020 war er anfangs auch über 80 (bis 84) und ist dann im Sommer häufig unter 80 (Minimum 75) gewesen.

Der Altersmedian der COVID-Fälle insgesamt, der Hospitalisierungen und der Fälle auf Intensivstationen zeigt größere Schwankungen, der Altersmedian ist da gesunken, aber das hat er im vergangenen Sommer auch gemacht, auch in ähnlicher Größenordnung.

Der Altermedian der Infektionen zeigt den größten Unterschied, er ist von 49 (KW 03) auf 33 (KW 22) gesunken. In der ersten Welle ist er aber auch von 52 (KW 16) auf 34 (KW 24) und danach sogar bis auf 29 (KW 34) gesunken.

Also alles nichts Ungewöhnliches, ich würde Carlos recht geben.

Liebe Grüße
Uwe

22 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.