Forum: Infektion & Prävention - Corona-Test selbst bezahlen

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
arthurschleicher 8 Kommentare Angemeldet am: 24.07.2014

Warum den Test selbst bezahlen? Wenn die Schulung bei den Johannitern zum Tester nur 10€ kostet; und das online.

Dann teste ich mich selbst für 0,50€ und stelle mir und meiner Familie nach dem Test ein Testzeugnis aus. Alles ganz legal. Für 10€ und eine Stunde Einsatz. Und bis Mitte Oktober kann ich mir auch noch 9,90€ vom Staat zurück holen; pro Test.

30x (9,90€-0,50€)= 282€ pro Monat und Familienmitglied. Für ein vierköpfige Familie 1.128€ zusätzlich bis voraussichtlich Mitte Oktober.

Klar, die steuerliche Angelegenheit ist noch zu klären. Da gibt es bestimmt auch einen Trick.

Christian B. 85 Kommentare Angemeldet am: 24.05.2020

Leider kannst Du damit kein Testzertifikat ausstellen, nützt also nichts.

Ansonsten wäre es eine nette Idee...

Robert K. 3804 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Moin,

ich finde es "total ok", dass man als Nicht-Geimpfter für Corona-Tests zahlen soll wink

ABER, dann auch bitte:

Raucher möchten dann bitte die Operationen für Herz-OPs, Krebsbehandlungen etc. plus Reha selbst zahlen.

Diabetiker möchten bitte auch alle Behandlungen infolge selbst zahlen, wenn sie nicht exakt die Vorgaben von der DGE (die schon schlecht genug sind, aber immerhin zB Zucker komplett untersagen...immerhin und auch zu viel Gemüse raren, was schon nicht ganz falsch ist) umsetzen.

Alkoholiker möchten bitte auch Ihre diversen OPs + Reha selbst bezahlen, die im Rahmen der Sucht anfallen.

Wenn wir das so regeln, dann können wir auch darüber reden, dass nicht geimpfte die Test selbst zahlen. Was wohl trotzdem ein Stück weit blödsinnig ist, da auch Geimpfte Überträger sein können. Aber das verstehen unsere politischen Vordenker nicht so schnell...

VG,

Robert

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Hi Robert, zu deiner Sicht, infizierte Geimpfte übertragen wie infizierte nicht Geimpfte. Das stimmt nicht ganz!

Ein Geimpfter der sich infiziert, ist 24 Stunden auf den Niveau des nicht Geimpften, dann sinkt die Virenlast in Rachenraum sehr schnell.

Grund: die mRNA Impfung greift erst, wenn das Virus in den Körper eintritt. 

Ein Ungeimpften ist viel länger infektiös.

Bei einem gebe ich dir Recht, sollten belastbare Zahlen zur Infektiosität bei Geimpften vorliegen, dann macht das Testen dieser Gruppe Sinn.

Ralle 162 Kommentare Angemeldet am: 28.06.2021

Ich zitiere aus www.tkp.at vom 10.8.21

"Italien: Restaurant geschlossen wegen positiven Testa bei 11 Geimpften, nur Ungeimpfte ist negativ"

Elf von zwölf Angestellen eines Restaurants wurden positiv auf Covid getestet, einige von ihnen mit einer doppelten Dosis des Impfstoffs und dem Grünen Pass. Sie stehen alle unter Qurantäne. Nur der Besitzer des restaurants, Gianluca Cruciani, der noch nicht geimpft wurde, hatte einen negativen PCR Test..." (Zitat Ende).

Punkt1: Langsam aber sicher schwinden Argumente nur Ungeimpfte testen zu lassen..

Punkt2: Die Befürworter (Überwiegend Geimpfte) von Bezahltests sollten ihre Forderung noch mal überdenken.......

 

 

St. W. 543 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2019

Thomas,

"Ein Ungeimpften ist viel länger infektiös." :-) :-):-):-)

Dein Versuch zu Gendern schlug fehl! ;-)

 

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

StW, noch einmal, ein Geimpfter ist die ersten 24Std so infektiös, wie ein Ungeimpfter, dann greift die Impfung.

Mir ist aber bewusst, dass diese Tatsache nicht in deine Sicht auf die Lage passt.

 

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Ralle. Und mal wieder ein Bericht auf deiner Lieblings Seite ohne jegliche Quellenhinterlegung.

Aussagekraft Null!

Georg W. 115 Kommentare Angemeldet am: 05.02.2020

Thomas,

 

ein Geimpfter ist die ersten 24Std so infektiös, wie ein Ungeimpfter“

 

Quelle?

Ist hier gemeint, in den ersten 24 Stunden nach der Impfung oder immer nach Kontakt mit dem Virus?

Auf jeden Fall werde ich mich in meiner Überzeugung bestärkt, dass ich keine Impfung brauche, sondern meine Immunabwehr weiterhin optimiere.

arthurschleicher 8 Kommentare Angemeldet am: 24.07.2014

Hallo Zusammen, folgendes steht auf der Seite der Johanniter:

Kursinhalte: Einführung in Corona-Antigen-Schnelltests

Der Kurs richtet sich an Personen, die Antigen-Schnelltests an anderen Menschen durchführen müssen.

Ich kläre gerade ab, ob man ein Zertifikat ausstellen kann. Kann es der Friseur? Diese mussten doch auch ihre Kunden vorher testen.

 

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.